Physik

Universität Ulm
In Ulm

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
731/5... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Ulm
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Physiker mit Bachelorabschluss verfügen über eine fachlich und methodisch breit angelegte Grundlagenausbildung und sind in der Lage, sich schnell in verschiedene Zweige eines Berufsfeldes einzuarbeiten. Sie können unter Anleitung naturwissenschaftliche Problemstellungen untersuchen, die Ergebnisse referieren und ansprechend präsentieren. ...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Ulm
89069, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Allgemeines – Was ist Physik

Die Physik ist eine grundlagenorientierte Naturwissenschaft, die die von uns erfassbare Welt vom Makrokosmos des Weltalls bis zum Mikrokosmos der Elementarteilchen untersucht. Sie erforscht die Zustände und Vorgänge in der Natur mit dem Ziel, allgemein gültige, quantitative Gesetzmäßigkeiten zu ihrer Beschreibung zu finden. Auf diesen Gesetzmäßigkeiten beruht sowohl unser naturwissenschaftliches Weltbild als auch jede technische Entwicklung.
In der Experimentalphysik werden Naturgesetze durch Beobachtung und Erfahrung gewonnen, in der theoretischen Physik durch Mathematik und Logik. Dabei ergänzen sich Experimental- und theoretische Physik, indem die Experimentalphysik Hypothesen der theoretischen Physik bestätigt und die theoretische Physik auf Ergebnisse der Experimentalphysik zurückgreift.

Die Ausbildung zum Physiker an der Universität Ulm umfasst einen wissenschaftsorientierten Bachelor- und Masterstudiengang, der die volle Breite der experimentellen und theoretischen Grundlagen der Physik vermittelt und gleichzeitig eine Schwerpunktbildung entsprechend des Profils des Ulmer Fachbereichs zulässt. Die Absolventen besitzen einen hohen Ausbildungsstand, der den in Deutschland verbindlichen Qualitätsstandards entspricht. Die intensive Beschäftigung mit Physik im Rahmen eines Studiums fördert in besonderem Maße das selbstständige wissenschaftlich kreative Denken und Arbeiten.
Im Bachelorstudiengang werden die Studierenden durch Vorlesungen und Praktika anhand grundlegender Gebiete der klassischen und modernen Physik mit der Denk- und Arbeitsweise der Physik vertraut gemacht. Neben dem mathematischen Rüstzeug werden auch allgemeine Schlüsselqualifikationen vermittelt, die in der heutigen Berufswelt unentbehrlich sind. Das Studium, bei dem noch keine Spezialisierung oder Schwerpunktbildung vorgesehen ist, schließt mit der Bachelorarbeit ab.

Studienziele

Physiker mit Bachelorabschluss verfügen über eine fachlich und methodisch breit angelegte Grundlagenausbildung und sind in der Lage, sich schnell in verschiedene Zweige eines Berufsfeldes einzuarbeiten. Sie können unter Anleitung naturwissenschaftliche Problemstellungen untersuchen, die Ergebnisse referieren und ansprechend präsentieren.
Die Konferenz der Fachbereiche Physik (KFP) empfiehlt, das Studium mit dem darauf aufbauenden Master abzuschließen.

Berufsfelder

Zu den Bereichen mit hohem Physikerbedarf zählen seit jeher die Elektro-nik-, Halbleiter- und Autoindustrie mit den klassischen Betätigungsfeldern in Forschung und Entwicklung neuer Produkte. Aber auch in der Produktion, Qualitätskontrolle und im Vertrieb werden Physiker benötigt, sowie in der Softwareentwicklung für naturwissenschaftliche Anwendungen und im Dienstleistungssektor.

Studienbeginn

Winter- und Sommersemester


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen