Ökolandbau und Vermarktung

Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNE)
In Eberswalde

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0333... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Eberswalde
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die Grundlagen der Landwirtschaft, Pflanzenbau und Tierhaltung werden im Bachelor-Studiengang praxisnah vermittelt - doch alles muss den Ansprüchen der Kunden gerecht werden und unter ökonomischen Gesichtspunkten funktionieren!

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Eberswalde
Friedrich-Ebert-Straße 28, 16225, Brandenburg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für den Studiengang gibt es eine örtliche Zulassungsbeschränkung, die die Zahl der zu immatrikulierenden Bewerber auf 40 Personen pro Studienjahr festlegt. Die Einschreibung für Studienanfänger ist nur zum Wintersemester möglich.

Themenkreis

Der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften im Ökolandbau und der ökologischen Lebensmittelwirtschaft ist groß, das Angebot an Studienmöglichkeiten jedoch gering.

Die Grundlagen der Landwirtschaft, Pflanzenbau und Tierhaltung werden im Bachelor-Studiengang praxisnah vermittelt - doch alles muss den Ansprüchen der Kunden gerecht werden und unter ökonomischen Gesichtspunkten funktionieren!

Das Lehrprogramm ist in Module gegliedert, die sowohl Pflicht- als auch Wahlpflichtveranstaltungen umfassen.

Das Studium gliedert sich in

Grundlagenstudium: 1.-3. Semester

Betreute Praxisphase: 4. Semester

Fachstudium: 5.-6. Semester, einschließlich der Bachelor-Arbeit im 6. Semester.

Pflichtmodule:

1. Semester Pflichtmodule

* Biologie der Pflanzen
* Biologie der Tiere
* Bodenkunde und Standortlehre
* Chemie, Grundlagen der Landtechnik, Physik
* Einführung ökolgische Erzeugung
* Einführung Studium ÖLV
* Kommunikation
* Volkswirtschafts- und Agrarmarktlehre

2. Semester Pflichtmodule

* Allgemeiner Pflanzenbau und Pflanzenernährung
* Angewandte Agrarökologie
* Betriebspraktikum
* Einführung in die landwirtschaftliche Betriebslehre
* Land- und Verfahrenstechnik I
* Tierernährung, Futterbau und Grünland

3. Semester Pflichtmodule

* Betriebszweige im Ökolandbau
* Land- und Verfahrenstechnik II
* Ökologischer Gemüsebau
* Spezieller Pflanzenbau und Pflanzenschutz
* Tierhaltung und Tierzucht
* Verarbeitung und Marketing

4. Semester Pflichtmodule

* Praktikum

5. Semester Pflichtmodule

* Agrar- /Umweltpolitik und Naturschutz
* Agrar- und Umweltrecht sowie Agrarinformartik
* Beratungslehre und Rechnungswesen sowie Finanzmanagement
* Betriebsplanung
* Produktqualität und Qualitätssicherung

6. Semester Pflichtmodule

* Tiergesundheit und Herdenmanagement
* Wissenschaftliches Abschlussprojekt

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Bewerbungen können vom 01. Juni bis zum 15. Juli des jeweiligen Jahres.
Maximale Teilnehmerzahl: 40