Physikalische Technik

Hochschule Mittweida University of Applied Sciences
In Mittweida

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Mittweida
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Durch den Master-Studiengang Physikalische Technik erhalten die Studenten einen weiteren berufsqualifizierenden Abschluss für eine Tätigkeit als Laser- oder Medizintechniker bzw. Photoniker oder Akustiker. Sie sollen ihre Kenntnisse und Fähigkeiten sowohl auf theoretischen als auch praktischen Gebieten der Physik und der entsprechenden Studienrichtungen vertiefen und insbesondere ihre Kompetenz im Sozial- und Managementbereich ausweiten.Sie werden befähigt, selbstständig und im Team, als Mitarbeiter oder Leiter...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Mittweida
Technikumplatz 17, D-09648, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Das Studium im Master-Studiengang Physikalische Technik kann aufnehmen, wer einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss auf technischem Gebiet bzw. einen als gleichwertig anerkannten Abschluss hat. Es findet ein gebührenfreier Eignungstest statt.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Physikalische Technik

Themenkreis

Der Master-Studiengang wird als konsekutiver Studiengang eingerichtet. Er soll den Absolventen des Bachelor-Studienganges Physikalische Technik eine höhere Qualifizierung ermöglichen, steht aber natürlich auch allen anderen geeigneten Bewerbern, insbesondere der Elektrotechnik, der Mikrosystemtechnik, der Mechatronik und des Maschinenbaus, offen. Auch physikalisch interessierte Bewerber der Medientechnik, der Umwelttechnik und des Wirtschaftsingenieurwesens sollten nicht ausgeschlossen werden. Die Studenten sollen ihre Kenntnisse und Fähigkeiten sowohl auf theoretischen als auch praktischen Gebieten der Physik und der entsprechenden Studienrichtungen vertiefen und insbesondere ihre Kompetenz im Sozial- und Managementbereich ausweiten. Dadurch werden sie befähigt, selbstständig und im Team auf der Basis eines vertieften Fachwissens und unter Anwendung moderner Methoden und wissenschaftlicher Arbeitsweisen solche Aufgaben aus dem gesamten Umfeld physikalischer Verfahren und Technologien erfolgreich zu bearbeiten, die eine höhere wissenschaftliche Qualifikation als den Bachelor-Abschluss erfordern.

Berufsfelder

Der Master-Studiengang wird als konsekutiver Studiengang eingerichtet. Er soll insbesondere den guten Absolventen des Bachelor-Studienganges Physikalische Technik eine höhere Qualifizierung ermöglichen, steht aber natürlich auch allen anderen geeigneten Bewerbern aus technischen Studienrichtungen offen. Aufgaben mit hoher Komplexität finden sich in allen Bereichen in der Industrie, Forschung und Wissenschaft. Zu deren Lösung sind deutlich höhere Kompetenzen erforderlich, etwa hinsichtlich des Methodeneinsatzes, der Abstraktion, Modellbildung und Führung von Teams. Außerdem wird eine hohe Sozialkompetenz und strategisches Denken erwartet.

Die Tätigkeitsfelder eines Master of Science (M. Sc.) für Physikalische Technik sind breit gefächert. Vielfältige Berufsmöglichkeiten sind in der Industrie, Wirtschaft, dem öffentlichen Dienst, Gesundheitseinrichtungen und in der Forschung, Entwicklung, Vertrieb, Management, technischer Beratung und Begutachtung sowie technischer Überwachung gegeben. Technische Entwicklungen wie Mikro- und Nanotechniken, neuartige medizinische Diagnose- und Therapieverfahren, moderne technologische Verfahren der Optik und der Akustik sind Herausforderungen und Chancen für Absolventen des Studienganges. Der Bedarf an Lasertechnikern, Medizintechnikern sowie wissenschaftlichem Personal im Bereich der optischen Technologien und der technischen Akustik kann schon heute nicht befriedigt werden. Der Abschluss der Master of Science gilt als Voraussetzung für den Beginn einer Promotion.

Studienaufbau

Das Studium ist in 3 theoretische Semester, in denen u. a. die Module:
- Festkörperphysik, Analytik
- Quantenphysik, Statistische Physik
- Physikalischer Technologien
- Modellierung und Simulation physikalischer Prozesse
- Digitale Bildverarbeitung
- Mikro- und Nanotechnologien
- Projektmanagement
angeboten werden und dem Master-Semester eingeteilt.

Eine Besonderheit dieses Masterstudienganges ist die Integration von wählbaren Anwendungslinien, die besonders innovativ und für die Anwendung der Physik in der Praxis typisch sind.

Sie umfassen ausgewählte Schwerpunkte aus den Gebieten der
Lasertechnik, Photonik, Medizintechnik und Akustik.

Lehrgebiete sind:
• Lasertechnik
• Optikdesign
• Biophysik/Biomechanik
• Strömungsakustik
• Numerische Mathematik
• Mikrooptik/Integrierte Optik
• Biophotonik/Strahlenphysik
• Theoretische Akustik
• Numerische Akustik
• Bildgebende Systeme
• Therapeutische Technik
• Strahlentherapie
• Medizinische Informatik
• Endoskopische und Lasersysteme
• Biomaterialien
• Marketing

Bewerbungsfristen

Für eine Bewerbung zum Wintersemester bis zum 15.07. des Jahres

Regelstudienzeit

4 Semester

Studienbeginn

Wintersemester/Vollzeitstudium

....Studienziel

auf der Basis eines vertieften Fachwissens und unter Anwendung moderner Methoden und wissenschaftlichen Arbeitsweisen komplexe Aufgaben aus dem gesamten Umfeld physikalischer Verfahren und Technologien erfolgreich bearbeiten zu können.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen