Ontologien mit Protégé

Comelio GmbH
In Berlin, Hamburg, Frankfurt Am Main und an 7 weiteren Standorten

1.650 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
030 8... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Anfänger
  • An 10 Standorten
  • 15 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Protégé                                                        

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Goethestr. 34, 13086, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Dresden
Rosenstraße 36, 01067, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Düsseldorf
Stadttor 1, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Mainzer Landstraße 50, 60325, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Stadthausbrücke 1-3, 20355, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen
Alle ansehen (10)

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Allgemeine XML-KentnnisseOWL-Ontologien mit Protége
Abfrage von OWL-Ontologien
Visualisierung
Reasoning in Protégé
Import und Export

Themenkreis

Kurslevel:
Einsteiger

Zielgruppe:
Projektleiter, Systemanalytiker, Programmierer, Entwickler, Berater

Voraussetzungen:
Allgemeine XML-Kentnnisse

Methode:
Vortrag mit Beispielen und Übungen.

Seminarziele:
Protégé ist ein Editor zur Modellierung von Ontologien, der an der Stanford University entwickelt wurde. Das im Seminar vorgestellte Protégé-OWL beruht auf der Web Ontology Language (OWL), dem Standard zur Ontologie-Erstellung innerhalb des Semantic Web. Teilnehmer des Protégé-Seminars lernen , mit Hilfe des Tools OWL-Ontologien zu erstellen, zu validieren und mit der SPARQL-Abfragesprache abzufragen. Verschiedene Plugins für die grafische Darstellung, Import/Export und die praktische Verwendung von OWL-Ontologien werden anhand von praktischen Beispielen vorgestellt.

Themen:
A. OWL-Ontologien mit Protége
Dauer:0.75 Tage
Klassen und Klassen-Hierarchien - Eigenschaften und Hierarchien - Beziehungen - Instanzen - Validierung und Inkonsistenzen – Verwaltung von OWL-Ontologien in Protégé

B. Abfrage von OWL-Ontologien
Dauer:0.5 Tage
Einführung in SPARQL – Abfragen mit OWL2Query – Formulierung von einfachen und komplexen Abfragen

C. Visualisierung
Dauer:0.25 Tage
Hierarchiedarstellung mit OWLViz – Darstellung von Beziehungen mit OntoGraf - Netzdarstellung mit NavigOWL – Ontologie-Visualisierung mit SOVA

D. Reasoning in Protégé
Dauer:0.25 Tage
Reasoning und Inferenz mit HermiT - Differenzen zwischen Ontologien mit LogDiffViz finden -

E. Import und Export
Dauer:0.25 Tage
UML-Export mit OWL2UML – Dokumentation mit OWLDoc -

Unsere dozenten

Unser RDF-/OWL-Trainer und Ontologie-Berater Marco Skulschus studierte in Wuppertal und Paris Ökonomie und schloss mit einer Diplom-Arbeit zur semantischen Datenmodellierung ab. Er arbeitet schon seit mehr als 10 Jahren als Dozent und Autor im Bereich Ontologien und setzt RDF/OWL für Software-Projekte im Bereich Wissensmanagement ein.

Veröffentlichungen:

  • "Kurz-Referenz für RDF/OWL" (Comelio Medien, ISBN 978-3-939701-37-8)

  • "System und Systematik von Fragebögen (Innovativer ontologiebasierter Ansatz)" (Comelio Medien, ISBN 978-3-939701-26-2)

  • "XML: Standards und Technologien" (Comelio Medien, ISBN 978-3-939701-21-7)

  • "XML Schema" (Comelio Medien, ISBN 978-3-939701-22-4)

Erfahrung:
Projekte:
Als Berater und technischer Projektleiter entwickelt Herr Skulschus semantische Datenmodelle mit RDF Schema und OWL sowie darauf aufbauende Expertensysteme in verschiedenen Wissensbereichen.

Forschung:
Er arbeitete an mehreren Forschungsprojekten mit, die semantische Technologien einsetzten, darunter eines für die Nutzungsanalyse von Industriegebäuden und Industriestandorten oder eines für hochdynamische Fragebögen.

Webseite:

  • http://www.marco-skulschus.de

  • http://de.wikipedia.org/wiki/Marco_Skulschus

  • http://www.amazon.de/Marco-Skulschus/e/B004587BR8



Referenzkurse:
  • XML - Kurzüberblick

Zusätzliche Informationen

Protégé ist ein Editor zur Modellierung von Ontologien, der an der Stanford University entwickelt wurde. Das im Seminar vorgestellte Protégé-OWL beruht auf der Web Ontology Language (OWL), dem Standard zur Ontologie-Erstellung innerhalb des Semantic Web. Teilnehmer des Protégé-Seminars lernen , mit Hilfe des Tools OWL-Ontologien zu erstellen, zu validieren und mit der SPARQL-Abfragesprache abzufragen. Verschiedene Plugins für die grafische Darstellung, Import/Export und die praktische Verwendung von OWL-Ontologien werden anhand von praktischen Beispielen vorgestellt.