Möglichkeiten und Grenzen der Mitbestimmung des Betriebsrats

Pan-Seminare
In

590 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(03 7... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Einstellung, Ein- bzw. Umgruppierung, Versetzung und schließlich Kündigung / Änderungskündigung von Mitarbeitern stellen einen zentralen und konfliktträchtigen Schwerpunkt der Alltagsarbeit in der Personalabteilung dar. Neben dem Verhältnis zum Arbeitnehmer berührt jeder dieser Vorgänge auch den Betriebsrat, denn dieser hat hierbei - ganz unterschiedlich ausgestaltete -..
Gerichtet an: Personalverantwortliche Mitarbeiter und Betriebsräte aus dem Geltungsbereich des Betriebsverfassubgsgesetzes (nur Betriebe mit Betriebsrat!)

Wichtige informationen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Mitbestimmung

Themenkreis

Möglichkeiten und Grenzen der Mitbestimmung des Betriebsrats bei personellen Angelegenheiten

Einstellung, Ein- bzw. Umgruppierung, Versetzung, Kündigung und Änderungskündigung

Seminarziel
Einstellung, Ein- bzw. Umgruppierung, Versetzung und schließlich Kündigung / Änderungskündigung sind zentrale und konfliktträchtigen Schwerpunkt der Personalarbeit. Diese Vorgänge berühren außer dem Arbeitnehmer gerade auch den Betriebsrat mit seinen -ganz unterschiedlich ausgestalteten – Mitbe­stimmungsrechten. Fehlerfreier Umgang hiermit vermeidet Rechtsnachteile.

Seminarinhalt

  • 'Einstellung' durch Eingliederung und/oder Vertragsschluss
  • Mitbestimmung bei Fremdpersonaleinsatz; Dienst- und Werkvertrags-Arbeiter
  • Versetzungsbegriff mitbestimmungsrechtlich (Art, Ort, Zeit der Arbeit)
  • Versetzung durch Änderung von Inhalt / Art, Ort oder Zeit der Tätigkeit
  • Umsetzung, Abordnung und Suspendierung von Mitarbeitern
  • Ein- / Umgruppierung /Rückgruppierung: Mitbeurteilungsrecht des BetrR
  • Verfahren: Unterrichtung, Zustimmungsantrag, Form und Fristen
  • Mangelhafte Unterrichtung des Betriebsrats: Folgen und Heilung
  • Stellungnahme des Betriebsrats: Frist, Form, Inhalt und Zustimmungsfiktion
  • Zustimmungsverweigerung: Die Gründe nach Katalog; Begründungserfordernis
  • Spez.: Bewerbung Behinderter anderer Personengruppen (AGG ?)
  • Vorläufige Durchführung von Maßnahmen ohne Zustimmung
  • Gerichtl. Zustimmungsersetzungsverfahren; Aufhebung von Maßnahmen
  • Folgen von Mitbestimmungsverstößen für betroffene Arbeitnehmer
  • Beendigungs- und Änderungskündigung: Anhörungsrecht
  • Inhalt und Umfang der Unterrichtung je nach Art der Kündigung
  • Verfahren; Fristen; die sog. „subjektive Determinierung“
  • Nachschieben von Kündigungsgründen; Fehler des Betriebsrats
  • Individualrechtliche Sanktion bei Verletzung des Anhörungsrechts
  • Widerspruch oder Bedenken des Betriebsrats; Form, Inhalt und Fristen
  • Vorläufige Weiterbeschäftigungspflicht bei Widerspruch; Entbindung hiervon
  • Mehrschichtige Beteiligung bei Änderungskündigung zwecks Versetzung und Umgruppierung erforderlich!

Methode
Vortrag, unterstützt durch ein ausführliches Seminarscript mit zitierfähiger Wiedergabe der höchstrichterlichen Rechtsprechung, Formularmuster, Übersichten und Ablaufschemata

Teilnehmerzahl
maximal 12 Personen


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen