Neuerungen in Solaris 9-Systemadministration

AS-SYSTEME Unternehmensberatung
Inhouse

1.550 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
711 9... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten: - Identifizieren neuer Merkmale von Solaris 9. - Durchführen einer Aktualisierung mit der Solaris Live Upgrade-Software. - Konfigurieren der angepassten JumpStart-Software in Solaris 9. - Installieren von Solaris 9 mit Flash Archive. - Verwenden der Solaris Management Console. - Verwalten von Patches. ..
Gerichtet an: Dieser Kurs richtet sich an erfahrene Systemadministratoren.

Wichtige informationen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Um diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten Sie über folgende Vorkenntnisse verfügen: - Überwachen und Steuern von Systemprozessen. - Konfigurieren der JumpStart-Konfigurationsvariablen mit entsprechenden Konfigurationsdateien. - Konfigurieren der funktionsbasierten Zugriffssteuerung (Role Based Access Control, RBAC). - Handhaben des Solaris Managemen...

Themenkreis

Trainingsziel

Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Identifizieren neuer Merkmale von Solaris 9.


  • Durchführen einer Aktualisierung mit der Solaris Live Upgrade-Software.


  • Konfigurieren der angepassten JumpStart-Software in Solaris 9.


  • Installieren von Solaris 9 mit Flash Archive.


  • Verwenden der Solaris Management Console.


  • Verwalten von Patches.


  • Konfiguration von RBAC (Role-Based Access Control)


  • Verwalten von Benutzern in Solaris 9.


  • Durchführen der Authentifizierung mit Smartcards.


  • Konfigurieren der Solaris 9 Volume Manager-Software.


  • Erstellen von Sicherungen mit einem UFS-Snapshot.


  • Konfigurieren von DNS als Naming Service.


  • Konfigurieren von LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) als Naming Service.


  • Verwenden von Solaris Resource Manager.


Teilnehmerkreis

Dieser Kurs richtet sich an erfahrene Systemadministratoren.

Voraussetzungen

Um diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten Sie über folgende Vorkenntnisse verfügen:

  • Überwachen und Steuern von Systemprozessen.


  • Konfigurieren der JumpStart-Konfigurationsvariablen mit entsprechenden Konfigurationsdateien.


  • Konfigurieren der funktionsbasierten Zugriffssteuerung (Role Based Access Control, RBAC).


  • Handhaben des Solaris Management Console Toolbox Editor.


  • Konfigurieren des DNS (Domain Name Service).


Im Vorfeld

SA-238: Solaris 8 OE Systemadministration I

SA-288: Solaris 8 OE Systemadministration II

Überblick über den Inhalt des Trainings

Der Kurs "Neuerungen in Solaris 9-Systemadministration" vermittelt die Neuerungen hinsichtlich der Systemadministration in der ersten Version von Solaris 9 gegenüber der ersten Version von Solaris 8 (Feb. 2000). Der Kurs eignet sich für Systemadministratoren, die von Solaris 8 auf Solaris 9 umsteigen.

Außerdem dient der Kurs als Vorbereitung auf die Aktualisierungsprüfung zur Systemadministrator-Zertifizierung. Der Kurs ist als Workshop mit hohem Praxisanteil konzipiert. Die praktischen Übungen befassen sich mit Installationsverfahren, Softwarepflege, Konfiguration von Benutzerzugriffsrechten, Snaphots offener UNIX(tm) File-Systeme (UFS), Konfiguration von Namensdiensten und dem Solaris Resource Manager.

Modul 1 - Identifizieren der neuen Funktionen in Solaris 9
  • Identifizieren der Installationsverbesserungen.
  • Identifizieren der Systemverbesserungen.
  • Identifizieren der Systemtool-Verbesserungen.
  • Identifizieren der Geräteverwaltungs-Verbesserungen.
  • Identifizieren der Systemverwaltungs-Verbesserungen.
Modul 2 - Durchführen einer Aktualisierung mit der Solaris Live Upgrade-Software
  • Beschreiben der Funktionen der Solaris Live Upgrade-Software.
  • Verwenden der Solaris Live Upgrade-Software für folgende Aktionen:
    • Erstellen einer Boot-Umgebung.
    • Aktualisieren der alternativen Boot-Umgebung.
    • Aktivieren der alternativen Boot-Umgebung.
Modul 3 - Konfigurieren der JumpStart-Software in Solaris 9
  • Beschreiben der JumpStart-Installationsdienste.
  • Einrichten von Konfigurationsdienstalternativen.
  • Behandeln von Problemen beim JumpStart-Prozess.
Modul 4 - Installieren von Solaris mit Flash Archive
  • Beschreiben des Flash-Installationsprogramms.
  • Erstellen eines Flash-Archivs
  • Verwenden eines Flash-Archivs zum Installieren von Solaris.
Modul 5 - Verwenden der Solaris Management Console
  • Beschreiben der Komponenten der Solaris Management Console (Konsole).
  • Konfigurieren des Druckmanagers als Legacy-Anwendung unter Verwendung des Solaris Management Console Toolbox Editor (Toolbox-Editor).
Modul 6 - Verwalten von Patches
  • Identifizieren installierter Patches.
  • Zugreifen auf Patches.
  • Installieren von Patches.
  • Installieren von Patch-Clustern.
  • Entfernen von Patches.
  • Zugreifen auf das Tool Solaris Patch Manager.
  • Installieren und Konfigurieren von PatchPro Interactive.
  • Verwenden von PatchPro Expert.
Modul 7 - Konfigurieren von RBAC
  • Beschreiben von RBAC.
  • Verwalten von RBAC mit Solaris Management Console
  • Verwalten von RBAC mithilfe der Befehlszeilenschnittstelle (CLI).
Modul 8 - Verwalten von Benutzern unter Solaris
  • Erläutern der Benutzeradministration
  • Verwalten von Benutzerkonten mithilfe der CLI.
  • Verwalten von Gruppenkonten mithilfe der CLI.
Modul 9 - Durchführen der Smartcard-Administration
  • Beschreiben der Solaris-Smartcard-Softwarekonzepte.
  • Durchführen der Smartcard-Administration.
  • Problembehandlung von Smartcard-Vorgängen.
Modul 10 - Konfigurieren von Solaris Volume Manager
  • Beschreiben der Solaris Volume Manager-Software.
  • Beschreiben von RAID-Levels (Redundant Array of Independent Disks).
  • Erstellen des Datenbankreplikats.
  • Create soft partitions
Modul 11 - Erstellen von Sicherungen mithilfe des UFS-Snapshot-Dienstprogramms
  • Beschreiben des UFS-Snapshot-Dienstprogramms und der Zusatzspeicherdatei.
  • Verwenden des Befehls fssnap zum Erstellen, Sichern, Wiederherstellen und Löschen eines UFS-Snapshots.
Modul 12 - Konfigurieren von DNS als Naming Service
  • Konfigurieren von DNS-Clients
  • Konfigurieren des Naming Service Cache Daemons.
  • Abrufen von Naming Service-Informationen.
Modul 13 - Konfigurieren von LDAP als Naming Service
  • Beschreiben von LDAP.
  • Beschreiben von LDAP-Einträgen und -Attributen.
  • Beschreiben der Befehlszeilen-Dienstprogramme.
  • Konfigurieren eines LDAP-Servers.
  • Konfigurieren von LDAP-Clients
Modul 14 - Verwenden von Solaris Resource Manager
  • Beschreiben des Zwecks der Solaris Resource Manager-Software.
  • Beschreiben von Projekten, Aufgaben und der Datei /etc/project.
  • Verwenden der Solaris Management Console zum Anzeigen und Verwalten von Projekten.
  • Erstellen eines Projekts.
  • Verknüpfen von Projekten mit Ressourcenpools.
  • Überwachen der Leistung.
  • Definieren des Standardprojekts für einen Benutzer oder eine Funktion.
  • Ändern des Standardprojekts für einen Benutzer oder eine Rolle.
Kurssprache deutsch, Unterrichtsmaterial überwiegend in englischer Sprache.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen