Neurobiologisches Wissen für MediatorInnen

IMB GmbH Institut für Mediation und Beziehungsmanagement
In Vaterstetten

190 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
8051 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Workshop
  • Vaterstetten
  • 8 Lehrstunden
Beschreibung


Gerichtet an: Ausgebildete MediatorInnen, Coaches, KonfliktmanagerInnen, BeraterInnen und Menschen, die mit Konfliktsituationen professionell umgehen wollen

Wichtige informationen

Dokumente

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Vaterstetten
Carl-Orff-Straße 11, 85591, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Hannes Horngacher, Dr.
Hannes Horngacher, Dr.
eingetragener Mediator (BMJ), Kommunikationstrainer

Impuls Competence Unternehmens- und Personalberatung, Salzburg, Jurist, eingetragener Mediator (BMJ), Kommunikationstrainer, Coach, u.A. Lehrbeauftragter an den Universitäten Liechtenstein und Linz

Themenkreis

Neurobiologisches Wissen - Seminar-Workshop

Offenes Ausbildungsmodul der Gesamtausbildung „Wirtschaftsmediation & Konfliktmanagement" für Mediator/innen, Coaches und Menschen, die mit Konfliktsituationen professionell umgehen wollen

Ziel des Seminar-Workshops:
In der Symphonie des Körpers ist das Gehirn eine wesentliche Schaltstelle. Das Wissen um die Funktionsweise erleichtert die Arbeit in Konflikten. Verhaltensweisen werden erklärbar, entsprechende Interventionen können zielführend gesetzt werden, die Entwicklung von gegenseitigem Verständnis kann noch besser unterstützt werden.

Themen und Inhalte:
Als persönliches Feedback reflektieren Sie anhand Ihres Konfliktprofils die möglichen Konfliktstile des Menschen aus neurobiologischer Sicht

Sie lernen die vier unterschiedlichen Gehirnschichten kennen und erleben anschaulich, wann welche Gehirnregion in schwierigen Situationen aktiv wird

Wir definieren einen Konflikt aus neurobiologischer Sicht

Sie erkennen die Tragweite von Wahrnehmungsmustern und selektiver Wahrnehmung

Ein vorübergehendes Frontalhirndefizit - die Aktivierung von archaischen Notprogrammen - wie gehen wir damit um?

Sie kennen die Bedeutung von Spiegelneuronen als Einflussfaktoren in Konflikten

Sie können Konfliktverhalten zuordnen und sind für die feinen „Klingen" sensibilisiert

Sie lernen die zwei Grundbedürfnisse des Menschen kennen, deren Erfüllung in einer Konfliktlösung maßgeblich sind

Alle Themen werden in „gehirngerechter" Form angeboten, so dass eine maximale individuelle Lernkurve möglich ist

Teilnehmer/innen:
Mediator/innen, Coaches, Konfliktmoderator/innen, Konfliktmanager/innen, Berater/innen und Menschen, die mit Konfliktsituationen professionell umgehen wollen

Termin und Dauer: 7. Juli 2012 von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Quality Hotel München Messe,

Referent:
Dr. HANNES HORNGACHER, MSc - Salzburg Österreich, Kommunikationstrainer, Berater, Coach, eingetragener Mediator:
Ein Praktiker mit profundem theoretischem Hintergrund, bekannt für seine pointierte, humorvolle und wertschätzende Art, mit besten Referenzen. Er garantiert anschauliche und praxisnahe Wissensvermittlung, begeisterte in Seminaren und Workshops tausende Mitarbeiter/innen namhafter Firmen und arbeitet als Trainer und Mediator u.a. bei Bertelsmann, Bosch Siemens, Toshiba. Als gefragter Ausbildungsleiter und Mediationstrainer doziert er u.a. im IMB sowie im universitären Bereich. Sein Masterstudium für Interpersonelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt „Gehirnforschung" rundet seine Kompetenzen ab.

Seminargebühr: 190,00 EUR
Von der MWST befreit gem. § 4 Nr. 21a Buchstabe bb UStG

Zuzüglich Tagungspauschale zum Sonderpreis von € 44,00 inklusive MwSt mit Zwei-Gänge-Mittagsmenü, 2 Kaffeepausen mit Pusenverpflegung, Getränke im Seminarraum. Die Abrechnung der Tagungspauschale erfolgt direkt mit dem Tagungshotel.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen