Physik 1-Fach

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
In Kiel

408 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Kiel
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Physik ist eine inhaltliche und methodische Grundlage der exakten Naturwissenschaften. Vorurteilslose Beobachtung des Naturgeschehens durch genaue Messungen mit z. T. aufwendigen Apparaturen soll über theoretische Analysen gesetzmäßige Zusammenhänge aufdecken. Die Messergebnisse der Experimentalphysik und die mathematisch formulierten Gesetzmäßigkeiten der Theoretischen Physik ermöglichen eine quantitative Naturbeschreibung.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Kiel
Leibnizstraße 11 - 19, 24098, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme des Ein-Fach-Masterstudiengangs ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium im entsprechenden Gebiet mit 180 Leistungspunkten oder ein gleichwertiger Abschluss.

Themenkreis

Physik, Master of Science:
Physik ist eine inhaltliche und methodische Grundlage der exakten Naturwissenschaften. Vorurteilslose Beobachtung des Naturgeschehens durch genaue Messungen mit z. T. aufwendigen Apparaturen soll über theoretische Analysen gesetzmäßige Zusammenhänge aufdecken. Die Messergebnisse der Experimentalphysik und die mathematisch formulierten Gesetzmäßigkeiten der Theoretischen Physik ermöglichen eine quantitative Naturbeschreibung.
Im forschungsorientierten Ein-Fach-Masterstudiengang Masterstudiengang Physik werden vertiefte Kenntnisse der Physik vermittelt. Die Studierenden werden befähigt, Probleme der aktuellen physikalischen Forschung mit wissenschaftlichen Methoden selbständig unter Anleitung zu bearbeiten, die Ergebnisse selbstkritisch zu beurteilen und schlüssig entsprechend den Gepflogenheiten des Fachs in Vorträgen sowie in schriftlicher Form darzustellen. Sie lernen komplexe Problemstellungen zu analysieren, selbständig und kreativ Lösungsstrategien zu erarbeiten und im begrenzten Zeitrahmen Projekte zu planen und durchzuführen, sowie die Ergebnisse überzeugend zu präsentieren. Die Studierenden erarbeiten sich damit Kompetenzen, die sie in breitem Rahmen für Tätigkeiten im Bereich der physikalischen Forschung und technologischen Entwicklung sowie ähnliche Tätigkeiten qualifizieren.

Besonderes Profil

Es werden die folgenden Forschungsschwerpunkte in Physik angeboten: Astrophysik, Extraterrestrische Physik, Festkörperphysik, Oberflächenphysik, Plasmaphysik und Theoretische Physik. Ein Nebenfach zur Profilbildung kann aus allen nichtphysikalischen Fächern, die an der Universität gelehrt werden, ausgewählt werden.

Mögliche Berufe und Tätigkeitsfelder

Die Berufsfelder umfassen weite Bereiche wie Forschung und Entwicklung sowie Produktion und Fertigung in der Industrie, Lehr- und Forschungstätigkeit an Universitäten, an naturwissenschaftlichen und technischen Forschungsinstituten, z.B. der Max-Planck-Gesellschaft, der Fraunhofer-Gesellschaft oder der Leibniz-Gemeinschaft, an internationalen Forschungseinrichtungen, nationalen Großforschungsanlagen, sonstige Tätigkeiten z.B. beim Patentamt, bei Technischen Überwachungsbehörden, bei Banken und Versicherungen, im Gesundheitswesen oder im Wissenschaftsjournalismus. Die Tätigkeitsfelder liegen nicht nur im unmittelbaren Bereich der Physik sondern auch im Bereich der Informationstechnik und Datenverarbeitung, der Elektro- und Halbleitertechnik, des Maschinenbaus und der Medizintechnik usw.

Nachbar- und Hilfswissenschaften

Astronomie, Chemie, Informatik, Biophysik, Physikalische Chemie, vor allem aber Mathematik.
Schulische Vorbildung
Grundsätzlich allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife.
Sonstige Kenntnisse und Praktika
Physik, Master of Science:
  • sehr gute mathematische Kenntnisse erforderlich
  • solide Kenntnisse im Umfang eines Bachelorabschlusses in Physik (mindestens 180 LP) oder eine vergleichbare Ausbildung
Persönliche Neigungen
Der Ein-Fach-Masterstudiengang ist nicht zulassungsbeschränkt.Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiengangs ist ein abgeschlossenes Bache-lorstudium im entsprechenden Gebiet mit 180 Leistungspunkten oder ein gleichwertiger Abschluss.
Aufbau des Studiums
Die Lehrinhalte gliedern sich in Module. Die ersten beiden Semester umfassen folgende Lehrinhalte:
  • Spezialisierung nach Wahl durch Vorlesungen in zwei der sechs wissenschaftlichen Schwerpunkte Astrophysik, Extraterrestrische Physik, Festkörperphysik, Oberflächenphysik, Plasmaphysik und Theoretische Physik. Seminare in den beiden gewählten Schwerpunkten stärken die Fähigkeiten in Präsentation und Moderation. Ein Forschungspraktikum in einem Schwerpunkt gibt weitere Einblicke in das gewählte Spezialgebiet.
  • Zugewinn an Praxis im Experimentieren auf hohem Niveau in Fortgeschrittenenpraktika.
  • Profilbildung durch freie Wahl von Veranstaltungen eines nichtphysikalischen Faches.
Das dritte Semester umfasst zwei Vorbereitungsmodule für die Masterarbeit, in denen die fachliche Spezialisierung vertieft wird, Methodenkenntnisse erworben werden und Projektplanung erlernt wird, im vierten Semester wird darauf aufbauend die wissenschaftliche Masterarbeit im gewählten Spezialgebiet geschrieben und mit einem Kolloquium abgeschlossen.

Den einzelnen Modulen sind europaweit gültige Leistungspunkte (LP) zugeordnet. Es werden insgesamt 120 Leistungspunkte erworben. Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die Studierenden die Lernziele eines Moduls erreicht haben. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt. Die Prüfungen für den Erwerb der Leistungspunkte erfolgen direkt nach dem Abschluss der Veranstaltungen. Viele Module sind benotet und tragen entsprechend dem Gewicht ihrer Leistungspunkte zur Gesamtnote bei. Ausnahme sind die Module „Fachliche Spezialisierung" und „Methodenkenntnisse und Projektplanung", die eine Gewichtsreduktion von 1/2 erhalten.

Die Masterprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modulprüfungen und die Arbeit bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Ein-Fach-Masterstudiengang Physik beträgt 4 Semester.
Der Studienbeginn für den Ein-Fach-Masterstudiengang ist zum Wintersemester und zum Sommersemester möglich
Bewerbungsfristen Sommersemester 1. Dezember bis 15. Januar

Für ohne Zulassungsbeschränkungen findet kein Auswahlverfahren statt; damit erübrigt sich eine vorherige Anmeldung oder Bewerbung.

Bitte nutzen Sie vor der persönlichen Einschreibung die Online-Einschreibung zur Datenerfassung !!!!

Ab dem 01. August 2009 können Sie die für die Einschreibung erforderlichen Daten eingeben und online an das Studierendensekretariat senden.

Bei der persönlichen Einschreibung am Schalter müssen Ihre Angaben, Zeugnisse und Unterlagen dann nur noch auf Richtigkeit geprüft werden. Sollten Sie diese Möglichkeit nicht nutzen können müssen Sie den Fragenkatalog am Schalter ausfüllen.

Die Schalter für die Einschreibung sind für Sie an den unten aufgeführten Tagen in der Zeit von 8.30 bis 12.00 Uhr geöffnet.
-am 21. und 22. September
Der Masterstudiengang Physik kann als Ein-Fach-Masterstudiengang (Master of Science) oder als Zwei-Fächer-Masterstudiengang (Master of Education) gewählt werden.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Zurzeit werden keine Studiengebühren an der CAU Kiel erhoben. Der Semesterbeitrag beträgt im Wintersemester 2009/10: 102,00 €.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen