Musikforschung und Musikvermittlung

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
In Hannover

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Hannover
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Ein gutes Viertel des Studiums dient dazu, die Profilbildung im. Schwerpunktfach durch einen Fach- oder Disziplinwechsel (innerhalb. der HMTH) und einen Ortswechsel zu erweitern. Neben den genannten. Schwerpunktfächern werden für den Fach-/Disziplinwechsel 'Musik und Gender' am gleichnamigen Forschungszentrum sowie 'Kommunikationspraxis' am Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft angeboten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
Emmichplatz 1, 30175, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung ist ein fachlich einschlägiger Bachelorabschluss in einem musikbezogenen Studiengang. Willkommen sind auch Absolventinnen und Absolventen aus künstlerischen Studiengängen oder nicht-musiknahen wissenschaftlichen Studiengängen wie Physik, Psychologie, Philosophie, Kulturwissenschaften o.ä., wenn sie einen musikbezogenen Interessenschwerpunkt nachweisen können.

Themenkreis

Im Zentrum des forschungsorientierten Studiengangs steht die intensive fachliche Vertiefung in Musikwissenschaft und Musikpädagogik. Das Studienprogramm verknüpft wissenschaftliche Exzellenz, Berufsorientierung
und individuelle Profilbildung. Es qualifiziert die Absolventinnen und Absolventen für Führungspositionen in verschiedensten Bereichen von Wissenschaft und Kultur.

Im Zentrum des forschungsorientierten Masterstudiengangs Musikforschung und Musikvermittlung steht die intensive fachliche Vertiefung in Musikwissenschaft und Musikpädagogik. Fragen, die aus der künstlerisch-praktischen Beschäftigung mit Musik resultieren, werden mit wissenschaftlichen Methoden bearbeitet.
Das Studienprogramm verknüpft wissenschaftliche Exzellenz, Praxisorientierung und individuelle Profilbildung und qualifiziert die Absolventinnen und Absolventen ebenso kreativ wie flexibel in Führungspositionen verschiedenster Bereiche von Wissenschaft und Kultur gestalterische Verantwortung zu übernehmen.

Als Schwerpunktfächer stehen zur Auswahl:

-Historische Musikwissenschaft (u.a. Musikanalyse, Kulturgeschichte, Biografik)

-Systematische Musikwissenschaft (u.a. Musik und ihre Wahrnehmung, Verwendung und Wirkung)

-Musikethnologie (u.a. Musik im Diskurs von Identität, Migration und Politik, Erschließung ethnographischer Quellen)

-Musikpädagogik (u.a. gesellschaftliche Bedeutung von Musik und ihre Vermittlung)

Lehre: Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis
Studierende werden aktiv in die Konzeption und Durchführung von Kongressen sowie in kulturvermittelnde Projekte in Kooperation mit Institutionen des Musiklebens eingebunden. Fundierte Einblicke in die Historische Musikwissenschaft, Musikethnologie und Musikpsychologie mit Gelegenheit zu eigenen Forschungsprojekten werden gegeben.
Ein gutes Viertel des Studiums dient dazu, den eigenen Horizont durch einen Fach- oder Disziplinwechsel (innerhalb der HMTH) und einen Ortswechsel zu erweitern. Neben den genannten Schwerpunktfächern werden für den Fach-/Disziplinwechsel "Musik und Gender" am gleichnamigen Forschungszentrum sowie "Kommunikationspraxis" am Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft angeboten. Für den Ortswechsel mit einer grundsätzlich freien Fächerwahl stehen insbesondere die Universitäten Göttingen und Hannover zur Verfügung. Im Schwerpunktfach findet eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit künstlerischen Fächern statt.

Berufsperspektiven

Mögliche Berufsfelder sind u.a. die akademische Forschung und Lehre, Archive und Bibliotheken, Verlage und Labels, Festival- und Konzertorganisation, Aufgaben in der transkulturellen Zusammenarbeit und Bildung.

Institut/Fachbereich
Das Studium findet in engem Kontakt mit dem Institut für Musikpädagogische Forschung, dem Forschungszentrum Musik und Gender, dem Studienzentrum Weltmusik und dem Institut für Musikphysiologie und Musikermedizin statt. Die musikwissenschaftlichen und musikpädagogischen Einrichtungen der HMTH sind deutschlandweit und international durch ihre Forschung und fachliche Vielfalt ausgewiesen. Das macht die HMTH zu einem Standort, an dem durch die Verknüpfung von künstlerischer Erprobung und wissenschaftlicher Reflexion kulturelle Horizonte erweitert werden.

Regelstudienzeit 4 Semester

Bewerbungsfrist
für die Teilnahme an der Zulassungsprüfung 15. April

Das Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover
kann nur jährlich zum Wintersemester aufgenommen werden

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag (§ 11 Niedersächsisches Hochschulgesetz) in Höhe von 500 € pro semester Semesterbeitrag 246,50 € (AStA-Beitrag, Niedersachsenticket, GVH-Ticket, Studentenwerksbeitrag und Verwaltungskostenbeitrag). Die Hochschule für Musik und Theater Hannover erhebt für die Teilnahme am Bewerbungs- und Zulassungsverfahren in allen Studiengängen ein Entgelt in Höhe von 30 Euro. Näheres dazu entnehmen Sie bitte den Bewerbungsunterlagen.