Nanobiophysics

Technische Universität Dresden
In Dresden

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Dresden
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Den Absolventen des Masterstudiengangs Nanobiophysics stehen vielfältige Berufsfelder im Bereich der Forschung und Entwicklung, insbesondere im Bereich der Biotechnologie und Biomedizin sowie der Nanotechnologie offen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Helmholtzstraße 10, 01069, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzung ist ein überdurchschnittlicher Hochschulabschluss (Diplom, Bachelor) auf einem naturwissenschaftlichen (in der Regel Physik oder Biophysik) oder ingenieurwissenschaftlichen Gebiet (in der Regel Nanotechnologie) oder eines anderen Studiengang mit vergleichbaren Vorkenntnissen insbesondere in Höherer Mathematik mindestens mit der Note „gut“. Von den Kandidaten werden darüber hinaus fundierte Kenntnisse der Grundlagen der klassischen Physik mit Mechanik, Elektrodynamik, Optik und Thermodynamik und der Quantentheorie sowie Grundkenntnisse der Chemie und Biologie erwartet.

Themenkreis

Allgemeines zum Studiengang

Der Master-Studiengang Nanobiophysics wird seit dem Wintersemester 2007/2008 vom Biotechnologischen Zentrum der TU Dresden in enger Zusammenarbeit mit den Fakultäten Mathematik/Naturwissenschaften
sowie Maschinenwesen in englischer Sprache angeboten.

Der Studiengang eröffnet die Möglichkeit zu einer interdisziplinären Ausbildung auf dem Gebiet der molekularen und zellulären Biophysik, unter dem besonderen Aspekt der molekularen bzw. nanotechnologischen
Herangehensweise. Die Absolventen sind in der Lage, nach ihrer bereits abgeschlossenen Ausbildung in Physik oder einem verwandten
quantitativen Fach, sich an der aktuellen Forschung und Entwicklung der molekularen Zellbiologie und Biochemie, der Biophysik und der Nanotechnologie maßgeblich zu beteiligen.

Aufbauend auf der Befähigung zu physikalischquantitativen Arbeiten und Herangehensweisen dient der Studiengang der Vermittlung und Verknüpfung elementarer Kenntnisse der molekularen Zellbiologie und Biochemie mit nanotechnologischen Konzepten, sowie der Vermittlung vertiefter Kenntnisse der molekularen Biophysik. Die Studierenden werden dazu befähigt, physikalische Modelle und Technologien auf neue Problemstellungen der Biophysik und molekularen (Zell-)Biologie anzuwenden. Umgekehrt werden sie das im Studiengang vermittelte Wissen über biologische Zusammenhänge nutzen, um neue technologische Konzepte auf biomolekularer Basis zu entwickeln. Insgesamt werden die Studierenden befähigt, selbständig, problemorientiert, fächerübergreifend und verantwortungsbewusst wissenschaftlich zu arbeiten und die erhaltenen Resultate schlüssig
darzustellen.

Studieninhalt / Studienablauf

Der vier Semester umfassende Master-Studiengang ist modular aufgebaut. Das Lehrangebot, das Lehrveranstaltungen und Laborpraktika umfasst,konzentriert sich auf die drei ersten Semester. Im vierten Semester wird in der Hauptsache die Master- Arbeit angefertigt.
Das Studium umfasst 76 bis 78 Semesterwochenstunden. Es werden insgesamt 120 Leistungspunkte (LP) vergeben.

Das Studium kann jeweils zum Wintersemester aufgenommen werden.

Bewerbungsfrist: 15. Juni des jeweiligen Jahres

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Für ein Erststudium an der TU Dresden werden derzeit keine Studiengebühren verlangt. Semesterbeitrag 169,70 Euro