MOC 80295 Erweitern von Microsoft Dynamics CRM 2011 (dt. MOC 80453)

IT-Schulungen
In Nürnberg

1.795 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0911 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Nürnberg
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Dieser 3-tägige Kurs behandelt die Entwicklung von Erweiterungen für Microsoft Dynamics CRM 2011, insbesondere die im Microsoft Dynamics CRM SDK dokumentierten Erweiterungsmethoden.
Gerichtet an: Entwickler

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Nürnberg
Bayern, Deutschland

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Erfahrung mit grundlegenden Formularanpassungen und Workflows Erfahrung mit einer oder mehreren der folgenden Technologien: .NET-bezogene Anwendungen in Visual Studio, JScript, DHTML, XML, Transact_SQL, Anpassungen in Microsoft Dynamics CRM und zugehörige Webdienste, Silverlight, Windows Workflow Foundation, AJAX und Windows AZURE Plattform Besuch oder Kenntnisse der Schulung: MOC 80293 Microsoft Dynamics CRM 2011 Serviceplanung (dt. MOC 80388)

Themenkreis

Übersicht über die Erweiterbarkeit

Diese Unterrichtseinheit bietet eine Einführung in die grundlegenden Konzepte von Microsoft Dynamics CRM 2011, einschließlich einer kurzen Beschreibung des xRM-Anwendungsframeworks sowie der zugrunde liegenden Plattform und Funktionen. Dabei werden Sicherheitsmodell, Geschäftslogik, Geschäftsentitäten und Komponenten für den Datenzugriff wiederholt. Vorgestellt werden zudem hilfreiche Tipps und Ressourcen zur Entwicklung.

  • xRM-Anwendungsframework
  • Erweiterbarkeitsplattform und -features
  • Sicherheitsmodell
  • Geschäftsmodell
  • Geschäftslogik
  • Geschäftsentitätskomponenten
  • Datenzugriffskomponenten und Plattform
  • Hilfsmittel
  • Ressourcen


Allgemeine Plattformvorgänge
In dieser Unterrichtseinheit wird erklärt, wie mithilfe einer Reihe gängiger Verfahren auf System- und benutzerdefinierte Entitäten in Microsoft Dynamics CRM 2011 zugegriffen werden kann. Dabei werden die Verfahren und die im System verfügbaren Datentypen ausführlich beschrieben. Teil der Unterrichtseinheit ist weiterhin eine Beispielanwendung, mit der eine Microsoft Dynamics CRM 2011-Entität erstellt und aktualisiert wird. Zudem werden hilfreiche Informationen zur Fehlerbehandlung gegeben.

  • WCF-Webdienste
  • Suchdienst
  • Früh und spät bindend im Vergleich
  • Früh gebundene Entitätsklasse
  • Spät gebundene Entitätsklasse
  • Organisationsdienst
  • Authentifizierung und Autorisierung
  • Entitätsinformationen
  • Arbeiten mit Datentypen
  • Verwenden der Create-Methode
  • Verwenden der Retrieve-Methode
  • Verwenden der Update-Methode
  • Verwenden der Delete-Methode
  • Verwenden der RetrieveMultiple-Methode
  • Behandeln von WCF-Fehlern


Abfragen von Daten und Ausführen von Vorgängen
In dieser Unterrichtseinheit werden vielfältige Möglichkeiten zur Abfrage der Datenbank von Microsoft Dynamics CRM vorgestellt, wie beispielsweise QueryAttribute, QueryByExpression, LINQ, FetchXML, gefilterte Ansichten und OData. Darüber hinaus wird die Execute-Methode beschrieben und erläutert, wie die OrganizationRequest- und OrganizationResponse-Meldungen in Microsoft Dynamics CRM verwendet werden. Abschließend wird erklärt, wie mithilfe des Organisationsdiensts mit Metadaten in Microsoft Dynamics CRM gearbeitet werden kann.

  • Abfragen in Microsoft Dynamics CRM 2011
  • Abfrageausdruck
  • QueryByAttribute
  • LINQ-Abfragen
  • FetchXML
  • Gefilterte Ansichten
  • OData
  • Execute-Methode
  • Anforderungen und Antworten
  • Verwenden des MetadataService-Webdiensts



Implementieren von Geschäftsprozessen
Thema dieser Unterrichtseinheit ist die Entwicklung benutzerdefinierter Workflowaktivitäten zur Verwendung in Microsoft Dynamics CRM. Das Leistungsspektrum von Microsoft Dynamics CRM kann durch Schreiben benutzerdefinierter Workflowaktivitäten erweitert werden. Diese führen bei Ausführung konfigurierter Workflow- oder Dialogfeldregeln Code aus. Desweiteren wird erläutert, wie Code benutzerdefinierter Workflowaktivitäten debuggt wird und wie deklarative Workflows in lokalen Bereitstellungen verwendet werden.Übersicht über den Workflow

  • Übersicht über Dialogfelder
  • Einrichten benutzerdefinierter Workflowaktivitätsassemblys
  • Vorführung: Konfigurieren einer benutzerdefinierten Workflowaktivität
  • Erstellen benutzerdefinierter Workflowaktivitäten
  • Debuggen benutzerdefinierter Workflowaktivitäten
  • Erstellen und Ändern von Workflows in Windows Workflow Foundation (XAML Workflows)



Plug-Ins
Diese Unterrichtseinheit gibt einen Überblick über Plug-Ins. Plug-Ins sind praktische Mechanismen, mit denen sich die Funktionen von Ereignissen einer Entität in Microsoft Dynamics CRM 2011 erweitern lassen. Themen der Unterrichtseinheit sind die Verwendung von Plug-Ins, das Ereignisframework und der Zusammenhang zwischen Plug-Ins und Isolation, Vertrauensstellungen und Statistiken. Weitere Lerninhalte sind die Entwicklung von Plug-Ins, Identitätswechsel und Entitätsklassen sowie die Registrierung, Bereitstellung und das Debuggen von Plug-Ins. Schließlich wird die Einbindung von Windows Azure in Microsoft Dynamics CRM 2011 erläutert.

  • Übersicht über Plug-Ins
  • Ereignisframework
  • Plug-In-Isolation, Vertrauensstellungen und Statistiken
  • Entwickeln von Plug-Ins
  • Identitätswechsel in Plug-Ins
  • Entitätsklassen und Plug-Ins
  • Registrieren und Bereitstellen von Plug-Ins
  • Debuggen von Plug-Ins
  • Integration von Windows Azure in Microsoft Dynamics CRM 2011



Anwendungsereignisprogrammierung
Darüber hinaus werden die integrierten Funktionen von Microsoft Dynamics CRM und ihre Verwendung vorgestellt. Auch die Funktionsweise von Microsoft Dynamics CRM beim Laden oder Speichern von Formularen, im Hinblick auf geänderte Felddaten und Änderungen im Registerkartenstatus sowie beim Hochladen von IFRAMES werden veranschaulicht. Ereignishandlercode kann in Microsoft Dynamics CRM an fünf Ereignisse angefügt werden.

  • Verwenden von JScript-Bibliotheken
  • Formular- und Feldereignisse
  • Xrm.Page
  • Xrm.Page.context (clientseitiger Kontext)
  • Xrm.Pge.data.entity
  • Xrm.Page.ui
  • Formulartypen
  • Ausführungskontext des Formularereignishandlers
  • Festlegen von Ereignisabhängigkeiten
  • Übergeben von Parametern
  • Verwenden bewährter Methoden beim Schreiben von clientseitigem Code
  • Debuggen von clientseitigem Code



Clienterweiterungen
In dieser Unterrichtseinheit wird gezeigt, wie benutzerdefinierte Schaltflächen, Menübefehle und Navigationsbereiche hinzugefügt werden, um damit individuelle Lösungen in Microsoft Dynamics CRM einzubinden. Zudem wird erläutert, wie der Navigationsbereich der Anwendung geändert und Siteübersicht und Menüband angepasst werden.

  • Anpassen der Siteübersicht
  • Anpassen des Menübands
  • URL-adressierbare Formulare und Ansichten


Webressourcen

In dieser Unterrichtseinheit werden CRM-Formulare mit benutzerdefinierten Webinhalten (z. B. HTML, Bilder, Silverlight, JavaScript) ergänzt, um die Funktionalität dieser Formulare zu erweitern. Vorgestellt werden auch Anwendungsbeispiele für clientseitige Technologien wie benutzerdefinierte Prüfungen, Mashups mit anderen Anwendungen und neue Anwendungen (z. B. Silverlight-Anwendungen zur Anzeige von Microsoft Dynamics CRM-Daten). Ein weiteres Thema ist, wie mithilfe von Webressourcen gemeinsam genutzte Codeblöcke oder Ressourcen gespeichert werden können, um überall in der Microsoft Dynamics CRM-Webanwendung darauf zugreifen zu können.

  • Überblick über Webressourcen
  • Verwaltung von Webressourcen
  • Verweisen auf Webressourcen
  • Silverlight-Webressource
  • REST-Endpunkt, OData und JSON
  • Verwenden von JQuery

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen