Oracle SQL Tuning

tutego
In Dortmund

1001-2000
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Mittelstufe
  • Inhouse
  • Dortmund
  • Dauer:
    3 Tage
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Oracle SQL Tuning ist eine effiziente Methode, um Performance-Probleme der Datenbank mithilfe optimierter SQL-Statements zu beseitigen. Im Gegensatz zum reinen Datenbank-Tuning legt dieses Seminar den Schwerpunkt auf SQL-Statements und ihre Optimierung beim Zugriff auf Tabellen. Die Teilnehmer lernen dazu den Oracle-Optimizer kennen und wie sich SQL-Anfragen, WHERE-Klauseln, Sortierungen, Joins, SQL-Subqueries zum Beispiel durch optimalen Einsatz von Oracle Hints tunen lassen. Im Ausblick behandelt das Seminar Optimierungsstrategien für Data Warehouse Systeme, für performantes Reporting und Analysen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Dortmund
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Gute Kenntisse in Oracle und SQL.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

SQL
Oracle
Oracle SQL*Forms
Datenbanken

Dozenten

tutego Dozent
tutego Dozent
IT-Programmierung

auf Anfrage Unsere Dozenten haben jahrelange praktische Erfahrungen in Ihren Fachgebieten durch Projektarbeit. Ihr Referent für das Seminar kann sich durch seine langjährige Erfahrung als Dozent und detaillierten Kenntnisse im gewünschten Bereich schnell auf die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter einstellen.

Themenkreis

* Einführung in das SQL-Tuning
  • Ursachen für Performance-Probleme, Ziele des SQL-Tunings
  • Einfluss des Datenmodells auf die Performance
  • SQL-Optimizer
  • Oracle SQL-Extensions, Oracle SQL-Utilities
  • Erkennen von teuren SQL-Operationen
  • Benchmarking und Engpässe erkennen mit Profiling
  • Statspack und @@UTLBSTAT@@/@@UTLESTAT@@ Performance Skripte
  • Oracle @@dba_hist@@ Data Dictionary Views

* Oracles Ausführung von SQL-Anweisungen
  • Parsing
  • Shared SQL-Bereiche, @@CURSOR_SHARING@@
  • Ausführungsplan (excecution plan), @@EXPLAIN@@
  • TKPROF Utility, AUTOTRACE in SQL*Plus
  • SQL Result Set
  • SQL-Optimizer
  • Optimizer-Modi: Rule Modus, Choose Modus, First-Row Modus, All-Rows-Modus
  • ›Cost-Based Optimierung‹ (CBO)
  • Histogramme
  • Wann Rule-Based Optimierung, wann Cost-Based Optimierung?
  • Statistiken der ›System Global Area‹ (SGA)
  • Library Cache
  • Stored Outlines, SQL Profiles

* Optimierung von Tabellenzugriffen
  • B*-Baumindex
  • Full-Table Scan, Schwellwerte
  • CBO und Full-Table Scan, Full-Table Scan vermeiden
  • Parameter bei der kostenbasierten Optimierung
  • Tunen mit der regelbasierten Optimierung
  • Oracle Parallel Query, Monitoring, verteilte Tabellen
  • Tabellenzugriffe über Indizes, Unique und Non-Unique
  • Bitmap-Index
  • Temporäre Tabellen
  • Tabellen und Spalten entfernen
  • Oracle Text Index Re-Synchronization
  • Resequencing von Tabellenzeilen
  • Oracle Storage Parameter: @@PCTFREE@@, @@PCTUSED@@, @@FREELIST(S)@@
  • Freelist-Management

* Sortierung und Joins optimieren
  • Unnötige Sortierung vermeiden
  • Sortierung durch Indizes vermeiden
  • Parameter @@sort_area_size@@, @@sort_area_retainted_size@@, ...
  • Funktionsweisen von Equi-, Outer- , Self-, Anti-, Semi-Join
  • Join-Methoden: Nested Loops, Hash-Join, Sort-Merge-Join, Star-Join
  • Reihenfolge der Table-Joins
  • Kostenbasierte Tabellen-Joins
  • Monitoring
  • Join verteilter Tabellen

* Oracle Hints effektiv verwenden
  • Optimizer Hints
  • Table-Join und Table-Ant-Join Hints
  • Index-Hints
  • Parallel-Hints
  • Tabellenzugriff-Hints

* SQL-Subqueries und Klauseln tunen
  • Oracle Subqueries: Korrelierte und nicht-korrelierte Anfragen
  • Automatische Transformation
  • Optimierung von @@IN@@ und @@EXISTS@@, @@NOT IN@@ und @@NOT EXISTS@@
  • Tuning von @@ALL/ANY@@
  • @@LIKE@@ und @@CASE@@
  • ›Built-in function (BIF)‹ und ›Function-based Indexes‹ (FBI)

* Optimierung von Data Warehouse Systemen
  • Eigenschaften von Data Warehouse-Systemen, ›Online Transactional Processing‹ (OLTP)
  • Das ETL-Prinzip: Extracting, Transforming (Transporting) und Loading
  • Star-Schema, Snow-Flake-Schema
  • Data Partitioning
  • Snapshorts durch Materialized View
  • Query Optimizer bei Read-Only, Updatable, Writeable Materialized Views
  • Mit Query Rewrite zu schnellen Antwortzeiten
  • Oracle Parallel Query

Zusätzliche Informationen

Profitieren Sie von unserem Konzept der kundenangepassten Inhouse-Seminare. Die Kursinhalte werden individuell abgesprochen und beinhalten ausgewählte Themen unserer Seminarbeschreibungen. So berücksichtigt die Weiterbildung Ihre vorhandene Infrastruktur und ist immer auf die Ziele Ihres Unternehmens und speziellen Erfahrungen und Wünsche der Mitarbeiter ausgerichtet. Die Weiterbildungskosten sind unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer. tutego stellt deutschsprachige Schulungsunterlagen zur Verfügung (in der Regel als PDF zur Vervielfältigung) und jeder Teilnehmer erhält mit Abschluss der Schulung eine Teilnahmebestätigung. Für praktische Übungen stellt der Auftraggeber einen Kursraum mit Infrastruktur (Arbeitsplätze/Laptops und Beamer) bereit.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen