Pharmacovigilance: News 2013/14

AH Akademie für Fortbildung Heidelberg
In Frankfurt/Main

850 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06221... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Frankfurt/main
  • 6 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Gerichtet an: Diese Veranstaltung richtet sich an Stufenplanbeauftragte/QPPVs sowie an Leiter und Mitarbeiter der Abteilungen Arzneimittelsicherheit/Pharmakovigilanz, Qualitätssicherung/Qualitätsmanagement und Med.-Wiss. pharmazeutischer Unternehmen und CROs.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Frankfurt/Main
Poststr. 6, 60329, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Pharmakovigilanz
Risk-Management

Dozenten

Dr. Benjamin Keserü
Dr. Benjamin Keserü
Global Medical Safety Expert, Abbott Laboratories GmbH

Dr. Dirk Mentzer
Dr. Dirk Mentzer
Referatsleiter Pharmacovigilanz 1, Paul-Ehrlich-Institut

Dr. med Susanne Kienzle-Horn
Dr. med Susanne Kienzle-Horn
Pharmakovigilanz

Senior Consultant SCRATCH Pharmacovigilance GmbH, Butzbach

Dr. med. Renald Hennig, MBA
Dr. med. Renald Hennig, MBA
Senior Consultant, SCRATCH Pharmacovigilance GmbH

Gudrun Krause
Gudrun Krause
Consultant, Strategy & Operations, Consilia Pharma Services, München

Themenkreis

Erste praktische Erfahrungen mit den GVP-Modulen

  • Die GVP-Module im Überblick
  • Auswirkungen auf die Arbeit einer Bundesoberbehörde
  • Erste Erfahrungen mit der Arbeit des Pharmacovigilance Risk Assessment Committee (PRAC)
  • "Denkfehler" in der Pharmakovigilanz
  • Risk Management Pläne (RMP) nach GVP
  • Pharmakovigilanz-Informationen effizient recherchiert

Die Anforderungen an die Pharmakovigilanz wachsen rasant und stetig. Zwölf der fünfzehn neuen Leitlinien der EMA (GVP Module) sind bereits in Kraft getreten.

In dieser Veranstaltung wollen wir Ihnen einen Überblick zum Stand der Veröffentlichung geben und erste Erfahrungen mit der Umsetzung austauschen. Ein Vertreter der Bundesoberbehörde gibt Umsetzungshinweise zu den neuen RMPTemplates und PSUR-Formaten.

Erste Erfahrungen mit der Arbeit des Pharmacovigilance Risk Assessment Committee (PRAC) und zur Erstellung von Risk Management Plänen nach GVP werden Ihnen präsentiert.

Profitieren Sie von gezeigten Tipps & Tricks zur effizienten Recherche von Pharmakovigilanz-Informationen. Zu guter Letzt laden wir Sie zu einem interaktiven Workshop "Denkfehler in der Pharmakovigilanz" ein. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre ganz persönlichen Fragestellungen mit unseren Experten zu diskutieren.