Microsoft Visual Studio 2008 - Windows Workflow Foundation

AlphaBit Gmbh
In Wiesbaden

990 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 6... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Wiesbaden
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Dieser Workshop befähigt Sie, - das Windows Workflow Foundation Konzept zu verstehen. sequentielle Workflows zu erstellen. Workflows mit Zustandsmaschinen zu erstellen. Workflows zur Laufzeit zu verändern. bedingte Verzweigungen in Workflows zu implementieren. Regelsets zu definieren und auszuführen. Kettenregeln weiterzuleiten. Regeln zur Laufzeit zu ändern. Methoden..
Gerichtet an: Dieser Workshop richtet sich an Entwickler, die mit Visual Studio 2005 oder 2008 eigene Applikationen entwickeln können und die Projekte mit der Windows Workflow Foundation realisieren wollen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 33, 65187, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Fortgeschrittene Kenntnisse in .NET 2.0, mindestens im Level 200. Falls die Kursunterlagen in Englisch verfasst sind, sind Englisch-Kenntnisse Voraussetzung. Die Unterrichtssprache ist Deutsch.

Themenkreis

Kategorie
Microsoft - Windows, Microsoft - Programmierung

Einführung
Mit .NET 3.5 und der integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) Visual Studio 2008 hat Microsoft einen weiteren Meilenstein zur Unterstützung der Entwickler bei der Erstellung von integrierten Lösungen geschaffen, die über einheitliche Schnittstellen untereinander und mit Datenbank Servern wie dem SQL Server 2008 verbunden werden können. Es bietet eine Vereinheitlichung und Vereinfachung der verschiedenen Kommunikations­technologien (WCF), eine Lösung für Workflow-orientierte Anwendungen (WF), ein neues Konzept für Benutzeroberflächen (WPF) sowie die konsistente Verwaltung digitaler Identitäten (Card­Space).

Dauer
2 Tage

Zielgruppe
Dieser Workshop richtet sich an Entwickler, die mit Visual Studio 2005 oder 2008 eigene Applikationen entwickeln können und die Projekte mit der Windows Workflow Foundation realisieren wollen.

Lernziele
Dieser Workshop befähigt Sie,
- das Windows Workflow Foundation Konzept zu verstehen.
- sequentielle Workflows zu erstellen.
- Workflows mit Zustandsmaschinen zu erstellen.
- Workflows zur Laufzeit zu verändern.
- bedingte Verzweigungen in Workflows zu implementieren.
- Regelsets zu definieren und auszuführen.
- Kettenregeln weiterzuleiten.
- Regeln zur Laufzeit zu ändern.
- Methoden auf dem Host Prozess aufzurufen.
- Ereignisse auf dem Host Prozess zu verarbeiten.
- Dienste eines Workflows in Anspruch zu nehmen.
- einen Workflow als Dienst anzubieten.
- eine eigene Aktivität zu erstellen.
- eine eigene zusammengesetzte Aktivität zu erstellen.
- ein Aktivitätslayout zu definieren.
- einen eigenen Laufzeitdienst zu erstellen.
- Workflows zu hydrieren und zu dehydrieren.
- Workflows zu überwachen.
- Workflows nachzuvollziehen.
- Fehler in Workflows zu behandeln.
- Abbrüche in Workflows zu behandeln.
- Transaktionen in Workflows zu erstellen und zu verwalten.
- Kompensationen zu erstellen und zu behandeln.

Vorkenntnisse
Fortgeschrittene Kenntnisse in .NET 2.0, mindestens im Level 200. Falls die Kursunterlagen in Englisch verfasst sind, sind Englisch-Kenntnisse Voraussetzung. Die Unterrichtssprache ist Deutsch.

Prüfungen

Unterlagen

Inhalt
Creating and Hosting Workflows

  • Overview of Windows Workflow Foundation
  • Creating Sequential Workflows
  • Creating State Machine Workflows
  • Modifying Workflows at Runtime


Applying Conditions and Rules

  • Implementing Flow Control
  • Defining and Executing Rule Sets
  • Forward Chaining of Rules
  • Changing Rules at Run Time


Communicating with Workflows

  • Calling Methods on the Host Process
  • Handling Events from the Host Process
  • Consuming Services from a Workflow
  • Publishing a Workflow as a Service

Creating and Configuring Custom Activities

  • Creating Custom Activities
  • Creating Custom Composite Activities
  • Customizing Activity Serialization
  • Defining Custom Activity Layout


Creating and Managing Runtime Services

  • Creating a Custom Runtime Service
  • Hydrating and Dehydrating Workflows
  • Monitoring Workflows
  • Tracking Workflows


Managing Faults, Cancellations, Transactions, and Compensations

  • Handling Faults
  • Handling Cancellations
  • Creating and Managing Transactions
  • Creating and Handling Compensations


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen