Musikwissenschaft 2-Fächer

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
In Kiel

612 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Kiel
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Bachelorstudiengang zielt auf den Erwerb von Sach- und Methodenkompetenz im Umgang mit der europäischen Musikgeschichte. Die Grundlage hierzu bilden der aktuelle Forschungsstand und die im Studium ausgewählten Themenschwerpunkte aus unterschiedlichen Zeiträumen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Kiel
Christian-Albrechts-Platz 4, 24118, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Grundsätzlich allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife. Abhängig von den Studiengängen sind unterschiedliche Sprachkenntnisse erforderlich. Folgende Studienqualifikationen werden beispielsweise je nach Studiengang erwartet: * Deutschkenntnisse * gute Englischkenntnisse zum erfolgreichen Umgang mit der Forschungsliteratur * abgeleistetes Fachpraktikum * Lateinkenntnisse im Umfang des Latinums oder des KMK-Latinums. Ein Graecum ist in wenigen Fächern erforderlich.

Themenkreis

Die Musikwissenschaft ist von den musikpraktischen und musikpädagogischen Studiengängen zu unterscheiden, insbesondere von der Musiklehrerausbildung, die in Schleswig-Holstein an der Musikhochschule Lübeck und an der Universität Flensburg angeboten wird. Im Unterschied zu diesen umfasst die Musikwissenschaft vorrangig die historischen und theoretischen Aspekte der Musik.

Gegenstand des Faches Musikwissenschaft ist die Beschäftigung mit Musik in historischer und methodologisch-kritischer Perspektive. Das Spektrum der Fragestellungen reicht von kompositionsgeschichtlichen, sozialgeschichtlichen, diskursgeschichtlichen bis hin zu ästhetischen und musiktheoretischen Fragestellungen.
Der Bachelorstudiengang Musikwissenschaft ist ein strukturierter Studiengang, der einerseits zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss führt, zugleich aber auch den ersten Abschnitt einer möglicherweise dreistufigen akademischen Ausbildung im Fach Musikwissenschaft bilden kann. Im Anschluss an das Bachelorstudium ist der Zugang zum Masterstudium möglich; eine Promotion kann sich an den Masterstudiengang anschließen.
Besonderes Profil
Die Forschungsschwerpunkte des Kieler Instituts liegen im Bereich der allgemeinen Musikgeschichte des 15. bis 20. Jahrhunderts, der Musikgeschichte Norddeutschlands und des Ostseeraums, der Musikästhetik und Musiktheorie. Ein methodischer Schwerpunkt liegt in der möglichst engen Verknüpfung der genannten Bereiche mit Fragestellungen der Werkanalyse.
An das Bachelorstudium kann sich das Masterstudium Musikwissenschaft anschließen.
Aufbau des Studiums
Das Studienfach Musikwissenschaft kann im Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang gewählt werden. Ein Zwei-Fächer-Bachelorstudium umfasst das Studium zweier Studienfächer im Umfang von je 70 Leistungspunkten, die Anfertigung einer Bachelorarbeit im Umfang von 10 Leistungspunkten sowie das Studium eines Profilierungsbereichs im Umfang von 30 Leistungspunkten. Weitere Informationen zu den Studiengangsmodellen und zu den Kombinationsmöglichkeiten im Zwei-Fächer-Bachelorstudium finden Sie im Studieninformationsblatt „Bachelor- und Masterstudiengänge“.

Zu Beginn des Studiums werden Grundlagen der Musikwissenschaft vermittelt (Satzlehre, Gehörbildung, Einführung in die Musikwissenschaft, Einführung in die musikalische Analyse). Parallel hierzu wird musikgeschichtliches Grundwissen vermittelt (Allgemeine Musikgeschichte, Kompositions-, Sozial- und Ideengeschichte). Dies bildet die Voraussetzung für die sich anschließenden Aufbaustufen in den musikgeschichtlichen Seminaren und Vorlesungen. Begleitet wird der Studienverlauf durch musikalische Praxis. Der Vorbereitung auf die Bachelorarbeit dienen Kolloquia zu aktuellen Forschungsproblemen.

Die Vermittlung erfolgt in Seminaren, Vorlesungen, Kolloquia, durch Gruppenarbeit, Referate und schriftliche Hausarbeiten.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.
Die Bachelorprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modulprüfungen und die Arbeit - in einem der zwei studierten Studienfächer - bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Bachelorstudiengang Musikwissenschaft beträgt 6 Semester.
Schulische Vorbildung
Grundsätzlich allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife.

Für den Bachelorstudiengang Musikwissenschaft werden entweder Lateinkenntnisse im Umfang des Kleinen Latinums oder Lektürefähigkeit in einer romanischen oder skandinavischen Sprache benötigt. Die Lektürefähigkeit muss entweder durch das Schulzeugnis (mindestens zwei Jahre Unterricht und mindestens Abschlussnote ausreichend) oder durch zwei Sprachkurse (Anfänger und Fortgeschrittene I) an der Universität oder vergleichbare Nachweise belegt werden.
Der Erwerb fehlender Sprachkenntnisse muss ggf. spätestens zum Ende des 4. Semester nachgewiesen werden.
Sonstige KenntnisseFür den Bachelorstudiengang werden folgende Kenntnisse empfohlen:
  • Erfahrungen im Instrumentalspiel und Gesang
  • Grundlegende musikalische Repertoirekenntnisse
  • Grundkenntnisse der Allgemeinen Musiklehre
Praktika
Eine berufliche Vorbildung oder ein Praktikum sind nicht Voraussetzung und auch nicht Empfehlung für die Aufnahme des Fachstudiums. Jedoch sind während des Studiums je nach Berufsziel möglichst frühzeitig Praktika in den Medien (Presse, Rundfunk und Fernsehen), in einem Musikverlag oder in einem Musiktheater (Dramaturgie) zu empfehlen, ggf. im Rahmen des Profilierungsbereichs im Bachelorstudium.
Persönliche Neigungen Interesse und Fähigkeit, sich in sprachlich angemessener Form über musikalische Sachverhalte zu äußern.
Mögliche Berufe und Tätigkeitsfelder
Das Bachelorstudium der Historischen Musikwissenschaft vermittelt den Studierenden fachliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden, die sie zu kompetentem Handeln in der beruflichen Praxis befähigen. Darüber hinaus schafft es die Grundlagen für ein weiterführendes wissenschaftliches Studium.
Der Bachelorstudiengang dient nur als Grundlage für eine weitere berufsspezifische Qualifizierung. Für Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs kommen folgende Berufsfelder in Frage: Printmedien, Rundfunk, Fernsehen, Musik- und Tonträgerindustrie, Musikmanagement (Künstleragenturen, öffentliche und kommerzielle Kulturinstitutionen und Veranstalter), Musikverlage (Lektorat, Edition), Musikdramaturgie (Opernhäuser, Theater, Orchester, Festivals), Musikarchive und Musikgedenkstätten, Musik- und Instrumentenmuseen, kulturgeschichtliche Museen und die Werbebranche.
Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Für Fächer, die einer Zulassungsbeschränkung unterliegen, wird die Einschreibfrist mit dem Zulassungsbescheid mitgeteilt.

Für Studiengänge ohne Zulassungsbeschränkungen findet kein Auswahlverfahren statt; damit erübrigt sich eine vorherige Anmeldung oder Bewerbung.

Bewerbubngfrist Wintersemester vom 10. bis 14. September

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Der Semesterbeitrag beträgt im Wintersemester 2009/10: 102,00 €.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen