Musikwissenschaft (international)

Universität des Saarlandes
In Saarbrücken

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Saarbrücken
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Das Studium des Deutsch-französischen Kernbereich-Master-Studiengangs. Musikwissenschaft vermittelt den Studierenden, aufbauend auf den zuvor erworbenen Kenntnissen, fachwissenschaftliche Kenntnisse, Fertigkeiten und Methoden mit wissenschaftlicher Zielsetzung. Es soll zu wissenschaftlicher Reflexion befähigen und dabei wissenschaftliche und tätigkeitsbezogene Qualifikationen vermitteln.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Saarbrücken
Campus, D-66123, Saarland, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Der Zugang zum Master-Studium setzt voraus (vgl. § 18 Abs. 1 des allgemeinen Teils der Prüfungsordnung): 1. einen Bachelor-Abschluss oder äquivalenten Hochschulabschluss schwerpunktmäßig in Musikwissenschaft oder in einem verwandten Studiengang sowie 2. die besondere Eignung zum Master-Studium. Diese wird in der Regel festgestellt anhand: - dem in Form eines Dossiers dokumentierten und in einem persönlichen Gespräch festgestellten besonderen Studieninteresse sowie - einem Bachelor-Abschluss mit der Gesamtnote 2,0 und besser....

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Musikwissenschaft

Themenkreis

Der Studiengang wird zum Wintersemester 2009/2010 neu eingerichtet.

Der integrierte deutsch-französische Masterstudiengang Musikwissenschaft vermittelt die Fähigkeit zu wissenschaftlichem Arbeiten sowie vertiefte Kenntnisse in der abendländischen Musikgeschichte und ihrer Erforschung. Dabei liegt der besondere Schwerpunkt auf den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Musikgeschichte in Deutschland und Frankreich sowie den seit dem Mittelalter zu beobachtenden und für die europäische Musikgeschichte fundamentalen Phänomenen des Kulturtransfers. Durch die Unterschiede in der Fachkultur, die sich auch in der Form des Lehrangebots und der jeweils spezifischen Studier- und Arbeitsweise spiegeln, sollen die Studierenden in besonderer Weise in die Kulturgeschichte und Wissenschaftskultur der beiden Länder eingeführt werden.

Das Studium baut auf den zuvor üblicherweise an einer deutschen oder französischen Universität erworbenen Kenntnissen auf. Es soll durch die Vermittlung von Kenntnissen der Musikgeschichte, fachwissenschaftlichen Kenntnissen, Fertigkeiten und Methoden in besonderer Weise zum Verstehen interkultureller Prozesse befähigen. Dabei findet in der Masterarbeit, die im vierten Semester verfasst wird, eine Spezialisierung auf einen Schwerpunkt statt. Aufgrund der Vermittlung interkultureller Kompetenzen und der Möglichkeit zu individueller Schwerpunktbildung erlaubt der Studiengang den Eintritt in eine Vielzahl von Berufen, insbesondere im Bereich der Forschung, aber auch in der Kulturarbeit, z. B. bei Bibliotheken, Archiven, Theatern, Rundfunk, Fernsehen, Festivals und Konzertagenturen.

Das Studium kann jeweils zum Wintersemester eines Jahres aufgenommen werden. Die Studierenden bilden zwei Jahre lang eine Gruppe, die gemeinsam Lehrveranstaltungen besucht und Prüfungen ablegt. Alle Studierenden verbringen das erste Jahr in Paris, das zweite in Saarbrücken.

Aufbau und Inhalte des Studiums

(1) Gegenstand des Studiums ist die Musik in Geschichte und Gegenwart. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der europäischen Musikgeschichte. Im erweiterten Hauptfach und im Nebenfach Musikwissenschaft sollen die zuvor erworbenen Kenntnisse der europäischen Musikgeschichte
und der verschiedenen Methoden der Musikwissenschaft erweitert und vertieft und die Fähigkeit zur selbstständigen Auseinandersetzung mit Problem des Faches vermittelt werden.

(2) Detaillierte Informationen zu den Inhalten der Module und Modulelemente werden im Modulhandbuch beschrieben, das in geeigneter Form bekannt gegeben wird. Änderungen an den Festlegungen des Modulhandbuchs, die nicht in dieser Studienordnung geregelt sind, sind
dem zuständigen Studiendekan / der zuständigen Studiendekanin anzuzeigen und in geeigneter Form zu dokumentieren.

Studienplan

Die Studiendekanin/Der Studiendekan erstellt für jeden Studiengang auf der Grundlage der Studienordnung einen Studienplan, der der Studienordnung als Empfehlung an die Studierenden für einen sachgerechten Aufbau des Studiums hinzuzufügen ist. Dieser wird in gibt als Orientierungshilfe den Zeitraum an, in dem das Modul als innerhalb der Regelstudienzeit
abgeschlossen gilt

Studienbeginn zum Wintersemester

Bewerbungsschluss ist jeweils der 1. Juni bei einer der Partnerinstitutionen.

...Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung ist für Studierende aus Frankreich die abgeschlossene oder kurz vor dem Abschluss stehende Licence in Musik/Musikwissenschaft, für deutsche Studierende entsprechend der Bachelor-Abschluss in Musikwissenschaft. Das Interesse am Studiengang und die bisherigen Studienleistungen sind bei der Bewerbung in einem Dossier zu dokumentieren, das die Grundlage für das Auswahlverfahren bildet.

Studierende anderer Fachrichtungen können sich bewerben, müssen die notwendigen musika­lischen und musikwissenschaftlichen Kenntnisse aber in ihrem Dossier und gegebenenfalls im Auswahlverfahren nachweisen.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Seit Wintersemester 2007/08 ist - zusätzlich zu dem Semesterbeitrag von derzeit 137,00 € - pro Semester eine Studiengebühr von 500,00 € zu zahlen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen