Oracle Database 10g: New Features für Administratoren Rel. 2

AS-SYSTEME Unternehmensberatung
Inhouse

2.950 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
711 9... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung

Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten: - Database Control zur vereinfachten Datenbankverwaltung einsetzen. - Proaktive Überwachung der Datenbank kennenlernen. - Steigerung der Verfügbarkeit durch verbessertes Point in Time Recovery. - Automatic Storage Management. - Metriken verwalten. - Vereinfachte Instanz Konfiguration. - Data Pump kennenlern..
Gerichtet an: Projektmanager, Vertriebsberater, Datenbankdesigner, Data Warehouse-Administrator, Technischer Berater, Datenbankadministratoren.

Wichtige informationen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Erfahrung mit der Administration der Oracle9i Datenbank

Themenkreis

Trainingsziel

Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Database Control zur vereinfachten Datenbankverwaltung einsetzen


  • Proaktive Überwachung der Datenbank kennenlernen


  • Steigerung der Verfügbarkeit durch verbessertes Point in Time Recovery


  • Automatic Storage Management


  • Metriken verwalten


  • Vereinfachte Instanz Konfiguration


  • Data Pump kennenlernen


  • Scheduler zur Verwaltung von Jobs


  • Automatic Workload Repository


  • Services verwalten


  • Bigfile Tablespaces erzeugen


  • Hash-Partitionierte Globale Indizes anlegen


  • RMAN Compressed Backup sets


  • Flashback Database konfigurieren


  • Der SYSAUX Tablespace


Teilnehmerkreis

Projektmanager, Vertriebsberater, Datenbankdesigner, Data Warehouse-Administrator, Technischer Berater, Datenbankadministratoren

Voraussetzungen

Erfahrung mit der Administration der Oracle9i Datenbank

Überblick über den Inhalt des Trainings

Installation

  • Performance-Verbesserung bei der Installation
  • Prüfung der Pre-Install Voraussetzungen
  • Verwaltung, Datei-Ablage, Backup und Recovery Optionen
  • Passworte
  • Info zu Installationsverzeichnissen der DB und EM
  • Grid Control Architektur
  • Unterschied zw. Grid Control und Database Control


Server Konfiguration

  • SYSAUX and DBCA
  • SYSAUX und DBCA
  • Enterprise Manager: - Command line interface: emctl/emca
  • Databanken Clonen
  • Database Feature Usage
  • Verwaltung von Policies
  • Response File Verbesserungen


Data Pump, SQL*Loader, External Tables

  • Data Pump: Architektur
  • Data Pump Direct Path
  • Data Pump: Interfaces und Modes
  • Data Pump Job Monitoring Views
  • Data Pump Import Transformations
  • EM verwenden zur Beobachtung von Data Pump Jobs
  • Flat Files laden durch Benutzung von EM
  • Externe Tabellen mit Parallelverarbeitung erzeugen


Datenbank und Tablespace Transport

  • Cross-Platform Transportable Tablespaces
  • Minimum Compatibility Level
  • Transportable Tablespace Procedure
  • Dynamic Performance View Änderungen
  • Enterprise Manager verwenden für Transport Tablespaces
  • Transportable Database
  • Transport Tablespace mit Backup-Datendateien
  • Tablespace Repository


Automatic Management

  • Automatic Database Diagnostic Monitor
  • Erzeugung von ADDM Reports mit SQL und EM
  • Automatic Shared Memory Management (including streams pool)
  • SGA Advisor
  • Automatic Optimizer Statistics Collection
  • Statistiken sperren
  • Automatic Undo Retention Tuning
  • Automatically Tuned Multiblock Reads


Manageability Infrastructure

  • Automatic Workload Repository
  • Active Session History
  • AWR Snapshot Baselines und Purging Policy
  • Server-Generated Alerts
  • Views zu Metriken und Alerts
  • Job Scheduler Konzepte
  • DBCA und Automatische Aufgaben
  • Dictionary - Änderungen


Verwaltung von Metric Baselines

  • Die zyklische Natur von Workloads
  • Thresholds and Metric Baselines
  • Aktivierung von Metric Baselining
  • Aktivierung von Adaptive Alert Thresholds
  • Erzeugung von Static Metric Baselines
  • Metric Baseline und Adaptive Threshold Überlegungen
  • Entwicklung geeigneter Metriken


Applikationstuning

  • Automatische Statistiksammlung
  • Verbesserter Optimizer
  • Enterprise Manager zur Statistiksammlung verwenden
  • Automatisches SQL Tuning
  • SQL Tuning Loop
  • SQL Tuning Advisor
  • Concurrency Wait Class: Drill Down
  • Duplicate SQL Seite


System Resource Management

  • Database Resource Manager
  • Setzen von Idle Timeouts
  • Switching Back zur Initial Consumer Group
  • Zuordnung erzeugen durch Database Control
  • Verwendung der RATIO Allocation Methode
  • Monitoring the Resource Manager Using EM
  • Überwachung des Resource Manager mit EM
  • Resource Manager Pläne und Scheduler Windows


Der Scheduler

  • Privilegien und Scheduler Komponenten
  • Scheduler Jobs erzeugen
  • Job Klassen erzeugen
  • Scheduler Windows erzeugen
  • Jobs, Programe, Schedules, Windows und Prioritäten
  • Job chains
  • Events verwenden


Speicherplatzverwaltung

  • Tablespace Speicherplatzverwaltung
  • Shrink von Segmenten
  • Automatic Segment Advisor
  • Fast Ramp-Up von Undosegmenten
  • Sorted Hash Cluster
  • Metadaten zu Segmenten gewinnen


Verbesserter VLDB Support

  • Bigfile Tablespaces
  • Interpretieren der ROWIDs von Bigfile Tablespaces
  • Temporary Tablespace Groups
  • List-partitionierte Index-Organized Tabellen
  • Hash-partitionierte globale Indizes
  • Verbesserungen bei partitionierten IOTs
  • Nichtverwendung von ungültigen Indizes
  • Bitmap Index Verbesserungen


Backup und Recovery Verbesserungen

  • Neu Backup und Recovery Strategie
  • Flashback und Recovery
  • Empfehlungen zu Database Area und Flash Recovery Area
  • Backup Verwaltung
  • Implementierung von Fast Recovery
  • Automatische Instanzerzeugung bei TSPITR
  • RMAN Befehlsneuerungen
  • Setzen von Duration und Throttling Option


Flashback

  • Flashback Database
  • Flashback Drop
  • Der Recycle Bin
  • Verbesserung bei DROP TABLE...PURGE für partitionierte Tabellen
  • Flashback Versions Query
  • Garantierte Undo Retention
  • SCN und Time Mapping Verbesserungen
  • Restore Points


Allgemeine Weiterentwicklungen bei der Speicherung

  • SYSAUX Tablespace und Occupants
  • Tablespace umbenennen
  • Bestimmen eines Default Permanent Tablespace
  • Dateien durch die Datenbank kopieren
  • Redo Logfile Size Advisor
  • Guaranteed Undo Retention
  • Löschen leerer Datendateien


Automatic Storage Management

  • ASM: Überblick
  • ASM Instanz erzeugen
  • Verwendung der ASM Instanz
  • Startup und Shutdown der ASM Instanz
  • ASM Disk Group
  • ASM Files
  • Migration der Datenbank nach ASM
  • ASM und XML DB


Software verwalten

  • Oracle Database 10g Upgrade
  • Pre-Upgrade Utility Verbesserungen
  • DBUA Vorteile
  • Neues Post-Upgrade Status Utility
  • Rekompilierung invalidierter Objekte
  • Manuelles Upgrade
  • OPatch Utility
  • Unterstützung von ASM only Upgrade


Security

  • Virtual Private Database Verbesserungen
  • Policy Typen
  • Verbessertes Enterprise User Auditing
  • Transparent Data Encryption
  • Username und Password im Wallet
  • OS Audit in XML Format
  • Änderung bei der Connect-Rolle


Services

  • Traditionelles Workload Dispatching
  • Grid Workload Dispatching
  • High Availability von Services im RAC
  • Service Aggregation und Tracing
  • Das trcsess Utility
  • Session-Based und End-to-End Tracing
  • Verwendung von Enterprise Manager zur Statistik-Aggregation
  • Verwendung von Enterprise Manager zum SQL Tracing


Verschiedene New Features

  • Transaction Monitoring
  • Configurationless Client Connect
  • Resumable Space Allocation Verbesserungen
  • Implizite Konvertierung von CLOB und NCLOB
  • UTL_MAIL und UTL_COMPRESS Package
  • LogMiner Verbesserungen
  • Asynchrones COMMIT
  • Direkter Zugriff auf die SGA



Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen