Molecular Bioengineering

Technische Universität Dresden
In Dresden

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Dresden
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Absolventen des Masterstudiengangs Molecular Bioengineering bieten sich folgende berufliche Tätigkeitsfelder: in der Grundlagenforschung. in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen biotechnologischer Zentren / Firmen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Helmholtzstraße 10, 01069, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzung ist ein überdurchschnittlicher Hochschulabschluss (Diplom, Bachelor) in den Bereichen Biotechnologie, Biologie, Chemie, Physik, Werkstoffwissenschaft, Medizin, Nanotechnologie und Informatik mindestens mit der Note 2,3. Von den Kandidaten werden darüber hinaus grundlegende Kenntnisse in Biochemie, Zellbiologie, Materialwissenschaft, Physik und Mathematik erwartet. Außerdem sind gute Kenntnisse der englischen Sprache erforderlich. Der Nachweis hat anhand des Ergebnisses eines internationalen Tests.

Themenkreis

Allgemeines zum Studiengang

Das Studienfach „Molecular Bioengineering“ hat sich das Ziel gesetzt, eine möglichst effiziente Umsetzung neuer naturwissenschaftlicher Erkenntnisse in biotechnologisch-medizinische Anwendungen zu katalysieren.

Zukunftsorientiert wird in diesem multidisziplinären Studiengang vermittelt, wie Erkenntnisse und Methoden der molekularen Zellbiologie und Genetik im natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächerkanon angewandt werden, um aktuelle Fragestellungen der Life Sciences beantworten und in wirtschaftliche Zielsetzungen umsetzen zu können.

Durch die Fähigkeit, Wissen aus diesen Disziplinen zu verknüpfen, wird eine neue Generation molekularer Bioingenieure herangebildet, die es versteht, die stark interdisziplinäre Ausrichtung dieser zukünftigen
Aufgabenstellungen als Chance wahrzunehmen, um vielversprechendes wissenschaftliches und wirtschaftliches Neuland zu betreten.

Deshalb sollen die Studenten, die zum molekularen Bioengineering komplementären Disziplinen nicht nur grundsätzlich verstehen, sondern auch lernen, notwendige Entwicklungen schnell zu erfassen und
sich die dafür entscheidenden Methoden zielgerichtet anzueignen. Damit ist ein Innovationsmotor gegeben, um neue Ansätze zur Lösung medizinischer,
umweltorientierter, technologischer, pharmakologischer Problemstellungen zu finden.

Studieninhalt / Studienablauf

Der vier Semester umfassende Master-Studiengang ist modular aufgebaut. Das Lehrangebot, das Lehrveranstaltungen und Laborpraktika umfasst,
konzentriert sich auf die drei ersten Semester.

Im vierten Semester wird in der Hauptsache die Master-Arbeit angefertigt. Das Studium ist in zwei Bereiche gegliedert: Biomedizin und Bionanotechnologie.

Das Studium besteht aus 89 Semesterwochenstunden und es werden 120 LP Leistungspunkte erworben.

Berufsfelder

Absolventen des Masterstudiengangs Molecular Bioengineering bieten sich folgende berufliche Tätigkeitsfelder:
- in der Grundlagenforschung
- in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen biotechnologischer Zentren / Firmen
- in der Wirkstoffentwicklung
- in der Entwicklung neuer regenerativer Energien
- Gründung eines eigenen biotechnologischen Unternehmens

Der Masterstudiengang Molecular Bioengineering beginnt in der Regel zum Wintersemester.

Bewerbungsfrist: 15. Juni des jeweiligen Jahres

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Für ein Erststudium an der TU Dresden werden derzeit keine Studiengebühren verlangt. Semesterbeitrag 169,70 Euro