Oracle Database 10g: New Features for Administrators

Ventara AG
In Berlin, Düsseldorf, Jena und an 2 weiteren Standorten

2.950 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0 52 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Dieser Kurs stellt die neuen Features der Oracle Database 10g (Release 1 und Release 2) vor. Die Teilnehmer lernen die neuen Möglichkeiten zur Steigerung der Verfügbarkeit der Datenbank und zur vereinfachten Performance Diagnose und Optimierung mithilfe der Oracle Advisor kennen. Außerdem werden die neuen Möglichkeiten zur effektiven und bequemen Datenbankverwaltung dargestellt, ebenso wie Erw..
Gerichtet an: Datenbankadministratoren, Data Warehouse-Administrator, Vertriebsberater, Projektmanager, Datenbankdesigner, Technischer Berater

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Berlin, Deutschland
auf Anfrage
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
auf Anfrage
Jena
Thüringen, Deutschland
auf Anfrage
München
Bayern, Deutschland
auf Anfrage
Stuttgart
Baden-Württemberg, Deutschland

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Besuch der Seminare:- "Oracle 9i Datenbankadministration Teil 1" - "Oracle 9i Datenbankadministration Teil 2" Empfohlene Vorkenntnisse: - "Oracle 9i: New Features für Administratoren"

Themenkreis

Seminarziel

Dieser Kurs stellt die neuen Features der Oracle Database 10g (Release 1 und Release 2) vor. Die Teilnehmer lernen die neuen Möglichkeiten zur Steigerung der Verfügbarkeit der Datenbank und zur vereinfachten Performance Diagnose und Optimierung mithilfe der Oracle Advisor kennen. Außerdem werden die neuen Möglichkeiten zur effektiven und bequemen Datenbankverwaltung dargestellt, ebenso wie Erweiterungen im Bereich Security. Die jeweiligen Themen werden durch praktische Übungen - unter Einsatz von Enterprise Manager Database Control-vertieft.

Zielgruppe

Datenbankadministratoren, Data Warehouse-Administrator, Vertriebsberater, Projektmanager, Datenbankdesigner, Technischer Berater

Seminarinhalte

- Database Control zur vereinfachten Datenbankverwaltung einsetzen - Proaktive Überwachung der Datenbank kennenlernen - Steigerung der Verfügbarkeit durch verbessertes Point in Time Recovery - Automatic Storage Management - Metriken verwalten - Vereinfachte Instanz Konfiguration - Data Pump kennenlernen - Scheduler zur Verwaltung von Jobs - Automatic Workload Repository - Services verwalten - Bigfile Tablespaces erzeugen - Hash-Partitionierte Globale Indizes anlegen - RMAN Compressed Backup sets - Flashback Database konfigurieren - Der SYSAUX Tablespace

Sachgebiete:

- Installation
"Performance-Verbesserung bei der Installation "Prüfung der Pre-Install Voraussetzungen "Verwaltung, Datei-Ablage, Backup und Recovery Optionen "Passworte "Info zu Installationsverzeichnissen der DB und EM "Grid Control Architektur "Unterschied zw. Grid Control und Database Control - Server Konfiguration
"SYSAUX and DBCA "SYSAUX und DBCA "Enterprise Manager: - Command line interface: emctl/emca "Databanken Clonen "Database Feature Usage "Verwaltung von Policies "Response File Verbesserungen - Data Pump, SQL*Loader, External Tables
"Data Pump: Architektur "Data Pump Direct Path "Data Pump: Interfaces und Modes "Data Pump Job Monitoring Views "Data Pump Import Transformations "EM verwenden zur Beobachtung von Data Pump Jobs "Flat Files laden durch Benutzung von EM "Externe Tabellen mit Parallelverarbeitung erzeugen - Datenbank und Tablespace Transport
"Cross-Platform Transportable Tablespaces "Minimum Compatibility Level "Transportable Tablespace Procedure "Dynamic Performance View Änderungen "Enterprise Manager verwenden für Transport Tablespaces "Transportable Database "Transport Tablespace mit Backup-Datendateien "Tablespace Repository - Automatic Management
"Automatic Database Diagnostic Monitor "Erzeugung von ADDM Reports mit SQL und EM "Automatic Shared Memory Management (including streams pool) "SGA Advisor "Automatic Optimizer Statistics Collection "Statistiken sperren "Automatic Undo Retention Tuning "Automatically Tuned Multiblock Reads - Manageability Infrastructure
"Automatic Workload Repository "Active Session History "AWR Snapshot Baselines und Purging Policy "Server-Generated Alerts "Views zu Metriken und Alerts "Job Scheduler Konzepte "DBCA und Automatische Aufgaben "Dictionary - Änderungen - Verwaltung von Metric Baselines
"Die zyklische Natur von Workloads "Thresholds and Metric Baselines "Aktivierung von Metric Baselining "Aktivierung von Adaptive Alert Thresholds "Erzeugung von Static Metric Baselines "Metric Baseline und Adaptive Threshold Überlegungen "Entwicklung geeigneter Metriken - Applikationstuning
"Automatische Statistiksammlung "Verbesserter Optimizer "Enterprise Manager zur Statistiksammlung verwenden "Automatisches SQL Tuning "SQL Tuning Loop "SQL Tuning Advisor "Concurrency Wait Class: Drill Down "Duplicate SQL Seite - System Resource Management
"Database Resource Manager "Setzen von Idle Timeouts "Switching Back zur Initial Consumer Group "Zuordnung erzeugen durch Database Control "Verwendung der RATIO Allocation Methode "Monitoring the Resource Manager Using EM "Überwachung des Resource Manager mit EM "Resource Manager Pläne und Scheduler Windows - Der Scheduler
"Privilegien und Scheduler Komponenten "Scheduler Jobs erzeugen "Job Klassen erzeugen "Scheduler Windows erzeugen "Jobs, Programe, Schedules, Windows und Prioritäten "Job chains "Events verwenden - Speicherplatzverwaltung
"Tablespace Speicherplatzverwaltung "Shrink von Segmenten "Automatic Segment Advisor "Fast Ramp-Up von Undosegmenten "Sorted Hash Cluster "Metadaten zu Segmenten gewinnen - Verbesserter VLDB Support
"Bigfile Tablespaces "Interpretieren der ROWIDs von Bigfile Tablespaces "Temporary Tablespace Groups "List-partitionierte Index-Organized Tabellen "Hash-partitionierte globale Indizes "Verbesserungen bei partitionierten IOTs "Nichtverwendung von ungültigen Indizes "Bitmap Index Verbesserungen - Backup und Recovery Verbesserungen
"Neu Backup und Recovery Strategie "Flashback und Recovery "Empfehlungen zu Database Area und Flash Recovery Area "Backup Verwaltung "Implementierung von Fast Recovery "Automatische Instanzerzeugung bei TSPITR "RMAN Befehlsneuerungen "Setzen von Duration und Throttling Option - Flashback
"Flashback Database "Flashback Drop "Der Recycle Bin "Verbesserung bei DROP TABLE...PURGE für partitionierte Tabellen "Flashback Versions Query "Garantierte Undo Retention "SCN und Time Mapping Verbesserungen "Restore Points - Allgemeine Weiterentwicklungen bei der Speicherung
"SYSAUX Tablespace und Occupants "Tablespace umbenennen "Bestimmen eines Default Permanent Tablespace "Dateien durch die Datenbank kopieren "Redo Logfile Size Advisor "Guaranteed Undo Retention "Löschen leerer Datendateien - Automatic Storage Management
"ASM: Überblick "ASM Instanz erzeugen "Verwendung der ASM Instanz "Startup und Shutdown der ASM Instanz "ASM Disk Group "ASM Files "Migration der Datenbank nach ASM "ASM und XML DB - Software verwalten
"Oracle Database 10g Upgrade "Pre-Upgrade Utility Verbesserungen "DBUA Vorteile "Neues Post-Upgrade Status Utility "Rekompilierung invalidierter Objekte "Manuelles Upgrade "OPatch Utility "Unterstützung von ASM only Upgrade - Security
"Virtual Private Database Verbesserungen "Policy Typen "Verbessertes Enterprise User Auditing "Transparent Data Encryption "Username und Password im Wallet "OS Audit in XML Format "Änderung bei der Connect-Rolle - Services
"Traditionelles Workload Dispatching "Grid Workload Dispatching "High Availability von Services im RAC "Service Aggregation und Tracing "Das trcsess Utility "Session-Based und End-to-End Tracing "Verwendung von Enterprise Manager zur Statistik-Aggregation "Verwendung von Enterprise Manager zum SQL Tracing - Verschiedene New Features
"Transaction Monitoring "Configurationless Client Connect "Resumable Space Allocation Verbesserungen "Implizite Konvertierung von CLOB und NCLOB "UTL_MAIL und UTL_COMPRESS Package "LogMiner Verbesserungen "Asynchrones COMMIT "Direkter Zugriff auf die SGA
Voraussetzungen

Besuch der Seminare:- "Oracle 9i Datenbankadministration Teil 1"
- "Oracle 9i Datenbankadministration Teil 2"

Empfohlene Vorkenntnisse:
- "Oracle 9i: New Features für Administratoren"

Hinweis

Empfohlene weitere Ausbildung: Besuch des Seminars "Oracle Database 10g: Real Application Clusters".

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen