Neuerungen in Solaris 9-Systemadministration

AS-SYSTEME Unternehmensberatung
Inhouse

1.550 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
711 9... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
Methodologie Inhouse
Dauer 3 Tage
  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten: - Identifizieren neuer Merkmale von Solaris 9. - Durchführen einer Aktualisierung mit der Solaris Live Upgrade-Software. - Konfigurieren der angepassten JumpStart-Software in Solaris 9. - Installieren von Solaris 9 mit Flash Archive. - Verwenden der Solaris Management Console. - Verwalten von Patches. ..
Gerichtet an: Dieser Kurs richtet sich an erfahrene Systemadministratoren.

Wichtige informationen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Um diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten Sie über folgende Vorkenntnisse verfügen: - Überwachen und Steuern von Systemprozessen. - Konfigurieren der JumpStart-Konfigurationsvariablen mit entsprechenden Konfigurationsdateien. - Konfigurieren der funktionsbasierten Zugriffssteuerung (Role Based Access Control, RBAC). - Handhaben des Solaris Managemen...

Themenkreis

Trainingsziel

Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Identifizieren neuer Merkmale von Solaris 9.


  • Durchführen einer Aktualisierung mit der Solaris Live Upgrade-Software.


  • Konfigurieren der angepassten JumpStart-Software in Solaris 9.


  • Installieren von Solaris 9 mit Flash Archive.


  • Verwenden der Solaris Management Console.


  • Verwalten von Patches.


  • Konfiguration von RBAC (Role-Based Access Control)


  • Verwalten von Benutzern in Solaris 9.


  • Durchführen der Authentifizierung mit Smartcards.


  • Konfigurieren der Solaris 9 Volume Manager-Software.


  • Erstellen von Sicherungen mit einem UFS-Snapshot.


  • Konfigurieren von DNS als Naming Service.


  • Konfigurieren von LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) als Naming Service.


  • Verwenden von Solaris Resource Manager.


Teilnehmerkreis

Dieser Kurs richtet sich an erfahrene Systemadministratoren.

Voraussetzungen

Um diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten Sie über folgende Vorkenntnisse verfügen:

  • Überwachen und Steuern von Systemprozessen.


  • Konfigurieren der JumpStart-Konfigurationsvariablen mit entsprechenden Konfigurationsdateien.


  • Konfigurieren der funktionsbasierten Zugriffssteuerung (Role Based Access Control, RBAC).


  • Handhaben des Solaris Management Console Toolbox Editor.


  • Konfigurieren des DNS (Domain Name Service).


Im Vorfeld

SA-238: Solaris 8 OE Systemadministration I

SA-288: Solaris 8 OE Systemadministration II

Überblick über den Inhalt des Trainings

Der Kurs "Neuerungen in Solaris 9-Systemadministration" vermittelt die Neuerungen hinsichtlich der Systemadministration in der ersten Version von Solaris 9 gegenüber der ersten Version von Solaris 8 (Feb. 2000). Der Kurs eignet sich für Systemadministratoren, die von Solaris 8 auf Solaris 9 umsteigen.

Außerdem dient der Kurs als Vorbereitung auf die Aktualisierungsprüfung zur Systemadministrator-Zertifizierung. Der Kurs ist als Workshop mit hohem Praxisanteil konzipiert. Die praktischen Übungen befassen sich mit Installationsverfahren, Softwarepflege, Konfiguration von Benutzerzugriffsrechten, Snaphots offener UNIX(tm) File-Systeme (UFS), Konfiguration von Namensdiensten und dem Solaris Resource Manager.

Modul 1 - Identifizieren der neuen Funktionen in Solaris 9
  • Identifizieren der Installationsverbesserungen.
  • Identifizieren der Systemverbesserungen.
  • Identifizieren der Systemtool-Verbesserungen.
  • Identifizieren der Geräteverwaltungs-Verbesserungen.
  • Identifizieren der Systemverwaltungs-Verbesserungen.
Modul 2 - Durchführen einer Aktualisierung mit der Solaris Live Upgrade-Software
  • Beschreiben der Funktionen der Solaris Live Upgrade-Software.
  • Verwenden der Solaris Live Upgrade-Software für folgende Aktionen:
    • Erstellen einer Boot-Umgebung.
    • Aktualisieren der alternativen Boot-Umgebung.
    • Aktivieren der alternativen Boot-Umgebung.
Modul 3 - Konfigurieren der JumpStart-Software in Solaris 9
  • Beschreiben der JumpStart-Installationsdienste.
  • Einrichten von Konfigurationsdienstalternativen.
  • Behandeln von Problemen beim JumpStart-Prozess.
Modul 4 - Installieren von Solaris mit Flash Archive
  • Beschreiben des Flash-Installationsprogramms.
  • Erstellen eines Flash-Archivs
  • Verwenden eines Flash-Archivs zum Installieren von Solaris.
Modul 5 - Verwenden der Solaris Management Console
  • Beschreiben der Komponenten der Solaris Management Console (Konsole).
  • Konfigurieren des Druckmanagers als Legacy-Anwendung unter Verwendung des Solaris Management Console Toolbox Editor (Toolbox-Editor).
Modul 6 - Verwalten von Patches
  • Identifizieren installierter Patches.
  • Zugreifen auf Patches.
  • Installieren von Patches.
  • Installieren von Patch-Clustern.
  • Entfernen von Patches.
  • Zugreifen auf das Tool Solaris Patch Manager.
  • Installieren und Konfigurieren von PatchPro Interactive.
  • Verwenden von PatchPro Expert.
Modul 7 - Konfigurieren von RBAC
  • Beschreiben von RBAC.
  • Verwalten von RBAC mit Solaris Management Console
  • Verwalten von RBAC mithilfe der Befehlszeilenschnittstelle (CLI).
Modul 8 - Verwalten von Benutzern unter Solaris
  • Erläutern der Benutzeradministration
  • Verwalten von Benutzerkonten mithilfe der CLI.
  • Verwalten von Gruppenkonten mithilfe der CLI.
Modul 9 - Durchführen der Smartcard-Administration
  • Beschreiben der Solaris-Smartcard-Softwarekonzepte.
  • Durchführen der Smartcard-Administration.
  • Problembehandlung von Smartcard-Vorgängen.
Modul 10 - Konfigurieren von Solaris Volume Manager
  • Beschreiben der Solaris Volume Manager-Software.
  • Beschreiben von RAID-Levels (Redundant Array of Independent Disks).
  • Erstellen des Datenbankreplikats.
  • Create soft partitions
Modul 11 - Erstellen von Sicherungen mithilfe des UFS-Snapshot-Dienstprogramms
  • Beschreiben des UFS-Snapshot-Dienstprogramms und der Zusatzspeicherdatei.
  • Verwenden des Befehls fssnap zum Erstellen, Sichern, Wiederherstellen und Löschen eines UFS-Snapshots.
Modul 12 - Konfigurieren von DNS als Naming Service
  • Konfigurieren von DNS-Clients
  • Konfigurieren des Naming Service Cache Daemons.
  • Abrufen von Naming Service-Informationen.
Modul 13 - Konfigurieren von LDAP als Naming Service
  • Beschreiben von LDAP.
  • Beschreiben von LDAP-Einträgen und -Attributen.
  • Beschreiben der Befehlszeilen-Dienstprogramme.
  • Konfigurieren eines LDAP-Servers.
  • Konfigurieren von LDAP-Clients
Modul 14 - Verwenden von Solaris Resource Manager
  • Beschreiben des Zwecks der Solaris Resource Manager-Software.
  • Beschreiben von Projekten, Aufgaben und der Datei /etc/project.
  • Verwenden der Solaris Management Console zum Anzeigen und Verwalten von Projekten.
  • Erstellen eines Projekts.
  • Verknüpfen von Projekten mit Ressourcenpools.
  • Überwachen der Leistung.
  • Definieren des Standardprojekts für einen Benutzer oder eine Funktion.
  • Ändern des Standardprojekts für einen Benutzer oder eine Rolle.
Kurssprache deutsch, Unterrichtsmaterial überwiegend in englischer Sprache.

Erfolge des Zentrums


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen