Nachwachsende Rohstoffe

Technische Universität München
In Freising-Weihenstephan

2.168 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49-89... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Der Masterstudiengang richtet sich an qualifzierte Studierende mit einem Bachelorabschluss in den Natur-, Lebens- und Ingenieurwissenschaften. Er bietet eine exzellente, interdisziplinäre Ausbildung auf dem Gebiet der Nachwachsenden Rohstoffe.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Freising-Weihenstephan
Alte Akademie 12, 85354, Bayern, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Freising-Weihenstephan
Strasse, 85350, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ein abgeschlossenes Bachelorstudium ist. Man bewirbt sich also zunächst für den Bachelorstudiengang, um im Anschluss daran, einen Masterabschluss zu erwerben.

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Beschreibung des Studiengangs

Der Studiengang Master of Science Nachwachsende Rohstoffe ist ein interdisziplinärer Masterstudiengang für qualifizierte Studierende mit Bachelorabschlüssen in den Natur- und Ingenieurwissenschaften. Er bietet die Möglichkeit einer exzellenten Ausbildung auf dem Gebiet der Nachwachsenden Rohstoffe (NAWARO).
Der Studiengang richtet sich an Studierende mit einem sehr hohen Leistungspotential, Einsatzwillen und einem breiten Interessenfeld. Die interdisziplinären Lehrangebote sind wesentliche Elemente des Studiengangs.
Das Ziel des Masterstudiengangs ist hierbei, die gesamte Werstschöpfungskette der Nachwachsenden Rohstoffe, von der Pflanzenzüchtung, dem Anbau, über die Ernte, die energetische und stoffliche Verwertung der Nachwachsenden Rohstoffe bis hin zum Marketing der Produkte aus Nachwachsenden Rohstoffen abzudecken. Darüber hinaus werden auch wirtschaftliche Fragen und ökologische Aspekte des Anbaus und der Nutzung Nachwachsender Rohstoffe behandelt.
Durch die enge Verbindung der grundlagenorientierten Forschung und Lehre der Technischen Universität München mit der anwendungsorientierten Forschung und Lehre der Fachhochschule Weihenstephan ergibt sich für die Studierenden ein optimal abgestimmtes Lehrangebot.

Der interdisziplinäre Masterstudiengang Nachwachsende Rohstoffe richtet sich an qualifizierte Studierende mit einem Bachelorabschluss in den Natur- und Ingenieurwissenschaften und wird als Kooperation der Technischen Universität München und der Fachhochschule Weihenstephan durchgeführt

Er bietet eine exzellenten Ausbildung auf dem Gebiet der Nachwachsenden Rohstoffe (NawaRo) und umfasst die gesamte Werschöpfungskette biogener Rohstoffe von der Pflanzenzüchtung, dem Anbau, über die Ernte, die energetische und stoffliche Verwertung bis hin zum Marketing der Produkte.

Für die Absolventen bestehen sehr gute Berufsaussichten, insbesondere in der verarbeitenden Industrie, in Energieversorgungsunternehmen, in wissenschaftlichen Einrichtungen, in Ministerien und der Agrarverwaltung, in landwirtschaftlichen Unternehmen, in Saatzuchtunternehmen, in Agrarverbänden, in Beratungsfirmen, in Versicherungen und Banken sowie internationalen Organisationen.

Ablauf des Studiums

Der interdisziplinäre Masterstudiengang Nachwach-sende Rohstoffe dauert vier Semester. Im ersten Semester wird den Studierenden fundiertes biologisches und chemisches Basiswissen vermittelt, wie auch Grundlagen der Ingenieurwissenschaften und Verfahrenstechnik. Insbesondere werden die energetische und stoffiche Verwertung nachwachsender Rohstoffe sowie ökologische und ökonomische Aspekte behandelt.Die Studierenden haben die Möglichkeit, je nach Interesse und Neigung individuelle Schwerpunkte
in ihrem Studienplan zu setzen. Durch Wahlmodule können Vertiefungen in den naturwissenschaftlichen Grundlagen ebenso gewählt werden wie im Bereich
Ingenieurwesen, Agribusiness, Biotechnologie oder Naturschutz.

Inhalte des Studiengangs

Der Masterstudiengang bietet in Pficht- und Wahlpfichtmodulen eine umfassende und exzellente Ausbildung im Bereich Nachwachsender Rohstoffe. Die Aktualität der Inhalte ist durch die Nähe zur Forschung am Wissenschaftszentrum Straubing sichergestellt.Am Anfang des Studiums wird das nötige Basiswissen aufgefrischt beziehungsweise vermittelt. Im zweiten
und dritten Semester stehen die energetische und stoffiche Verwertung Nachwachsender Rohstoffe im Mittelpunkt. Dabei werden die Stromerzeugung, die Energiespeicherung und -verteilung sowie die Wärmeerzeugung ebenso behandelt wie die Eigenschaften verschiedener Brenn- und Kraftstoffe. Auch Fragen der Biogastechnologie und der Geothermie werden bearbeitet. Im Bereich der stoffichen Nutzung lernen die Studierenden alles über Naturfaserwerkstoffe, Naturstofftechnologie und -charakterisierung sowie über
Biokunststoffe und Bioraffnerie. Daneben kommen auch ökologische und ökonomische Themen nicht zu kurz: Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit der Nutzung und Vermarktung Nachwachsender Rohstoffe sind wichtige Aspekte.
Am Ende des Studiengangs wenden die Studierenden ihr Wissen an und setzen es im Rahmen einer Masterarbeit um. Diese kann am WZS oder an einer der beteiligten Forschungseinrichtungen durchgeführt werden.

Studienrichtungen

Natur- und Ingenieurwissenschaften

Studienbeginn

nur zum Wintersemester

Bewerbungsschluss

15. Juli für das WS, 15. Januar für das SS

Studienrichtungen

Natur- und Ingenieurwissenschaften

Regelstudienzeit (in Semestern) :-4

Unterrichtssprache :-Deutsch

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Pro Semester fallen an: * Studiengebühren (500,- €) * Studentenwerksbeitrag (42,- €)