Petroleum Engineering

Montanuniversität Leoben
In Leoben (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Leoben (Österreich)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die heimische Erdölindustrie benötigt für ihre Auslandsaktivitäten Absolventen, die der englischen Sprache mächtig sind. Viele Absolventen der Studienrichtung Petroleum Engineering beginnen ihre berufliche Karriere in. englischsprachigen Unternehmen und Ländern. Das Streben nach allgemeiner internationalen Anerkennung des Studiums, einschließlich seiner Akkreditierung in den wichtigsten Erdölländern, im Besonderen in den OPEC-Ländern.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Leoben
Franz-Josef-Straße 18, A-8700, Steiermark, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Alle Schülerinnen und Schüler mit einem positiven Maturazeugnis können an der Montanuniversität inskribieren.

Themenkreis

Die breite Fächerung der Ausbildung erlaubt ein vielfältiges Einsatzgebiet der Ab­solventen. Sie können als Ingenieur auf Bohrinseln sowie in der Entwicklung oder Anwendung im computerorientierten Simulationsbereich arbeiten.

Um auch künftig den Bedarf an Erdöl und Erdgas abdecken zu können, werden weltweit Anstrengungen unternommen, um neue Lagerstätten zu erschließen und Nutzung von bestehenden Reserven zu verbessern, z. B. durch verbessertes Lagerstättenmanagement. Die Komplexität der dabei zu lösenden Probleme verlangt von den Fachkräften neben technischer Universalität auch ein solides Wirtschafts- und Informationstechnik-Hintergrundwissen sowie Managementqualitäten. Auf dieses Anforderungsprofil ist die Ausbildung des Petroleum Engineers abgestimmt. Die international agierende Erdölindustrie verlangt von ihren Leistungsträgern, im internationalen Umfeld arbeiten zu können. Diesem Fakt wird besonders Rechnung getragen, z.B. durch Englisch als Unterrichtssprache in allen Fachlehrveranstaltungen und einem voll anrechenbaren Auslandssemester an Partneruniversitäten.

Das Bachelorstudium „Petroleum Engineering“ steht für Vermittlung von ingenieurwissenschaftlichem Basiswissen und technischen Fachkenntnissen in einem Umfang, der bei internationalen BSc-Absolventen des Fachs vorausgesetzt wird. Die Ausbildung erfolgt in allen Schwerpunktbereichen des Petroleum Engineering und befähigt zum Einsatz im operativen Bereich der heimischen und internationalen
Erdölindustrie. Der Abschluss qualifiziert zu einem Masterstudium an der Montanuniversität Leoben bzw. an einer anderen technischen Universität im
In- und Ausland.

Aufbau des Studiums

Bachelorstudium: Grundlagenausbildung: 1.-2. Semester: Mathematik, Chemie, Physik, technische Mechanik, Computeranwendung und Programmierung, 3.-4. Semester: Schwerpunkt auf Geowissenschaften, Wirtschafts- und Betriebswissenschaften, Maschinenbau-Fachausbildung, 5. Semester: Schwerpunkt auf Geophysik, Strömungslehre, Fluss durch poröse Medien, Sondentests, technische Grundlagen von Tiefbohrungen und der Erdöl- und Erdgasproduktion, 6.-7.Semester: Tiefbohrtechnik, Produktionstechnik und Lagerstättentechnik, ergänzt durch Ausbildung in Erdgastechnologie, Erdölwirtschaft, Erdölgeologie. Erste Bachelorarbeit im 5. Semester (Gebiet: technische Grundlagen von Tiefbohrungen und der Erdöl- und Erdgasproduktion), Zweite Bachelorarbeit im 7. Semester (Gebiet: Planungsaufgaben auf dem Gebiet Petroleum Engineering). Insgesamt mindestens 80 Tage facheinschlägige Pflichtpraxis in der Industrie zu absolvieren in den Semesterferien.

Ausstattung

Arbeitsplätze im Rahmen von Computerlabors, in dem den Studierenden kommerzielle Softwarepakete, wie sie in der Erdölindustrie verwendet werden, zur Verfügung stehen (Lagerstättensimulatoren, Geomodeling Software, Well Simulation Software usw. für den Unterricht und die Bachelor- und Masterarbeiten). Zahlreiche zusätzliche Arbeitsplätze für Studierende mit privaten Laptops.

Typische Arbeitsbereiche

Einsatz auf Bohranlagen und als Planungsingenieur in der Tiefbohrtechnik; Einsatz in der Produktionstechnik, Lagerstättenphysik und -technik sowie Pipelinebau; Management-Positionen in und außerhalb der Erdölindustrie; viele Absolventen leiten eigene Unternehmen als Zulieferer im Petroleum Business.

Typische Industriezweige

Erdölkonzerne, Zulieferer und Servicefirmen mit Nahverhältnis zur Erdölindustrie, Energiewirtschaft, Ingenieurbüros und Forschungsinstitutionen bis hin zu Managementberatungsunternehmen.

Studiendauer: 7 Semester Bachelor

Bewerbungfristen:

Allgemeine Zulassungsfrist: 15. Februar bis einschl. 19. März 2010
Nachfrist: 22. März 2010 bis 30. April 2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studierende aus Österreich, einem EU- oder EWR-Staat sowie Konventionsflüchtlinge sind für die Mindeststudiendauer ihres Studiums plus zwei Toleranzsemester vom Studienbeitrag befreit. Während der beitragsfreien Zeit ist für eine gültige Fortsetzungsmeldung nur der ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86 pro Semester zu entrichten. Wird die beitragsfreie Zeit überschritten, so sind der Studienbeitrag in Höhe von € 363,36 sowie der ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86, also in Summe € 380,22 zu entrichten.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen