Personenschutz

ASW Akademie für Sicherheit und Wirtschaft GmbH
In Halle (Saale)

3.500 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02236... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Halle (saale)
  • Dauer:
    4 Monate
Beschreibung

Kursziel ist es, den Teilnehmern die nötigen Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt zu haben, die es ihnen ermöglicht, im Dienstleistungsbereich "Personenschutz" Fuß fassen zu können. Professionelle Ausbildung mit Fachtrainern der einzelnen Ausbildungsbereiche behördlich anerkannte Waffensachkundeprüfung gem. §7 WaffG Erste-Hilfe-Ausbildung Einweisung in die Gepäckprüfanlagen professionelles Cheffahrtraining etc.
Gerichtet an: Personen aus dem Sicherheitsgewerbe, die sich im Bereich Personenschutz/Begleitschutz spezialisieren wollen, Bundeswehr-Angehörige in der Eingliederungszeit durch den BfD mit dem Ziel, Personenschützer zu werden und Quereinsteiger, die die Materie grundsätzlich interessiert.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Halle (Saale)
Merseburger Str., 237, 06130, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

institutseigene Eignungsprüfung Abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung Mindestalter 21 Jahre Führerschein der Klasse 3 Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintragungen Sportärztliche Untersuchung (ggf. bei ihren Hausarzt erfragen) Deutsche Sprache fließend in Wort und Schrift Englisch mindestens Grundkenntnisse

Dozenten

Frank Dederichs
Frank Dederichs
Recht, Dienstkunde, Schutz und Sicherheit

Markus Gangfuß
Markus Gangfuß
Luftsicherheit §§5, 8, 9

Mirko Fischer
Mirko Fischer
Luftsicherheit §§5, 8, 9

Oliver Schönenberg
Oliver Schönenberg
Sicherheitstechnik, Psychologie, Veranstaltungsschutz, Personenschutz

Rolf Bruchhagen
Rolf Bruchhagen
Luftsicherheit §§5, 8, 9, Arbeitsschutz

Themenkreis

Die Ausbildung wird nach der fachtheoretischen Ausbildung sehr nah an der Realität durchgeführt. Daher muss sich jeder Bewerber im Klaren darüber sein, dass ihm körperlich und geistig viel abverlangt werden wird. Bei einem Vorgespräch wird die Vorgehensweise noch einmal verdeutlicht werden.

Teil der Abschlussprüfung ist es, das während der Ausbildung mindestens ein mal das Sportabzeichen des DSOP abgelegt werden muss!

Inhalte der Ausbildung:

  • Grundlagen der Sicherheit allgemein
  • Theorie im Personenschutz
  • Besonderheiten bei verschiedenen Personengruppen
  • Grundlagen im Umgang mit der Waffe
  • Taktisches Schießen
  • Sport, Selbst- und Fremdverteidigung
  • Sicherheitsfahrtraining
  • Verhalten bei USBV
  • Taktische Ausbildung / Einsatzlehre
  • Praktische Kombinationsübungen

Zusatzqualifikationen:

  • Waffensachkunde nach §7 WaffG
  • Sachkundeprüfung nach §34a GewO
  • Erste Hilfe
  • Brandschutzseminar
  • Einweisung in die Gepäckprüfanlage

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: je nach Vereinbarung
Weitere Angaben: Die genannten Stundenzahlen sind Richtwerte, die tatsächlichen Stunden können je nach Bedarf an Mehrzeit täglich variieren. Grade in Bereichen der Stresstests, Sportausbildung und praktischen Übungen ist es notwendig, die Zeiten auszudehnen, um einen näheren Realitätsbezug zu haben.
Praktikum: Die Ausbildung enthält ein 4-wöchiges Praktikum. Je nach Vorbildung kann auf die Durchführung eines Praktikums verzichtet werden. Unter Umständen kann das Praktikum auch im Ausland durchgeführt werden. Eine Einbindung in reelle Einsätze ist während der Ausbildung möglich, dies jedoch auf freiwilliger Basis.
Zulassung: AZWV
Maximale Teilnehmerzahl: 12
Kontaktperson: Oliver Schönenberg

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen