Mikro- und Nanotechnologien

Technische Universität Ilmenau
In Ilmenau

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
36776... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Ilmenau
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Das Angebot richtet sich an Studierende mit einem Bachelor oder an Studiengangwechsler aus einem Dip-lomstudiengang (im Rahmen einer Einzelfallprüfung) der Fach-richtungen: Physik,. Technische Physik,. Elektrotechnik/Elektronik,. Chemie/Werkstoffwissenschaften,. Chemieingenieurwesen,. Biochemie,. Molekularbiologie,. Mechatronik.
Gerichtet an: Der Studiengang 'Mikro- und Nanotechnologien' ist nichtkon-sekutiv angelegt. Er wird von der Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften gemeinsam mit der Fakultät für Maschi-nenbau und der Fakultät für Elektrotechnik/Informationstechnik getragen und schließt mit dem Master für 'Mikro- und Nano-technologien' ab.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Ilmenau
Ehrenbergstraße 29, 98693, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Speziell für Bachelorabsolventen naturwissenschaftlicher Fach-richtungen bieten wir ein Anpassungssemester an, in dem inge-nieurwissenschaftliche Grundlagen vertieft und ausgebaut wer-den können. Die Regelstudienzeit des Masterstudiengangs beträgt 4 Semes-ter. Für Absolventen ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge könnte sich, unter Anerkennung entsprechender Vorleistungen, die Studienzeit auf 3 Semester beschränken

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Beginn: jeweils zum Wintersemester

Bewerbung: 01.02. - 30.06. (Empfehlung)

Dauer: 4 Semester (3 Semester Lehrveranstaltungen, im 4. Semester Masterarbeit)

Studieninhalt

In folgenden Fächern ist die entsprechende Zahl an Leistungs-punkten (LP) nachzuweisen:
- Konstruktion 6 LP
- Grundlagen I 6 LP
- Werkstoffe 6 LP
- Mess- und Regelungstechnik 6 LP
- Funktionsgruppen der Mikrotechnik 6 LP
- Molekulare Nanotechnologie 6 LP
- Grundlagen II 6 LP
- Nanodiagnostik 6 LP
- Nanoelektronik 6 LP
- Nanofluidik/Mikroreaktionstechnik 6 LP
- Nanosystem-Theorie und Simulation 6 LP
- Mikro- und Nanostrukturtechnik 6 LP
- Nanomaterialien 6 LP
- Vertiefungsmodul 6 LP
- Forschungspraktikum 9 LP
- Masterarbeit 24 LP

Ein breites Angebot von wahlobligatorischen Veranstaltungen ermöglicht es, Kenntnisse auch auf speziellen Fachgebieten der Mikro- und Nanotechnologien zu vertiefen. Dafür stehen im Anpassungssemester Veranstaltungen der folgenden Module zur Verfügung:
- Konstruktion,
- Werkstoffe,
- Mess- und Regelungstechnik,
- Funktionsgruppen der Mikrotechnik.

Tätigkeitsfelder

In der Verbindung von Informations- und Messtechnik, Biomedi-zin, Biotechnologie, chemischer Verfahrenstechnik und Laborau-tomatisierungstechnik sowie moderner Instrumentation zeichnet sich in der Wirtschaft ein stark wachsender Bedarf an Fachkräf-ten ab.
Der Studiengang „Mikro- und Nanotechnologien" wurde so konzipiert, dass die Absolventen optimale Chancen für die neu-en Herausforderungen auf diesen Gebieten besitzen.

Neben einem sehr soliden und breiten naturwissenschaftlichen und technischen Grundlagenwissen verfügen sie über sehr gute Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der Planartechnologien und sind insbesondere in der Lage, die Grenzgebiete zwischen der physikalischen Technik und den molekularen Wissenschaften nicht nur zu verstehen, sondern durch eigene Forschungs- und Entwicklungstätigkeit kreativ mitzugestalten.
Durch die interdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs finden die Absolventen sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten in Tätig-keitsfeldern mit Bezügen zur Mikrosystemtechnik und zur Nano-technologie, aber auch in vielen traditionellen Forschungs- und Entwicklungsbereichen.
Durch die Vertrautheit mit den fachspezifischen Metasprachen der Physik, des Ingenieurwesens, der Chemie und der Moleku-larbiologie eröffnen sich den Absolventen eine große Bandbreite in den Einsatzgebieten und damit eine hohe Flexibilität am Arbeitsmarkt.

Die unternehmerische Selbstständigkeit und Vermarktung eigener Ideen im Anschluss an das erfolgreiche Studium ist ein empfehlenswerter Schritt für kreative Köpfe.