Palliativmedizin Aufbaukurs Modul II

Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen
In Bad Nauheim

630 
MwSt.-frei

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Bad nauheim
  • 40 Lehrstunden
  • Dauer:
    5 Tage
  • Wann:
    Juni
Beschreibung

Der Kurs ist nach dem Curriculum der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin und dem Curriculum der Bundesärztekammer aufgebaut und ist eine Voraussetzung für die Zusatzbezeichnung "Palliativmedizin". Im Basiskurs soll die Kompetenz der teilnehmenden Ärzte/Ärztinnen ebenso durch Wissensvermittlung wie durch eine Weiterentwicklung der eigenen Einstellung und Haltung gefördert werden.
Um unheilbar kranke Patienten/Patientinnen gut versorgen zu können, soll gelernt werden, die physischen, psychischen, sozialen und spirituellen Aspekte der Symptome zu erkennen und zu behandeln. Neben medizinischem, ethischem und juristischem Fachwissen geht es um kommunikative Fähigkeiten und multiprofessionelle Zusammenarbeit. Die Aufbaukurse Modul I und II sowie das Fallseminar Modul III dienen der Übung, Vertiefung und Ergänzung der theoretischen Kurs-Weiterbildung. Die Reihenfolge der Absolvierung der Kurse ist verbindlich vorgeschrieben: Es muss mit dem Basiskurs begonnen und mit Modul III (Fallseminar) abgeschlossen werden. Modul I und II (Aufbaukurse) können dazwischen variabel belegt werden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Juni
Bad Nauheim
Carl-Oelemann-Weg, 5 - 7, 61231, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

In diesem Kurs geht es um die Übung, Vertiefung und Ergänzung der theoretischen Kurs-Weiterbildung. Sie benötigen diesen Kurs, um die Zusatzbezeichnung "Palliativmedizin" bei Ihrer zuständigen Ärztekammer beantragen zu können.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Dieser Kurs setzt den Besuch des Basiskurses voraus und richtet sich an Ärzte und Ärztinnen, welche die Zusatzbezeichnung Palliativmedizin erwerben wollen.

· Voraussetzungen

Palliativmedizin Basiskurs

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Die Akademie der Landesärztekammer Hessen kann eine langjährige Erfahrung im Ausrichten von Fortbildungen für Ärzte nachweisen: Außerdem arbeiten wir mit hochrangigen Referenten zusammen.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

werden Sie von der zuständigen Sachbearbeiterin kontaktiert, die Ihnen die Formulare zur verbindlichen Anmeldung sowie das Programm und weitere organisatorische Informationen zukommen lässt.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Kommunikative Fähigkeiten
Multiprofessionelle Zusammenarbeit

Dozenten

Dr. med. W. Spuck
Dr. med. W. Spuck
Kassel

Palliativmedizin

Themenkreis

Inhalte:

Montag:
Begrüßung, Organisation, Arbeitsbündnis

Struktur ambulanter Palliativversorgung

Praktische Umsetzung von SAPV und AAPV
Notfälle in der Palliativversorgung

Praktische Schmerztherapie mit Fall- und Berechnungsbeispielen

Applikationshilfen, invasive oder neurodestruktive Verfahren in der Schmerztherapie, nicht-pharmakologische Behandlungsmethoden

Dienstag:
Ethik (-beratung) in der ärztlichen Praxis

Patientenautonomie und Therapiebegrenzung: Fallbesprechung

Patientenautonomie und Therapiebegrenzung: Konflikte in der Deutung und im Widerruf von Patientenverfügungen

Die aktuelle Debatte um die ärztliche Hilfe zur Selbsttötung

Mittwoch:
Persönlicher Verlust und eigene Trauer
Grundlagen - Wiederholung, Konzept des Tages

Verlust- und Trauererfahrungen in meinem Beruf - was erlebe ich täglich? Bei welchen Extremerfahrungen war ich zugegen?

Verlust- und Trauerbegleitung in meinem Beruf - wie reagiere ich intuitiv? Welches Konzept von Begleitung Trauernder habe ich?

Verlust und Trauer: Anbindung der von den Teilnehmenden eingebrachten Situationen an theoretische Verstehensmodelle

Donnerstag:
Wahrnehmung und Kommunikation
Fall- und Erfahrungsarbeit in Gruppen

Teamarbeit: Rollen und Kompetenz, Zusammenarbeit und Delegation

Rollen- und Kompetenzkonflikte

Freitag:
Medizinisch begründet, indikationsorientierte Therapiebegrenzung, Fallarbeit

Strafrechtliche Aspekte einer medizinischen Versorgung nahe dem Lebensende

Freiheitsentziehende Maßnahmen und ärztliche Zwangsbehandlung

Selbstreflexion und Abschlussdiskussion

Zusätzliche Informationen

Zahlungsinformation: Zahlung per Rechnung
Weitere Angaben: Für weitere Fragen steht Ihnen die zuständige Sachbearbeiterin gern zur Verfügung.
Praktikum: keines
Zulassung: Besuch des Basiskurses
Maximale Teilnehmerzahl: 24
Weitere Informationen: Kinderbetreuung für Kinder von 3 bis 8 Jahren Freitag nachmittags und Samstag ganztags möglich!

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen