Netzanalyse und Netzqualität des Stromversorgungsnetzes Teil 2

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

660 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    19.06.2017
Beschreibung

Zum Seminar Netzanalyse und Netzqualität des Stromversorgungsnetzes Teil 2 Das Aufbauseminar ist als Praxislehrgang und Messpraktikum

ausgelegt. Dazu werden Messungen an Simulationsanlagen durchgeführt, ausgewertet sowie die möglichen Abhilfe­maßnahmen anschließend getestet. Durch Kontroll­messungen können die Teilnehmer die erarbeitete Verbesserung nach­vollziehen und somit die Auswirkungen auf die Netzqualität beurteilen.

Selbstverständlich werden die aktuellen Veränderung in den geltenden Normen und Vorschriften rund um die Netzqualität und Netzanalyse dargelegt und es werden entsprechende Handlungsempfehlungen aufgezeigt. Um einen möglichst praxisnahen Bezug herzustellen, können die Teilnehmer ihre eigenen “Problemfälle” aufzeigen. Diese werden dann im Seminar ausgewertet und die Teilnehmer erhalten anschließend Empfehlungen zur Verbesserung. Wir bitten Sie ihre Messergebnisse und eine Beschreibung im Vorfeld

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
19.Juni 2017
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis: • Elektrofachkräfte, Techniker, Meister, Ingenieure • Planer, Anlagenmonteure, Installateure • Energieversorgungsunternehmen (EVU)

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Grundlagen

Themenkreis

Seminarinhalt: Netzanalyse und Netzqualität des Stromversorgungsnetzes Teil 2

1. Vorschriften und Normen - Änderungen und praxistaugliche Umsetzung • DIN EN 50160
• DIN EN 61000-2-2
• DIN EN 61000-2-4
• DIN EN 61000-4-30 2. Messpraktikum der Netzrückwirkungen • Oberschwingungen
• Flicker
• Glitches
• Ableitströme/Differenzströme 3. Auswertung der Messergebnisse • Deutung der Messwerte
• Fehlerbeschreibung
• Einfluss auf die Netzqualität
• Folgen für die Verbraucheranlagen 4. Anwendung von Abhilfemaßnahmen • Potentialausgleich
• Erdungssysteme
• Filter 5. Teilnehmer Problemstellungen • Analyse der Problemstellung
• Analyse der Messergebnisse
• Aufzeigen möglicher Ursachen
• Erörtern möglicher Abhilfemaßnahmen

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

Ihr Seminarleiter: Markus Meinke, Meinke energy GmbH, Bad Fallingbostel Gutachter; Spannungsqualität und Netzrückwirkung Dozent, Fachredakteur und stellvertretender Obmann für das deutsche Komitee DKE 964.2

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen