Ökotrophologie - Lehramt an berufsbildenden Schulen

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
In Hannover

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0511 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Hannover
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Bedeutung einer wirtschaftlichen Bildung für private Haushalte,Einkommen, Vermögen, soziale Absicherung, Verschuldung, private Insolvenz, nachhaltiges Wirtschaften, Bedeutung des privaten Haushalts für Wirtschaft und Gesellschaft, Lebensqualität, Wert der hauswirtschaftlichen Arbeit

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
Welfengarten 1, 30167, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss des sechssemestrigen Studiums Bachelor Technical Education, Berufl. Fachrichtung Ökotrophologie. Affine fachwissenschaftliche Bachelorabschlüsse können unter Auflagen anerkannt werden (s. Zugangsordnung).

Themenkreis

Die Vermittlung von Kompetenzen in beruflichen Fachrichtungen wie Bau-, Elektro-, Holztechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung oder Lebensmittelwissenschaft sowie verschiedenen Unterrichtsfächern steht im Mittelpunkt der Tätigkeit von Lehrerinnen und Lehrern an berufsbildenden Schulen. Der Masterstudiengang berechtigt zur Aufnahme in den Vorbereitungsdienst für das Lehramt. Im Studium werden die fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen und erziehungswissenschaftlichen Kenntnisse und Fertigkeiten aus dem Bachelorstudium Technical Education oder einem vergleichbaren abgeschlossenen Bachelorstudiengang vertieft.

Der Masterstudiengang umfasst vier Semester. Mit Abschluss der Masterprüfungen und den in der MAVo zusätzlich geforderten Qualifikationen können Sie sich für das Referendariat zum Lehramt an Berufsbildenden Schulen bewerben. Ihr zukünftiger Arbeitsplatz als Studienrat /rätin ist die Berufsschule mit ihren vielfältigen Bildungsgängen (s. auch Bachelor Sc. Technical Education Fachrichtung Ökotrophologie/ Hauswirtschaft).

Inhalte:

  • Bedeutung einer wirtschaftlichen Bildung für private Haushalte,Einkommen, Vermögen, soziale Absicherung, Verschuldung, private Insolvenz, nachhaltiges Wirtschaften, Bedeutung des privaten Haushalts für Wirtschaft und Gesellschaft, Lebensqualität, Wert der hauswirtschaftlichen Arbeit
  • Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse werden anhand eines Betriebes aus dem Bereich der personenbezogenen Dienstleistungen vertieft und reflektiert.
  • Pathophysiologie, Ätiologie und Klinik der häufigsten ernährungsassoziierten Erkrankungen wie Adipositas, Diabetes mellitus,Atherosklerose, Krebserkrankungen, Osteoporose, Magen-Darm-Erkrankungen, Lebensmittelallergien sowie Gicht und anderen Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Erarbeitung von Ernährungsempfehlungen zur Prävention und
    Therapie der häufigsten ernährungsassoziierten Erkrankungen auf der Basis der ernährungsphysiologisch-biochemischen Hintergründe; Zielgruppenspezifische Umsetzung der Konzepte in die Praxis,Präsentation der Empfehlungen unter Verwendung verschiedener Methoden wie Präsentation. Imitation eines Beratungsgesprächs, Interview, Broschüre etc.
  • Aufgaben und Arbeitsweisen der Toxikologie; Toxikokinetik:
    Aufnahme, Verteilung, Metabolisierung und Elimination von Giftstoffen;Toxikodynamik: Angriffspunkte und Wirkprinzipien von Giftstoffen; Toxikologische Kennwerte; Toxikologie ausgewählter Substanzen (z.B. Schwermetalle, aliphatische und aromatische Kohlenwasserstoffe, halogenierte Kohlenwasserstoffe, Alkohole)

Studiert werden parallel vom 1. bis 4. Semester die berufliche Fachrichtung, das Unterrichtsfach und Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Ziel des Studiengangs ist es, den Studierenden die Kompetenzen zu vermitteln, die sie benötigen, um als Lehrerin oder Lehrer an berufsbildenden Schulen Lehr- und Lernprozesse zu planen, zu organisieren, zu reflektieren und zu bewerten. Die Studienprogramme der beteiligten Fächer konzentrieren sich auf die Vertiefung der bereits in einem geeigneten Bachelorstudiengang erworbenen fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen und erziehungswissenschaftlichen Kenntnisse und Fertigkeiten. In Fachpraktika (insgesamt sechs Wochen) an berufsbildenden Schulen werden in Lehrveranstaltungen erarbeite Lehr- / Lernarrangements für den Unterricht erprobt und analysiert.

Studiendauer Regelstudienzeit: 4 Semester

Bewerbungsfirst :- 15.07

Studienbeginn zum Wintersemester.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag 500 Euro pro semester. Studiebeitrag für das Wintersemester 2009 274,06 Euro.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen