Music Performance - Vertiefung Instrumental / Vokal

Züricher Hochschule der Künste ZHdK
In Zürich (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Zürich (Schweiz)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Der Studiengang ist auf das Berufsfeld ausgerichtet und bildet Fachleute aus: für die Tätigkeit als konzertierender Musiker / als konzertierende Musikerin auf freiberuflicher Basis, in Orchestern oder auf der Opernbühne (Vertiefung instrumentale / vokale Performance),. für die leitende Tätigkeit im vielfältigen schweizerischen Amateur-Orchester- und Amateur-Chor-Bereich, die punktuell auch in den professionellen Bereich führen kann (Vertiefung Dirigieren)

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Zürich
Florhofgasse 6, 8001, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ein abgeschlossenes Bachelorstudium ist. Man bewirbt sich also zunächst für den Bachelorstudiengang, um im Anschluss daran, einen Masterabschluss zu erwerben.

Themenkreis

Die eigenständige Arbeit am Instrument bzw. der Stimme steht im Zentrum der Ausbildung. Die drei Schwerpunkte innerhalb der Vertiefung instrumentale / vokale Performance bereiten auf ein sehr vielfältiges, heterogenes Berufsfeld (Schwerpunkt Konzert) bzw. auf eine klare berufspraktische Ausrichtung vor (Schwerpunkte Orchester bzw. Oper). Im Einzelnen:

Schwerpunkt Konzert:

Abolvent/innen des Schwerpunktes instrumentale / vokale Performance sind freiberuflich tätig in unterschiedlichen Projekten, Ensembles, Orchestern oder Chören. Sie haben die Fähigkeit, eigene Konzertprogramme zu initiieren, zu planen und durchzuführen. Das Reagieren auf unterschiedliche Publikumssegmente berücksichtigen sie in ihrer konzertierenden Tätigkeit und in ihren eigenen Projekten ebenso wie die Kommunikation mit der Öffentlichkeit. Sie weisen sich aus über eine eigenständige künstlerische Profilierung. Für ihre Profilierungen wirken die Studierenden mit ausgewiesenen Spezialist/innen der Dozierendenschaft zusammen. Die Möglichkeit zur Aufteilung des Hauptfach-Unterrichtes auf unterschiedliche Dozierende, die verstärkte Gewichtung von Variantinstrumenten oder der Besuch von instrumentalen bzw. vokalen Seminarien ermöglicht zusätzliche Schwerpunktsetzungen beispielsweise in den Bereichen zeitgenössische Musik, historische Aufführungspraxis, Improvisation oder Kammermusik.

Schwerpunkt Orchester:

Absolvent/innen des Schwerpunktes Orchester arbeiten in klassischen Sinfonieorchestern. Voraussetzung ist ein sehr hohes instrumentales Niveau. Die Anforderungen sind mit den Berufsverbänden - Schweizerischer Musikerverband (SMV), Verband Schweizerischer Berufsorchester (VESBO) - abgesprochen und garantieren eine praxisnahe Ausbildung. Neben der Mitarbeit in den eigenen Klangkörpern der HMT absolvieren die Studierenden ein Praktikum bei einem ortsansässigen Berufsorchester, eine intensive Zusammenarbeit besteht mit dem Orchester der Oper Zürich. Dies bedeutet die Mitwirkung in mindestens drei Opernproduktionen (inkl. Einstudierung) bzw. die Mitwirkung in mindestens sechs Sinfoniekonzerten (insgesamt 60 Orchesterdienste), wobei die Studierenden von persönlichen Mentor/innen aus dem entsprechenden Orchester intensiv und individuell betreut werden. Zur Ausbildung gehört neben der instrumentalen Perfektionierung ein umfangreiches Studium der Orchesterliteratur in ihrer stilistischen Vielfalt, die Pflege des Ensemblespiels sowie das Training der mentalen Stärke und des Probespiels.

Schwerpunkt Oper:

Der Opernalltag hat sich in den letzten Jahren markant gewandelt. Innovationen im Regiebereich, die Tendenz zu historisch informierter Aufführungspraxis und zur Originalsprache führen dazu, dass junge Sänger/innen auf wechselnde stilistische und künstlerische Anforderungen flexibel und produktiv reagieren können. Die zunehmende Bedeutung von Netzwerken freier Projekte, von Stagione-Produktionen und von Festivals bedeutet ebenso eine Herausforderung wie der Rückgang des Ensemblesystems an Opernhäusern und die Zunahme von Verpflichtungen auf Basis von projektgebundenen Gastverträgen. Die geforderte Flexibilität erfüllt die Opernausbildung durch eine Parallelführung der sängerischen und der szenischen Ausbildung.
Der MA in Music Performance in der Vertiefung instrumentale / vokale Performance kann zudem als Vorbereitung auf den MA in Specialized Music Performance dienen; in der Vertiefung Oper (im Rahmen des Schweizer Opernstudios) werden dabei auch Praktika in professionellen Musiktheatern absolviert; im instrumentalen Bereich folgen die stark spezialisierten Ausbildungen als Solist/in, Kammermusiker/in oder Liedbegleiter/in.

Dauer:2 Jahre

Studienbeginn: Im Herbst

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: * Einschreibung zum Aufnahmeverfahren: CHF 100.- * Aufnahmeprüfung: CHF 200.- * Semestergebühr: CHF 880.- (inkl. Materialgeld). Je nach Studienbereich muss mit weiteren Auslagen für Verbrauchsmaterial gerechnet werden.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen