MOC 2090 Modelling Business Requirements to Create a Database Using MS Visual .NET Enterprise Architect

amk-group
Inhouse

3.300 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
030 -... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Dieser 3-tägige Intensivkurs vermittelt den Teilnhmern die Kenntnisse zur Entwicklung eines Datenbank-Deseigns. Kernthemen sind die Verwendung von Object Role Modeling (ORM) and the ORM modeling Tools in Microsoft® Visual Studio .NET Enterprise Architect. Die Teilnehmer werden mit dem Prozess der Datenbank Modelierung und der Verbindung von ORM und Entity Relationship (ER) Diagrammen vertraut gem

Wichtige informationen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Grundlegende Kenntnisse über Datenbanken

Kenntnisse in der Abfrage von Datenbanken

Themenkreis

Seminarziel:

Dieser 3-tägige Intensivkurs vermittelt den Teilnhmern die Kenntnisse zur Entwicklung eines Datenbank-Deseigns. Kernthemen sind die Verwendung von Object Role Modeling (ORM) and the ORM modeling Tools in Microsoft® Visual Studio .NET Enterprise Architect. Die Teilnehmer werden mit dem Prozess der Datenbank Modelierung und der Verbindung von ORM und Entity Relationship (ER) Diagrammen vertraut gemacht.

Zielgruppe:

Der Kurs ist für Teilnehmer konzipiert, die die Grundlagen des Datenbank Designs für Modellierung, Design, Entwicklung oder Administation von SQL Server Datenbanken benötigen. Das Training ist ebenfalls für Teilnehmer sinnvoll, die Applikationen entwickeln, die den SQL Server in einer Online Transaction Processing (OLTP) Umgebung nutzen.

Inhalt:

  • Einführung in die Modellierung von Geschäftsanforderungen


  • Analysieren von externen Informationen und Erstellung eines konzeptionellen Modelles


  • Zeichnen eines konzeptionellen Modelles und Eingabe von Beispieldaten


  • Wartung des konzeptionellen Schemas


  • Hinzufügen von eindeutigen Einschänkungen und Prüfung der Stelligkeit von Faktentypen


  • Hinzufügen von verbindlichen Regeleinschränkungen und Prüfung der logischen Abstammung


  • Hinzufügen von Wert- und Satz-Einschränkungen und Erstellung Entitäts-Untertypen


  • Hinzufügen von Frequenz- und Ring-Einschränkungen


  • Erstellung eines relationalen logischen Modelles


  • Vervollständigen des Basislinien-Modelles


  • Erstellung und Reverse Engineering des physischen Schemas


Voraussetzung:

Grundlegende Kenntnisse über Datenbanken

Kenntnisse in der Abfrage von Datenbanken


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen