Methoden der Einzelberatung und des "Coaching" (1. Teil Wahlbaustein Nr. 4a)

IWL Seminare GmbH
In München(Region Nord)

1.700 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
8124 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • München(region nord)
  • Dauer:
    4 Tage
Beschreibung

Zielsetzung des Seminars ist es, die Teilnehmer bei der Entwicklung eines Beratungsverständnisses zu unterstützen, das dem jeweiligen Beratungskontext angemessen ist und dem persönlichen Ausbildungsstand entspricht. Dabei stehen folgende Themen im Vordergrund: . Coaching-Überblick: Begriff, Verständnis, Ablauf. Basiswerkzeuge im Coaching: Hinhören, mit Bildern arbeiten und konstruktiv fragen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
München(Region Nord)
Türkenstraße 70, 80799, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Teilnahmevoraussetzung für dieses Seminar ist der Grundkurs (Nr. 1).

Dozenten

Karl Benien
Karl Benien
Referent

Jahrgang 1952, Betriebswirt, Dipl.-Psychologe Studium in Hamburg, Zusatzausbildung in Gesprächspsychotherapie und Psychodrama, Ausbildungs- und Lehrtherapeut in Psychodrama, langjährige Tätigkeit als Psychotherapeut in eigener Praxis Seit 1987 selbständiger Berater und Trainer in Wirtschaft und Non-Profit-Bereich, Mitglied im "Arbeitskreis Kommunikation und Klärungshilfe", Arbeitsschwerpunkte: Kommunikation, Führung, Konflikte Autor der Bücher "Schwierige Gespräche führen" Rowohlt-Verlag und "Beratung in Aktion" Windmühlen-Verlag.

Themenkreis

Coaching als sinnvolle Ergänzung zu anderen Instrumenten der Personalentwicklung hat in den letzten Jahren eine große Verbreitung erlebt. Dabei zeigt sich allerdings, dass der Begriff bei seinen Benutzern für Vieles - manchmal Konträres - stehen kann. Wir verstehen unter Coaching eine Kombination aus individueller Beratung, persönlichem Feedback und praxisorientiertem Training. Im Coaching werden Themen behandelt, die die berufliche Aufgabe und Rolle sowie die Persönlichkeit des Coachee betreffen.

Coachingprozesse bewegen sich im Spannungsfeld von Unternehmensinteressen einerseits und persönlichen Interessen eines konkreten Menschen andererseits. Sie bedeuten daher oft eine Gratwanderung: Der Coachee muss sicher sein können, dass in der Beratung Organisations- und Sachprobleme nicht "psychologisiert" und individualisiert werden, andererseits individuelle Probleme aber auch nicht "wegorganisiert" werden. Hierbei erweist sich eine schulenübergreifende Herangehensweise als sinnvoll.

Lernziele:

  • Navigation im Gespräch: Modelle zur Strukturierung des Gesprächsverlaufs und der Inhalte.
  • Coaching-Prozesse im Verlauf: Reflexion zur Beraterrolle und zum Methodeneinsatz.
  • Ebenen der Tiefung: Wie erreicht man eine Vertiefung/Zentrierung auf personennahe Themen? Wie bringt man das Gespräch zurück in "flachere Fahrwasser"? Abgrenzung zwischen Beratung und Therapie
  • Aufträge klären
  • Der "ideale" Coach: Standortbestimmung und Perspektiven der persönlichen Professionalisierung als Berater/in

Seminarablauf:

1. Tag:

1. Seminareinführung

2. Coaching: Begriff und Verständnis

3. Basiswerkzeuge I: Hinhören und mit Bildern arbeiten

4. Basiswerkzeuge II: Konstruktiv fragen

5. Auswertung und Methoden Reflektion im Plenum

2. Tag:

1. Basiswerkzeuge III: Ziele herausarbeiten

2. Basiswerkzeuge IV: Lösungen entwickeln

3. Übungen und Demonstrationen in Halbgruppen

3. Tag:

1. Verlaufsdarstellung eines Coachingprozesses: Reflexionen zum Methodeneinsatz und zur Beraterrolle

2. Ebenen der Tiefung - Abgrenzung von Beratung und Therapie

3. Übungen und Demonstrationen in Halbgruppen

4. Tag:

1. Aufträge klären

2. Der "ideale" Coach: Standortbestimmung und Perspektiven der persönlichen Professionalisierung als Berater/in

3. Seminarabschluss

Arbeitsweise:

Neben einigen theoretischen und methodischen Inputs ist der Großteil des Seminars der praktischen Übung und Selbstreflexion gewidmet (in Halbgruppen und Triaden). Gearbeitet wird an realen Fragestellungen aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmer/innen.

Ein wechselseitiges Ergänzungsverhältnis besteht zu den Kursen Nr. 6 ("Erlebnisaktivierende Methoden - Coaching in Gruppen"), Nr. 5 ("Leitungsrolle und persönliche Entwicklung") und Nr. 9 ("Kommunikation und Führung") sowie Nr. 11a/b ("Inneres Team").

Literatur/Nachbereitungsmaterial:

Fischer-Epe, Maren: "Coaching: Miteinander Ziele erreichen", Rowohlt TB Nr. 61954

Zeitplan:

Beginn 9.00 Uhr. (1. Tag 11.00 Uhr) - Ende gegen 19.15 Uhr (1. Tag 20.00 Uhr). Von 13.00 Uhr - 15.00 Uhr Mittagspause.

Das Seminar endet am 4. Tag gegen 12.45 Uhr.

Um bei den Arbeitszeiten flexibel zu bleiben und im Sinne des Gruppenprozesses bitten wir Sie, während des Seminars keine Abendterminverpflichtungen einzugehen


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen