Mitbestimmung im Call Center - Teil II

JES Seminare für Betriebsräte
In Berlin, Bremen und Nürnberg

550 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
030-3... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

In einem Call-Center ist ein Betriebsrat mit einer Fülle von Problemen konfrontiert. Neben der Arbeitnehmer- überwachung und dem Datenschutz sind vor allem die ergonomische Gestaltung der Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe, Fragen der Arbeitszeitregelungen und vor allem auch der Bezahlung Themen, mit denen ein Betriebsrat sich auseinandersetzen muss. .
Gerichtet an: Da die Mitbestimmungspflichten vom gesamten Betriebsrat wahrgenommen werden, benötigt auch jedes Betriebsratsmitglied die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse, um die Folgen der Mitbestimmung beurteilen zu können. Daher ist die Teilnahme jedes Mitglieds des Betriebsrats an diesem Seminar lt. § 37 Abs. 6 BetrVG erforderlich, wenn im Betrieb Call-Center bestehen oder deren Einführung geplant ist.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Kurfürstendamm 47, D -10707, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Berlin
Augsburger Straße 5, D-10789, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Berlin
Carmerstr. 6, 10623, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Bremen
Bremen, Deutschland
auf Anfrage
Nürnberg
Lyoner Strasse 40, 60528, Bayern, Deutschland

Themenkreis

In einem Call-Center ist ein Betriebsrat mit einer Fülle von Problemen konfrontiert. Neben der Arbeitnehmer- überwachung und dem Datenschutz sind vor allem die ergonomische Gestaltung der Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe, Fragen der Arbeitszeitregelungen und vor allem auch der Bezahlung Themen, mit denen ein Betriebsrat sich auseinandersetzen muss.Die schlechte Gestaltung der Arbeitsplätze, starre Regeln für die Arbeitsabläufe, Schichtdienst und ungünstige Arbeitszeiten sind Nachteile für die Beschäftigten; zu Ihren Aufgaben als Betriebsrat gehört es, diese Nachteile abzustellen oder zumindest so weit wie möglich zu mindern.
Eine gerechte und angemessene Bezahlung der Arbeit sollte immer angestrebt werden. Als Betriebsrat muss man hier geschickt zwischen Tarifvertragsrecht, Betriebsverfas- sungsrecht und Arbeitsvertragsrecht agieren.


Seminarinhalte

Ergonomie und Gesundheitsschutz
Ergonomische Gestaltung der Arbeitsplätze, Arbeitsumgebung und Arbeitsabläufe Gesetzliche und andere Vorschriften: Arbeitsschutzgesetz, Bildschirmarbeitsverordnung, Berufsgenossenschaftliche Vorschriften Mischarbeit und "Bildschirmpause" Mindestanforderungen und "gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse"
Arbeitszeitregelungen
Rechtliche Grundlagen über die Arbeitszeit: Arbeitszeitrecht, Arbeitsverträge, Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen Einhaltung der Höchstarbeitszeiten, Ausgleichszeiten etc. Aufzeichnungspflichten des Arbeitgebers Informationspflichten gegenüber dem Betriebsrat Arbeitszeitmodelle und -systeme Schicht- und Gleitzeitmodelle Variable und kapazitätsorientierte Arbeitszeitmodelle Modelle mit Arbeitszeitkonten
Fragen der Bezahlung
Leistungsorientierte Vergütung für einzelne Beschäftigte und auf Gruppenebene Leistungskontrollen und Ermittlung der maßgeblichen Faktoren für eine leistungsorientierte Vergütung Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung und Arbeitsvertrag
Aufgaben des Betriebsrats
Überwachungsaufgaben des Betriebsrats Mitbestimmung beim Gesundheitsschutz Mitbestimmung bei Regelungen zur Arbeitszeit Mitbestimmung bei Fragen der Vergütung Sinnvolle Regelungen in Betriebsvereinbarungen Muster-Betriebsvereinbarungen

Ihr Nutzen als Betriebsrat und Personalrat

Nach dem Besuch dieses Seminars sind Sie in der Lage, die Arbeitsbedingungen zu beurteilen und Defizite aufzudecken. Sie kennen die Vorschriften über Arbeitszeiten und können prüfen, ob diese Vorschriften eingehalten werden. Sie können geeignete Betriebsvereinbarungen in Ihrem Betrieb abschließen, die sicherstellen, dass die Arbeitsbedingungen, Regelungen zu Arbeitszeiten und zur Vergütung den Anforderungen an eine humane und gerechte Gestaltung der Arbeitsverhältnisse genügen.

Wer sollte dieses Seminar besuchen
Da die Mitbestimmungspflichten vom gesamten Betriebsrat wahrgenommen werden, benötigt auch jedes Betriebsratsmitglied die in diesem Seminar vermittelten Kenntnisse, um die Folgen der Mitbestimmung beurteilen zu können. Daher ist die Teilnahme jedes Mitglieds des Betriebsrats an diesem Seminar lt. § 37 Abs. 6 BetrVG erforderlich, wenn im Betrieb Call-Center bestehen oder deren Einführung geplant ist.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen