Musikwissenschaft

Universität Bern
In Bern (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Bern (Schweiz)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Das Studium der Musikwissenschaft hat zum Ziel, 1. die Studierenden zur selbständigen geistigen Auseinandersetzung mit Musik und ihrer Geschichte zu befähigen. 2. die Studierenden mit den zum systematischen Umgang mit musikalischen Quellen notwendigen philologischen, analytischen und terminologischen Kenntnissen sowie mit dem zur Arbeit mit anderen musikhistorischen Quellen notwendigen methodischen Handwerk vertraut zu machen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bern
Hallerstrasse 5, CH-3012, Bern, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ein abgeschlossenes Bachelorstudium ist. Man bewirbt sich also zunächst für den Bachelorstudiengang, um im Anschluss daran, einen Masterabschluss zu erwerben.

Themenkreis

Studium

Für das Studium der Musikwissenschaft sollte man neben Neugier und Interesse auf jeden Fall die Kenntnis der Notenschrift mitbringen; das Spielen eines Instruments ist von Vorteil. Während der ersten Semester werden Fähigkeiten in Harmonielehre und Kontrapunkt trainiert, Techniken der musikalischen Analyse eingeübt und historische Zusammenhänge vermittelt. Wie in jedem universitären Studium sind zudem alte und neue Texte zu lesen, denn aus den Noten allein lässt sich die Frage nach den Hintergründen von Musik, nach ihren philosophischen, ästhetischen, soziologischen und psychologischen Aspekten nicht beantworten. Wer diese Grundlagen im Rahmen eines sechs Semester dauernden Studiums mit dem Abschluss „Bachelor“ erworben hat, kann in weiteren vier Semestern bis zum „Master“ verstärkt individuelle Schwerpunkte setzen. Zudem wird das Programm der Vorlesungen und Seminare regelmässig durch Veranstaltungen ergänzt, die einen Bogen zur Berufspraxis schlagen.

Musik spricht unsere Gefühle an. Aber ohne Intellekt kann künstlerisch gestaltete Musik weder entstehen noch angemessen gehört werden. Musikwissenschaft fragt deshalb nach dem Wie und Warum „klassischer“ Musik seit dem frühen Mittelalter. Aber nicht nur Musikgeschichte und das Analysieren musikalischer Werke – alles, was mit Klängen und den Menschen, die diese Klänge erzeugen oder hören, zusammenhängt, ist für Vertreterinnen und Vertreter des gar nicht so kleinen Faches von Interesse:

  • Wer war Beethovens „unsterbliche Geliebte“?
  • Was haben Gesänge von Fussballfans mit der Oper zu tun?
  • Wurde Mozart wirklich vergiftet?
  • Warum muss Aida sterben?
  • Ist Musik politisch?
  • Wodurch wird eine Melodie „schön“?
  • Seit wann ist Dirigieren ein Beruf?

Berufliche Perspektiven

Die beruflichen Möglichkeiten sind so vielfältig wie das Studium: Geschäftsführerin eines Orchesters, Redaktor der Programmhefte im Konzerthaus, Journalist am Radio oder bei der Tageszeitung, Regieassistentin oder Intendantin im Opernhaus, Dozent an der Musikhochschule, Professorin an der Universität, Bibliothekar, Archivarin, Lektor im Verlag, Herausgeberin von Notenausgaben. Studium und Berufswahl verlangen Flexibilität und Eigeninitiative. Aber wer ein bisschen Durchhaltewillen aufbringt, hat trotz allem gute Chancen auf dem sich rasch verändernden Arbeitsmarkt. Und noch bessere Aussichten auf Spass an einer Arbeit, die immer wieder überraschende Einsichten ermöglicht.

Bewerbungsfrist :-

-bis 30. April für das folgende Herbstsemester (mit begründeter verspäteter Anmeldung bis 31. August)
-bis 15. Dezember für das folgende Frühjahrssemster (mit begründeter verspäteter Anmeldung bis 31. Januar)

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Studiengebühren betragen 600 Fr. pro Semester Die Semestergebühren betragen 34 Fr. Zusätzlich:Beitrag Vereinigung der Studierenden (SUB) 21 Fr. Studien- und Semestergebühren betragen somit für ordentliche Studierende im Normalfall insgesamt 655 Franken.