Modellierung regulierter Prozesse im Fondsumfeld

ICEP GmbH | Akademie ICEP
In Frankfurt Am Main

1.950 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
069 1... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Mittelstufe
  • Frankfurt am main
  • 24 Lehrstunden
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Mit Hilfe von BPMN 2.0, Teilbereichen der UML Methodik und anverwandter Methoden werden Geschäftsprozesse und betriebliche Abläufe abgebildet und modelliert. Ein praxiserprobtes Vorgehens- und Referenzmodell wird vorgestellt und mit mehreren Fallstudien aus dem Fondsumfeld nachvollziehbar und erlebbar gemacht.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Solmsstrasse 41, 60486, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

In diesem dreitägigen Seminar lernen Sie die z.B. Sorgfalt, Best-Execution, Kontrolle etc.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Projektleiter und Projektmitarbeiter in Projekten zur Gestaltung der Geschäftsprozesse und Arbeitsabläufe, Mitarbeiter aus IT- und Fachabteilungen, Berater

· Voraussetzungen

Grundlagen Investmentfonds

· Qualifikation

keine

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Seit 2006 durch Weiterbildung Hessen e.V. zertifiziert, wird die Akademie ICEP als geprüfte Weiterbildungseinrichtung mit dem Gütesiegel die Einhaltung der Qualitätsstandards sowie ein hohes Qualitätsniveau bestätigt.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Besuchen Sie uns auf unsere Internetseite unter www.akademie-icep.de für mehr Informationen zu unserern Seminaren.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Begriffe der Geschäftsprozessmodellierung
BPML als Darstellungsform

Dozenten

Bettina Hesse-Völkel
Bettina Hesse-Völkel
Finanzen

Themenkreis

Mit Hilfe von BPML 2.0, Teilbereichen der UML Methodik und anverwandter Methoden werden Geschäftsprozesse und betriebliche Abläufe abgebildet und modelliert. Ein praxiserprobtes Vorgehens- und Referenzmodell wird vorgestellt und mit mehreren Fallstudien aus dem Fondsumfeld nachvollziehbar und erlebbar gemacht.

Einführung
l Begriffe der Geschäftsprozessmodellierung l Inhalt, Umfang und Ziele der Geschäftsprozess analyse und -modellierung l Aufgaben bei der Modellierung und deren Einbet tungin die Strategie u. das Risikomodell der KVG l Definition/Darstellung von typischen Geschäftsprozessen als Übersicht l UML Use Case Diagramm als Metaebene und Orientierung l BPMN als Darstellungsform
Methodik der Prozessmodellierung
l Modellierungsschritte / Vorgehensweise - Ein mehrstufiges Vorgehen - Erarbeitung der einzelnen Phasen l Prozessschritte und Phasen - Prozess- und Objektmodell - Organisationseinheiten modellieren - Akteurmodell, Ablaufmodell - Zustandsmodelle/-diagramme - Gesamtdarstellungen und Verzahnungen l Integration und Darstellung von Randbedingungen
Erfolgsfaktoren und Werkzeuge
l Projektorganisation l Zusammensetzung des Projektteams l Die Rolle der Fachbereiche


l Begriffe der Geschäftsprozessmodellierung l Inhalt, Umfang und Ziele der Geschäftsprozess analyse und -modellierung l Aufgaben bei der Modellierung und deren Einbet tungin die Strategie u. das Risikomodell der KVG l Definition/Darstellung von typischen Geschäftsprozessen als Übersicht l UML Use Case Diagramm als Metaebene und Orientierung l BPMN als Darstellungsform
Methodik der Prozessmodellierung
l Modellierungsschritte / Vorgehensweise - Ein mehrstufiges Vorgehen - Erarbeitung der einzelnen Phasen l Prozessschritte und Phasen - Prozess- und Objektmodell - Organisationseinheiten modellieren - Akteurmodell, Ablaufmodell - Zustandsmodelle/-diagramme - Gesamtdarstellungen und Verzahnungen l Integration und Darstellung von Randbedingungen
Erfolgsfaktoren und Werkzeuge
l Projektorganisation l Zusammensetzung des Projektteams l Die Rolle der Fachbereiche
Modellierung komplexer Prozesse
l Zerlegen von Prozessen l Hierarchisierung von Prozessen l Kern- und Unterstützungsprozesse modellieren l Umsetzen von Varianten, Ausnahmen und Fehlersituationen l Kommunikation und Abläufe entlang mehrerer Prozesse
Neugestaltung und Optimierung von Prozessen
l Analyse und Optimierung: ein zyklischer Prozess l Identifikation von Optimierungspotentialen - Entwicklung eines Kennzahlenmodells - Messen und Bewerten von Prozessen - Messgrößen: Durchlaufzeiten, Anzahl beteiligter Stellen, Medienbrüche, Ressourceneinsatz etc. - Schwachstellenanalyse l Lösungsansätze und deren Bewertung
Vorstellung der Kernprozesse im Fondsumfeld anhand von Fallstudien und Übungen
l Auflegung eines neuen Fonds l Der Orderprozess l Prozesse mit der Verwahrstelle

Zusätzliche Informationen

Mit Hilfe von BPML 2.0, Teilbereichen der UML Methodik und anverwandter Methoden werden Geschäftsprozesse und betriebliche Abläufe abgebildet und modelliert. Ein praxiserprobtes Vorgehens- und Referenzmodell wird vorgestellt und mit mehreren Fallstudien aus dem Fondsumfeld nachvollziehbar und erlebbar gemacht.I