Mikrosystem- und Nanotechnologie

Fachhochschule Kaiserslautern
In Zweibrücken

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06313... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Zweibrücken
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Studiengang verbindet die Gebiete der klassischen Ingenieurwissenschaften wie Elektrotechnik/Informationstechnik, Maschinenbau/Feinwerktechnik oder Mechatronik mit den modernen Technologien der Mikro- und Nanotechnik. Die Studierenden werden in einem anspruchsvollen wissenschaftlichen Umfeld unter Einbeziehung zahlreicher Kooperationen mit der Industrie sowie in- und ausländischen Partnerhochschulen ausgebildet.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Zweibrücken
Amerikastraße 1, 66482, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife o. Fachhochschulreife o. eineals gleichwertig anerkannte Vorbildung. Ein Vorpraktikum ist nicht erforderlich.

Themenkreis

Berufsaussichten von Absolventen der Mikrosystemtechnik:
Absolventen von Studiengängen der Mikrosystemtechnik haben aufgrund der stark interdisziplinären Ausbildung (vgl. „Konzeption des Studiengangs") hervorragende Berufschancen, da sie sowohl für Aufgaben von Ingenieuren der Elektrotechnik, des Machinenbaus oder der Mechatronik geeignet sind, als auch im Umfeld moderner Technologien der Mikro- und Nanotechnik eingesetzt werden können.

Konzeption
In den ersten fünf Semestern wird den Studierenden ein breites Grundlagenwissen in den Ingenieur- und Naturwissenschaften vermittelt, welches durch nichttechnische Wahlpflichtfächer ergänzt wird.

Im 6. Semester ist eine Spezialisierung in verschiedenen Teilgebieten möglich. Die Studierenden können aus fünf angebotenen Themenschwerpunkten:

  • Materialien und Prozesse
  • Biomedizinische Anwendungen
  • Mechanik und Konstruktion
  • Systeme und Signale
  • Individuelle Wahlpflichtfächer nach aktuellem Aushang

drei Blöcke auswählen.

Eine Laboreinheit im Reinraum der Fachhochschule, eine Praxisphase in der Industrie, ein Seminar zu Kommunikation, Präsentation und Anleitung zu selbständigem Arbeiten sowie die Abschlussarbeit ergänzen die praxisorientierte Ausbildung mit der ein rascher Berufseinstieg möglich wird.

Der Studienbeginn ist regulär zum Wintersemester. Ein einschlägiges Grundpraktikum von 8 Wochen Dauer oder eine geeignete abgeschlossene Berufsausbildung werden empfohlen, sind aber nicht verpflichtend.

Die Absolventen des Bachelorstudiengangs sollen für folgende Aufgaben in Anwendung, Projektierung und Fertigung ausgebildet werden:

  • Unterstützung bei der Erarbeitung von Systemlösungen,
  • Anwendung von CAE/CAD- Methoden bei der Fertigung von Mikrosystemen,
  • Unterstützung bei der Technologie- und Produktentwicklung,
  • Bearbeitung von Fragestellungen in der Projektentwicklung und Serienfertigung,
  • Entwicklung anwendungsspezifischer Produkte aus Ergebnissen der Grundlagenforschung,
  • Zusammenarbeit in einem internationalen Umfeld,
  • Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team.

Studienbeginn: Wintersemester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studierenden, denen kein ausreichendes Studienguthaben zur Verfügung steht, müssen je Semester ein Studiengebühr in Höhe von 650,-- € entrichten. Dies gilt auch für Studierende, die älter als 60 Jahre alt sind und ab SS 2006 für alle Studierenden, die ein Zweitstudium betreiben, sofern kein Studienguthaben mehr vorhanden ist.