„Pflegekinder alkoholabhängiger Eltern, FASD-Syndrom“

Stiftung zum Wohl des Pflegekindes
In Anklam

60 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
05971... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Anklam
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Das Seminarprogramm der Stiftung möchte alle ansprechen, die sich in ihrem (Berufs-) Alltag mit dem Pflegekinderwesen befassen: Pflege- und Adoptiveltern, Jugendämter und Verbände, Berater und Therapeuten, Justiz und Wissenschaft sowie Politik und Medien. Dabei wird die Stiftung von Fachleuten aus unterschiedlichsten Disziplinen aus dem ganzen Bundesgebiet unterstützt.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Anklam
Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Pflegeeltern, Mitarbeiter Jugendamt, Rechtsanwälte, Psychologen, Gutachter, Erzieher, Lehrer, Studenten

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie auf der Homepage der Stiftung: www.stiftung-pflegekind.de

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Perspektive
Fördermöglichkeiten
Hilfestellungen
FAS-Syndrom

Dozenten

Hans-Ludwig Spohr
Hans-Ludwig Spohr
Kinderarzt, Leiter FASD-Beratungszentrums am Virchow Klinikum, Berlin

Heike Wolter
Heike Wolter
Kinder- und Jugendpsychiaterin

Themenkreis

Kinder, deren körperliches und seelisches Wohl durch den Konsum von Alkohol der Kindesmutter in der Schwangerschaft erheblich eingeschränkt ist, benötigen besondere Hilfestellungen und Förderung in der Pflegefamilie. In diesem Seminar werden Ursachen und Auswirkungen für diese Kinder erörtert und spezifische Hilfen und Perspektiven erarbeitet.

Referenten:Prof. Dr. med. Hans-Ludwig Spohr, Kinderarzt, Leiter des FASD-Beratungszentrums am Virchow-Klinikum, Berlin,

Heike Wolter, Kinder- und Jugendpsychiaterin, Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes und Jugendalters, Universitätsmedizin Berlin, Charité.

Kosten: 60 € pro Person, 40 € für Pflegeeltern, 15 € für Studenten

Zusätzliche Informationen

In Kooperation mit dem Verein „Patchwork“, Pflegeelternverein im Landkreis Vorpommern Greifswald e.V.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen