Öffentliches und betriebliches Umweltmanagement

Freie Universität Berlin
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-30 -... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Berlin
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Umweltexperten und Entscheidungsträger benötigen zunehmend die Fähigkeit zur politischen Analyse und zur Entwicklung von integrativen, langfristig orientierten Strategien und Management-Konzepten. Sie brauchen Kenntnisse und Fähigkeiten der Politikevaluation und -analyse. Sie sollten mit rechtswissenschaftlichen Methoden vertraut und auch im betrieblichen Management beschlagen sein und alle drei Komponenten interdisziplinär anwenden können. Der Master Umweltmanagement bereitet auf diese Herausforderungen vor.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Ihnestr. 22, 14195, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für den Zugang zum Masterstudiengang müssen Bewerberinnen und Bewerber die folgenden Voraussetzungen nachweisen: * Bachelorabschluss oder gleichwertiger anderer Hochschulabschluss.

Themenkreis

Studienziele und Studieninhalte
(1) Ausbildungsziel des nichtkonsekutiven, stärker anwendungsorientierten
Studienprogramms ist die Qualifizierung für eine berufliche Tätigkeit im Umweltbereich, deren Besonderheit darin liegt, dass sie disziplinäres
Grundwissen mit einer praxisbezogenen sozialwissenschaftlichen
Querschnittskompetenz verbindet. Der Masterstudiengang thematisiert die Rolle von Staat und Unternehmen im Umweltschutz und den Rechtsrahmen, in dem sie sich bewegen. Berufspraktisch geht es dabei
um den realistischen Umgang mit Restriktionen sowie die intelligente Nutzung von politischen, rechtlichen und ökonomischen Chancenstrukturen (Innovationen).
(2) Der Masterstudiengang vermittelt exemplarisch fundierte
umweltwissenschaftliche Kenntnisse und Methoden für berufliche Einsatzbereiche im öffentlichen oder betrieblichen Umweltmanagement. Der Managementbegriff hat in beiden Handlungsfeldern einen praxisnahen
Fokus. Im Bereich (New) Public Management besitzt er eine für die Umweltpolitik besonders wichtige Reformperspektive, die in neuen "Governance-Konzepten" (wie Ziel- und Ergebnisorientierung, Assessment
oder Kooperation) zum Ausdruck kommt.
(3) Neben der Fähigkeit zur Kombination von Querschnittswissen und exemplarischer disziplinärer Vertiefung ist die Einübung interdisziplinären Arbeitens zentrales Ausbildungsziel und entscheidende Schlüsselqualifikation. Die interdisziplinären Module stellen die Klammer
dar, die disziplinäre wie interdisziplinäre Lehrveranstaltungen des Studienprogramms verbindet. In Planung und Verwaltung, Politikberatung und -evaluation (Umweltassessment) und im betrieblichen Management
nimmt die Bedeutung interdisziplinärer sozialwissenschaftlicher
Umweltforschung - besonders auch in international vergleichender bzw. europäischer Perspektive - zu. Zu den entsprechenden Forschungsbereichen schafft das Studienprogramm Verbindungen und vermittelt entsprechende Kenntnisse.
Aufbau und Gliederung des Studiengangs
(1) Der Masterstudiengang Öffentliches und betriebliches Umweltmanagement ist in inhaltlich definierte Einheiten (Module) gegliedert, die in der Regel zwei thematisch aufeinander bezogene Lehr- und Lernformen umfassen. Es sind folgende Module zu absolvieren:
1. Öffentliches Umweltmanagement
2. Umweltrecht
3. Betriebliches Umweltmanagement
4. Umweltschutz als Integrationsaufgabe - Einführung
5. Umweltschutz als Integrationsaufgabe - Projekt
6. Praktikum
Beruf

Absolventinnen und Absolventen verfügen über vertiefte wissenschaftliche Kenntnisse und weiterführende berufsqualifizierende Kompetenzen.
Der globale Umweltwandel gehört zu den größten Herausforderungen unserer Zeit. Klimaveränderungen, Wasserprobleme und der Verlust an natürlicher Vielfalt verlangen Entscheidungsträgern und Beratern in Politik, Verwaltung und Unternehmen vermehrt neue Fähigkeiten ab. Weltweit werden deshalb zunehmend Umweltexperten mit einem starken interdisziplinären Hintergrund in den Sozialwissenschaften gebraucht. Absolventen des Masterstudiengangs finden in Umwelt-, Energie- Naturschutzeinrichtungen und der Industrie Beschäftigung. Im öffentlichen Bereich gehören dazu die Europäische Kommission, Bundesministerien und -ämter und subnationale Verwaltungen. Absolventen arbeiten für Umwelt- und Entwicklungsorganisationen sowie in internationalen Organisationen wie der Weltbank und der Globalen Umweltfaszilität. Auch in international agierenden Politikberatungsunternehmen und Think Tanks finden ehemalige Studenten Beschäftigung.
Bewerbungszeitraum: Nur für das 1. Fachsemester: 15.04.-31.05. (zum Wintersemester), nur für das höhere Fachsemester: 01.07.-15.08. (zum Wintersemester) und 01.12.-15.02. (zum Sommersemester).
Studienbeginn: Wintersemester
Studiensprachen: Deutsch, Englisch
Abschluss: Master of Arts (M.A.)
Regelstudienzeit: 4 Semester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag 251,68 Euro

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen