Pflanzenbiotechnologie

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
In Hannover

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0511 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Hannover
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Die Pflanzenbiotechnologie umfasst die Entwicklung, Optimierung und Nutzung biotechnologischer Verfahren zur Innovation und Effizienzsteigerung pflanzlicher Produktion. Sie eröffnet auch neue Möglichkeiten einer verbesserten Nachhaltigkeit der Produktion.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
Herrenhäuser Straße 2, 30419, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für die Bewerbung zum Masterstudiengang ist ein an einer inländischen oder ausländischen Universität oder Fachhochschule erworbener Bachelorabschluss (mindestens Note 2,5) in Pflanzenbiotechnologie oder einem vergleichbaren wissenschaftlichen Studiengang notwendig.

Themenkreis

Pflanzliche Produktion entwickeln, optimieren und nutzen

Die Biotechnologie hat sich in den letzten Jahren zu einer Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts entwickelt. Hierbei ergeben sich eine Reihe spezieller Anwendungsfelder, die die Grenzen zu Disziplinen wie Biologie, Chemie, Biochemie sowie zu den traditionellen "Grünen Wissenschaften", das heisst Agrar- und Gartenbauwissenschaften immer mehr auflösen. Die Pflanzenbiotechnologie umfasst die Entwicklung, Optimierung und Nutzung biotechnologischer Verfahren zur Innovation und Effizienzsteigerung pflanzlicher Produktion. Sie eröffnet auch neue Möglichkeiten einer verbesserten Nachhaltigkeit der Produktion.

Beschreibung des Faches

Zur Pflanzenbiotechnologie gehört das Arbeiten mit pflanzlichen Zellkulturen ebenso wie der Umgang mit der gesamten Pflanze. Inhalte des Faches sind die Entwicklung, Optimierung und Nutzung biotechnologischer Verfahren zur Innovation und Steigerung der Effizienz pflanzlicher Produktion. Die Anwendungsfelder liegen an den Grenzen zu Disziplinen wie Chemie, Biologie, Biochemie sowie zu Agrar- und Gartenbauwissenschaften. Der Einsatz moderner genetischer Methoden wird zukünftig zunehmend neue Arbeitsfelder eröffnen, zum Beispiel bei der Züchtung oder der gentechnischen Veränderung von Pflanzen mit erhöhter Resistenz gegenüber biotischem und abiotischem Stress und verbesserter Effizienz in der Nutzung von Wachstumsfaktoren als innovative Komponenten der Integrierten Pflanzenproduktion. Ein weiteres Arbeitsgebiet ist die Entwicklung von Pflanzen als Produktionsquellen pharmazeutisch wertvoller Substanzen.

Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Die europaweite Entwicklung der Biotech-Branche bietet Absolventinnen und Absolventen gute Berufschancen in der Forschung, Produktentwicklung oder Qualitätssicherung in den Bereichen Pflanzenzüchtung, Pharmazie, Nahrungs- und Genussmittel, im Projektmanagement von Consultingunternehmen sowie in Forschungs- und Lehreinrichtungen und internationalen Organisationen. Aber auch Tätigkeiten wie Sachverständige für biotechnologische Fragestellungen in Behörden und Verbänden oder Referenten in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen von Unternehmen stellen potenzielle Berufsziele dar.

Studieninhalt

Der Masterstudiengang ist ein wissenschaftlich ausgerichtetes Studium, wobei der Erwerb einer breiten fachlichen und methodischen Kompetenz, die für wissenschaftliches Arbeiten unabdingbar ist, im Vordergrund steht. Die Ausbildung zum Master der Pflanzenbiotechnologie ist stark grundlagen- und forschungsorientiert und baut auf einer breiten naturwissenschaftlichen Grundlage auf, die experimentelle Komponenten beinhaltet. Der Masterabschluss bietet die Möglichkeit, ein Promotionsstudium aufzunehmen.

Studiendauer

Master 4 Semester

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Bewerbungsfirst :- 15.07

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag 500 Euro pro semester. Studiebeitrag für das Wintersemester 2009 274,06 Euro.