Oracle - IDM-345: Sun Java System Identity Manager: Grundlagen zur Bereitstellung

PROKODA Gmbh
In Berlin, Stuttgart und Hamburg

3.685 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Oracle - IDM-345: Sun Java System Identity Manager: Grundlagen zur Bereitstellung: Der Kurs richtet sich an Techniker, die für die Bereitstellung eines Systems zum Identitätsmanagement verantwortlich sind, Systemarchitekten, Implementierungstechniker, professionelle Service-Consultants, Partner und andere technische Mitarbeiter, die direkt mit der Bereitstellung einer..
Gerichtet an: Der Kurs richtet sich an Techniker, die für die Bereitstellung eines Systems zum Identitätsmanagement verantwortlich sind, Systemarchitekten, Implementierungstechniker, professionelle Service-Consultants, Partner und andere technische Mitarbeiter, die direkt mit der Bereitstellung einer Identitätsmanagementlösung mit Identity Manager betraut sind._x000D_. Zielsetzung Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten: Beschreiben der Verwendung von Identity...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Zimmerstr. 79/80, 10117, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Nagelsweg 55, 20097, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Stuttgart
Löffelstr. 40, 70597, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Stuttgart
Wankelstraße 1, 70563, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzungen Um diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten die Teilnehmer über Erfahrungen mit der Bereitstellung von Unternehmenssoftware und Web Application Server sowie über grundlegende Fähigkeiten in der Systemadministration verfügen. Daneben sind vorherige Erfahrungen mit Java Technologie, der Seitenerstellung mit der JavaServer Pages Software (JSP pages),...

Themenkreis

KURSZIEL
Oracle - IDM-345: Sun Java System Identity Manager: Grundlagen zur Bereitstellung: Der Kurs richtet sich an Techniker, die für die Bereitstellung eines Systems zum Identitätsmanagement verantwortlich sind, Systemarchitekten, Implementierungstechniker, professionelle Service-Consultants, Partner und andere technische Mitarbeiter, die direkt mit der Bereitstellung einer Identitätsmanagementlösung mit Identity Manager betraut sind._x000D_

ZielsetzungDieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:
  • Beschreiben der Verwendung von Identity Manager als Identitätsmanagementlösung
  • Implementieren einer einfachen Identity Manager-Konfiguration, die die erforderlichen Richtlinien erfüllt
  • Implementieren einer Strategie für Passwortmanagement und Pass-Through-Authentifizierung zur Unterstützung von unternehmensweiten Passwortrichtlinien und Passwort-Selbstbedienungsanforderungen
  • Anpassen der Benutzer- und Administratoroberfläche von Identity Manager gemäß unternehmensspezifischen Anforderungen an Marken und Passwortmanagement
  • Schreiben von XPRESS-Code zum Transformieren und Validieren von Daten, um die Implementierung einer Business-Logik in Identity Manager zu unterstützen
  • Implementieren einer delegierten Administrationsumgebung und Anpassen von Standardregeln, Formularen und Arbeitsabläufen zur Unterstützung projektbasierter Administrationsanforderungen


ZIELGRUPPE
Der Kurs richtet sich an Techniker, die für die Bereitstellung eines Systems zum Identitätsmanagement verantwortlich sind, Systemarchitekten, Implementierungstechniker, professionelle Service-Consultants, Partner und andere technische Mitarbeiter, die direkt mit der Bereitstellung einer Identitätsmanagementlösung mit Identity Manager betraut sind._x000D_

ZielsetzungDieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:
  • Beschreiben der Verwendung von Identity Manager als Identitätsmanagementlösung
  • Implementieren einer einfachen Identity Manager-Konfiguration, die die erforderlichen Richtlinien erfüllt
  • Implementieren einer Strategie für Passwortmanagement und Pass-Through-Authentifizierung zur Unterstützung von unternehmensweiten Passwortrichtlinien und Passwort-Selbstbedienungsanforderungen
  • Anpassen der Benutzer- und Administratoroberfläche von Identity Manager gemäß unternehmensspezifischen Anforderungen an Marken und Passwortmanagement
  • Schreiben von XPRESS-Code zum Transformieren und Validieren von Daten, um die Implementierung einer Business-Logik in Identity Manager zu unterstützen
  • Implementieren einer delegierten Administrationsumgebung und Anpassen von Standardregeln, Formularen und Arbeitsabläufen zur Unterstützung projektbasierter Administrationsanforderungen


KURSINHALT
ÜbersichtDer Kurs "Sun Java System Identity Manager: Grundlagen der Bereitstellung" informiert über Produktkonzepte im Hinblick auf die Bereitstellung. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf einzelnen Produktfunktionen, die den Geschäftsanforderungen des Kunden entgegenkommen. Der Kurs konzentriert sich auf fertig ausgearbeitete Out-of-the-Box-Funktionen, zu deren Anwendung kein tief greifendes technisches Fachwissen und keine Erfahrung notwendig sind. Die Teilnehmer erlernen das Konfigurieren von Rollen, Ressourcen, Abstimmung (Reconciliation) und Benutzerobjekten im Hinblick auf Anforderungen des Kunden. Darüber hinaus erlernen die Teilnehmer die Übertragung administrativer Aufgaben an andere Benutzer, um eine delegierte Administrationsumgebung zu erstellen. Eine Fallstudie bildet die Grundlage zur Implementierung von XPRESS, Formularen, Regeln und Arbeitsabläufen für die Bereitstellung. Dieser Kurs ist die Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs "Sun Java System Identity Manager: Advanced Deployment Concepts" für alle Interessenten, die zusätzliche Kenntnisse in der Anpassung des Sun Java System Identity Manager (Identity Manager) benötigen._x000D_

_x000D_

InhaltÜberblick über Sun Java System Identity Manager

  • Beschreiben der Probleme, für die Identity Manager entwickelt wurde
  • Auflisten der Funktionen von Identity Manager
  • Beschreiben der Identity Manager-Architektur
  • Beschreiben einer typischen Identity Manager-Implementierung
  • Zusammenfassen der Fallstudie des Kurses
  • Erörtern eines mehrphasigen Ansatzes zur Bereitstellung von Identity Manager

Zugriff auf Remotesysteme

  • Beschreiben der Anforderungen der Fallstudie zur Implementierung von Richtlinienkonformität und Selbstbedienung
  • Beschreiben der Konfiguration der Konnektivität mit Remotesystemen

Erstellen von Administrationsobjekten

  • Beschreiben der grundlegenden Administrationsobjekte von Identity Manager

Auswählen einer Primärressource für das Seeding von Identity Manager-Benutzern

  • Beschreiben des Identitäts-Seeding-Prozesses
  • Beschreiben der Auswahl einer Primärressource für das Seeding von Identity Manager-Benutzern

Seeding von Identity Manager-Benutzern mithilfe von Abstimmung (Reconciliation)

  • Beschreiben des Seedings von Identity Manager-Benutzern mithilfe von Abstimmung
  • Beschreiben der Abstimmungssituationen und -reaktionen

Ausführen grundlegender Identity Manager-Berichte

  • Beschreiben der grundlegenden Identity Manager-Berichte zur Archivierung der Richtlinienkonformität

Implementieren des Passwortmanagements

  • Beschreiben der Anforderungen der Fallstudie zum Passwortmanagement
  • Beschreiben der Passwörter und Passwortrichtlinien in Identity Manager
  • Beschreiben der Herangehensweise an häufige Passwortprobleme

Implementieren der Pass-Through-Authentifizierung

  • Beschreiben der Anforderungen der Fallstudie zur Pass-Through-Authentifizierung
  • Beschreiben der Pass-Through-Authentifizierung in Identity Manager

Anpassen der Identity Manager-Oberflächen

  • Beschreiben der Anforderungen der Fallstudie an Marken und Veränderungen der Identity Manager-Oberflächen
  • Anpassen der Identity Manager-Oberflächen für Benutzer und Administratoren
  • Beschreiben, wie mit einem Nachrichtenkatalog benutzerdefinierte Meldungen angezeigt werden können
  • Auflisten der Identity Manager-Formulare zum Anpassen der Standardverwendung durch den Endbenutzer
  • Beschreiben der Deaktivierung der Schaltfläche 'Passwort vergessen'

Implementieren von Business-Logik in Identity Manager

  • Beschreiben von XPRESS, seines Grundprinzips und seiner Anwendungsmöglichkeiten
  • Beschreiben der Unterschiede zwischen XPRESS und der XML-Objektsprache
  • Beschreiben und Bewerten der XPRESS-Funktionen
  • Beschreiben der Verfahren zum Erstellen und Debugging von XPRESS
  • Beschreiben von Regeln und der Regelsyntax
  • Verwenden der BPE zum Erstellen und Testen von Regeln
  • Erstellen und Verwenden von Regelbibliotheken

Implementieren einer delegierten Administrationsumgebung

  • Beschreiben der Anforderungen der Fallstudie zum Erstellen einer delegierten Administrationsumgebung
  • Beschreiben des delegierten Administrationsmodells von Identity Manager
  • Verwenden von Organisationen zur Regelung des Administrationsumfangs
  • Verwenden von Administratorfähigkeiten, um Benutzern Rechte zuzuweisen
  • Verwenden von Formularen, um Attributen die Sichtbarkeit für den Administrator zuzuweisen
  • Verwenden von Admin-Rollen zur Sicherung der Granularität der Administration
  • Verwenden von Genehmigungen innerhalb der delegierten Administration

Generische Objekte, Pfadausdrücke und Datenanzeige in Identity Manager

  • Beschreiben der Anforderungen der Fallstudie, die eine Anpassung der Formulare erfordern
  • Beschreiben, wie generische Objekte und Pfadausdrücke zur Darstellung und Referenzierung von Identity Manager-Daten eingesetzt werden
  • Beschreiben, wie Identity Manager-Ansichten zur Verwaltung der Benutzeridentität eingesetzt werden

Erstellen benutzerdefinierter Formulare

  • Beschreiben der Formularverarbeitung und Formularkomponenten, die beim Erstellen eines benutzerdefinierten Formulars zum Einsatz kommen
  • Beschreiben der Verwendung von Business-Logik zur Bearbeitung von Formulardaten
  • Auflisten von Richtlinien zur Anpassung von Formularen

Überblick über die Arbeitsabläufe in Identity Manager

  • Beschreiben der Arbeitsabläufe in Identity Manager
  • Beschreiben von Debugging und Nachverfolgen der Arbeitsabläufe

Anpassen der Arbeitsabläufe in Identity Manager

  • Beschreiben der Anforderungen der Fallstudie, die eine Anpassung der Arbeitsabläufe erfordern
  • Beschreiben der Arbeitsablaufkomponenten, die bei der Erstellung benutzerdefinierter Arbeitsabläufe zum Einsatz kommen
  • Beschreiben der standardmäßigen Bereitstellungsaufgaben bei der Verwaltung von Ressourcenkonten
  • Beschreiben des Lebenszyklus einer Ansicht
  • Beschreiben typischer Anpassungen der Benutzerbereitstellung

Kurssprache deutsch, Unterrichtsmaterial überwiegend in englischer Sprache.

VORRAUSSETZUNG
VoraussetzungenUm diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten die Teilnehmer über Erfahrungen mit der Bereitstellung von Unternehmenssoftware und Web Application Server sowie über grundlegende Fähigkeiten in der Systemadministration verfügen. Daneben sind vorherige Erfahrungen mit Java Technologie, der Seitenerstellung mit der JavaServer Pages Software (JSP pages), eXtensible Markup Language (XML), Lightweight Directory Access Protocol (LDAP) und Identitätsmanagement dringend empfohlen.Zugehörige SeminareIm VorfeldIDM-2455: Sun Java System Identity Manager 6.0 SP1: Administration und Wartung (IDM-2455)
SEM-IDM-1482: Sun Java Identity Management Suite: Integrierte Lösungen (SEM-IDM-1482)
WMT-IDM-1482: Sun Java Identity Management Suite: Integrated Solutions (WMT-IDM-1482)

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen