Pilates Trainer Basic

Medii GmbH - Private Fortbildungsakademie
In Dresden

850 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
35120... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Dresden
  • 80 Lehrstunden
  • Dauer:
    8 Tage
  • Wann:
    12.05.2017
Beschreibung

Pilates Training aktiviert vorrangig die Tiefenmuskulatur, um einen starken Kern aufzubauen.

Alle Übungen finden ihren Ursprung in der Körpermitte - dem so genannten Powerhouse (Muskeln in Bauch, Rücken und Beckenboden)- und garantieren so eine belastungsoptimierte Beweglichkeit aller Glieder. So unterstützt Pilates die Rumpfstabilität sowie einen funktionellen Haltungsaufbau. Mittels fließender, sanfter Bewegungen findet zusätzlich eine Förderung der individuellen Körperwahrnehmung statt. Somit eignet sich Pilates auch hervorragend zur Stressbewältigung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
12.Mai 2017
Dresden
Freiberger Straße 39, 01067, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen
09:00 - 17:30 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Fitnessbewusste Personen mit guter Körperwahrnehmung Für die Anerkennung bei den meisten Krankenkassen gemäß § 20 SGB V: Sport- , Physio-, Ergotherapeut, Sportlehrer, Staatl. Gymnastiklehrer, Arzt oder Masseur/ Medizinischer Bademeister, Sportstudent (Bachelor)

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Handwerkszeug für Ihren persönlichen Pilatesunterricht
Pilates für besondere Zielgruppen
Physiotherapeut

Dozenten

Lehrteam Health&Fitness Academy
Lehrteam Health&Fitness Academy
www.hfacademy.de

Themenkreis

Pilates Training aktiviert vorrangig die Tiefenmuskulatur, um einen starken Kern aufzubauen.

Alle Übungen finden ihren Ursprung in der Körpermitte - dem so genannten Powerhouse (Muskeln in Bauch, Rücken und Beckenboden)- und garantieren so eine belastungsoptimierte Beweglichkeit aller Glieder. So unterstützt Pilates die Rumpfstabilität sowie einen funktionellen Haltungsaufbau. Mittels fließender, sanfter Bewegungen findet zusätzlich eine Förderung der individuellen Körperwahrnehmung statt. Somit eignet sich Pilates auch hervorragend zur Stressbewältigung.

  • Pilates Geschichte und Entstehung dieses Bewegungskonzeptes
  • Einführung in die Pilatesprinzipien
  • Aufbau und Anatomieverständnis "Powerhouse"
  • Grundlagen der Muskellehre (Tiefenmuskulatur)
  • Trennschärfe von Pilates- und herkömmlichen Gymnastikübungen
  • pilatesspezifische Didaktik und Methodik
  • Durchführung und Korrektur von Pilatesübungen + Prepilates
  • ausgewählte Modellstunden
  • Organisation und Management von Gruppenkursen
  • Kursaufbau und Stundengestaltung
  • Kopiervorlagen und Arbeitsblätter für künftige Kursteilnehmer
  • umfangreiches Seminarmanual
  • externe Hospitationen (10 h) sowie Hospitationsbericht
  • Hausaufgabe sowie Selbststudium
  • Spezielle Prüfungsvorbereitung (Anleiten von Kleingruppen)
  • Prüfung in Theorie & Praxis (group- sowie single teach)
  • zertifiziertes Kurskonzept

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

Ablauf: Die Ausbildung dauert 2 - 3 Monate und setzt sich aus 3 Modulen zusammen. Sie umfaßt 100 Lehreinheiten (Präsenzphase, Hospitationen und Selbststudium). 8 Tage Präsenzphase, davon 1 Tag theoretische und praktische Prüfung. Präsenzphase jeweils:   Module I und II
Freitag         13.00 - 19.00 Uhr
Samstag      10.00 - 17.00 Uhr
Sonntag       09.00 - 16.00 Uhr   Modul III
Samstag      09.00 - 17.00 Uhr
Sonntag      09.00 - 17.00 Uhr     Der Kurs gilt als Verlängerung folgender Lizenzen: Fitness Trainer Personal Fitness Trainer Rückenschullehrer (KddR)   Folgende Kurse gelten als Verlängerung der Pilates Trainer Lizenz: Pilates Workshop Intermediate Pilates Workshop Advanced Pilates Workshops Kleingeräte Pilates in Therapie & Rehasport Personal Pilates Pilates Großgeräte (Reformer/Allegro) Personal Fitness Trainer     ** Fortbildungspunkte Die in den jeweiligen Seminaren ausgewiesenen Fortbildungspunkte sind grundsätzlich unter Vorbehalt, da auf Spitzenverbandsebene bislang bundesweit keine verbindliche Einigung über die Anerkennung von Kursen getroffen wurde.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen