Neue Datenschutz-Grundverordnung

Verlag Dashöfer GmbH
In Berlin ((Wählen)) und Hannover

560 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
040/ ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Am 15.12.2015 haben sich die Vertretungen von Parlament, Rat und Kommission der EU auf eine endgültige Fassung der Datenschutz-Grundverordnung geeinigt.In unserem Praxis-Seminar werden Sie über den Inhalt der neuen Datenschutzgrundverordnung und insbesondere über alle relevanten Änderungen im Vergleich zu dem Bundesdatenschutzgesetz informiert. Dies ermöglicht eine frühzeitige Vorbereitung auf das In-Kraft-Treten der Verordnung und sichert somit im Hinblick auf steigende Bußgelder und Strafandrohungen die Datenschutz-Compliance.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
10117, (Wählen), (Wählen)
auf Anfrage
Hannover
Hannover, 30159, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Datenschutz

Themenkreis

  1. Anwendbarkeit der Datenschutz-Grundverordnung
    • Erweiterung des Anwendungsbereiches: EU-weite Geltung und Geltung für Stellen außerhalb der EU
  2. Das „Recht auf Vergessen werden“
  3. Das „Recht auf Datenübertragbarkeit“
  4. Neuregelung der Nutzung von personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung
  5. Neue Definitionen datenschutzrechtlicher Begriffe
  6. Neuregelung des Grundsatzes der Zweckbindung
  7. Rechtsgrundlage der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten
  8. Anforderungen an Einwilligungen
  9. Neue Nachweispflichten für verantwortliche Stellen
  10. Datenschutz durch Technik und datenschutzrechtliche Voreinstellungen
  11. Neue Informationspflichten bei „Hackerangriffen“, Datenverlusten und anderen Fällen, in denen personenbezogene Daten in falsche Hände gelangen
  12. Neue Regelungen:
    • zum Schutz von Gesundheitsdaten
    • für automatisierte Einzelentscheidungen
    • zum internationalen Datentransfer
    • zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten
    • zur verbindlichen Einbeziehung der Aufsichtsbehörde, „Selbstanzeigen“ der Benachrichtigungs- und Auskunftspflichten
  13. Erweiterte Befugnisse für nationale Aufsichtsbehörden, zentrale Zuständigkeiten für ganz Europa („One-Stop-Shop“)
  14. Erhöhung der Bußgelder auf bis zu 1.000.000,00 EUR oder 2 % des Jahresumsatzes
  15. Öffnungsklauseln für den deutschen Gesetzgeber (Beschäftigtendatenschutz etc.)
  16. Vorgesehene Zertifizierungen

Zusätzliche Informationen

Dieses Seminar wendet sich an Unternehmensjuristen, Führungskräfte, Datenschutzbeauftragte sowie Betriebs- und Personalräte. Das Seminar ist besonders für Teilnehmer mit zumindest elementaren Grundkenntnissen im Datenschutzrecht nach dem Bundesdatenschutzgesetz geeignet, da der Schwerpunkt auf den Änderungen liegt, die durch die Datenschutz-Grundverordnung eintreten.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen