Ping - Paket Internet Groper

ELektronik-KOmpendium.de
Online

Preis auf Anfrage
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Online
Beschreibung

Ping - Paket Internet Groper / pathping Ping steht für Paket Internet Groper und ist das meistgenutzte Tool um eine Netzwerkverbindung zu einer anderen Station zu testen oder einfach nur um den lokalen TCP/IP-Stack zu prüfen.
Ping steht auf der Kommandozeile/Konsole als Befehl "ping" zur Verfügung. Die entfernte Station kann über die IP-Adresse oder den Domain- bzw. WINS-Namen angesprochen werden. Bei Bedarf übernimmt ping die Namensauflösung. Ping kennt mehrere Optionen, die mehr Informationen liefern. Hierauf wird hier nicht weiter eingegangen. Das Hilfesystem des verwendeten Betriebssystems gibt weitere Auskunft.
Unter Windows führt der ping-Befehl den Ping nur insgesamt 4 mal hintereinander aus. Bei Unix oder Linux führt der ping-Befehl den Ping so oft aus, bis der Befehl abgebrochen wird. Zum Abbruch muss CTRL und C (CTRL + C) gedrückt werden.

Wichtige informationen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

C+
C
C++
Internet
Windows
Microsoft
TCP/IP
Linux

Themenkreis

Beispiel für die Anwendung von Ping Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600] (C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp. C:\ping www.elektronik-kompendium.de Ping www.elektronik-kompendium.de [212.227.253.68] mit 32 Bytes Daten: Antwort von 212.227.253.68: Bytes=32 Zeit=73ms TTL=56 Antwort von 212.227.253.68: Bytes=32 Zeit=73ms TTL=56 Antwort von 212.227.253.68: Bytes=32 Zeit=72ms TTL=56 Antwort von 212.227.253.68: Bytes=32 Zeit=72ms TTL=56 Ping-Statistik für 212.227.253.68: Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust), Ca. Zeitangaben in Millisek.: Minimum = 72ms, Maximum = 73ms, Mittelwert = 72ms Was passiert bei einem Ping?

Bei der Ausführung des Befehls ping wird ein ICMP-Paket vom Typ ICMP Echo Request an die Netzwerk-Station gesendet. Wenn die Station des ICMP-Paket empfangen hat, sendet sie ein ICMP-Paket vom Typ ICMP Echo Reply zurück. Ein Windows-Betriebssystem führt insgesamt 4 ICMP-Meldungen aus. Bei Unix/Linux muss ping durch STRG+C abgebrochen werden.

Anwendung von Ping
  1. Mit Ping kann man die Laufzeit eines Paketes vom Sender zum Empfänger ermitteln. Dazu wird die Zeit, bis das Echo Reply eintrifft, halbiert.
  2. Mit Ping kann geprüft werden, ob eine Station Kontakt zum Netzwerk hat: Mit ping auf eine Nachbarstation oder das Standard-Gateway.
  3. Mit Ping auf den localhost oder 127.0.0.1 kann geprüft werden, ob der TCP/IP-Stack auf der lokalen Station überhaupt installiert ist.
  4. Wichtige Stationen (z. B. Server) können mit regelmäßigen Pings auf Verfügbarkeit überprüft werden. Allerdings bezieht sich das auf die Verfügbarkeit des TCP/IP-Stacks oder aber die Server-Erreichbarkeit.
Erfolgreicher Ping auf den localhost (127.0.0.1): Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600] (C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp. C:\>ping localhost Ping SCHNABEL [127.0.0.1] mit 32 Bytes Daten: Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128 Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128 Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128 Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128 Ping-Statistik für 127.0.0.1: Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust), Ca. Zeitangaben in Millisek.: Minimum = 0ms, Maximum = 0ms, Mittelwert = 0m Erfolgloser Ping auf eine nicht vorhandene IP-Adresse im selben Subnetz: Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600] (C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp. C:\>ping 192.0.0.1 Ping wird ausgeführt für 192.0.0.1 mit 32 Bytes Daten: Zeitüberschreitung der Anforderung. Zeitüberschreitung der Anforderung. Zeitüberschreitung der Anforderung. Zeitüberschreitung der Anforderung. Ping-Statistik für 192.0.0.1: Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 0, Verloren = 4 (100% Verlust), pathping

pathping ist eine Erweiterung von ping. Es analysiert die Stationen ähnlich wie tracert oder traceroute über die gesamte Strecke, die ein Datenpaket zum Ziel nehmen muss.
In Abhängigkeit der überwundenen Stationen liefert pathping nach ein paar Minuten eine Statistik über die Erreichbarkeit der einzelnen Stationen.

Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600] (C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp. C:\>pathping www.elektronik-kompendium.de Routenverfolgung zu www.elektronik-kompendium.de [212.227.253.68] über maximal 30 Abschnitte: 0 SCHNABEL.t-online.de [192.168.168.12] 1 192.168.168.8 2 217.5.98.159 3 217.237.156.234 4 f-ea1.F.DE.net.DTAG.DE [62.154.17.182] 5 so-1000.gw-backbone-a.ffm.schlund.net [212.227.112.18] 6 so-4000.gw-backbone-a.bs.ka.schlund.net [212.227.112.124] 7 a0kac1a.gw-distp-a.bs.ka.schlund.net [212.227.116.210] 8 pkad1.gw-prtr-r2-a.bs.ka.schlund.net [212.227.34.194] 9 elektronik-fibel.de [212.227.253.68] Berechnung der Statistiken dauert ca. 225 Sekunden... Quelle zum Abs. Knoten/Verbindung Abs. Zeit Verl./Ges.= % Verl./Ges.= % Adresse 0 SCHNABEL.t-online.de [192.168.168.12] 0/ 100 = 0% | 1 0ms 0/ 100 = 0% 0/ 100 = 0% 192.168.168.8 0/ 100 = 0% | 2 --- 100/ 100 =100% 100/ 100 =100% 217.5.98.159 0/ 100 = 0% | 3 64ms 0/ 100 = 0% 0/ 100 = 0% 217.237.156.234 0/ 100 = 0% | 4 67ms 0/ 100 = 0% 0/ 100 = 0% f-ea1.F.DE.net.DTAG.DE 0/ 100 = 0% | 5 77ms 0/ 100 = 0% 0/ 100 = 0% so-1000.gw-backbone-a.ffm.... 0/ 100 = 0% | 6 75ms 0/ 100 = 0% 0/ 100 = 0% so-4000.gw-backbone-a.bs.ka.... 0/ 100 = 0% | 7 --- 100/ 100 =100% 100/ 100 =100% a0kac1a.gw-distp-a.bs.ka.... 0/ 100 = 0% | 8 77ms 0/ 100 = 0% 0/ 100 = 0% pkad1.gw-prtr-r2-a.bs.ka.... 0/ 100 = 0% | 9 75ms 0/ 100 = 0% 0/ 100 = 0% elektronik-fibel.de Ablaufverfolgung beendet. Übersicht: Netzwerk-Tools
  • Meine IP-Adresse?
  • Trace Route (traceroute / tracert)
  • ipconfig / ifconfig
  • arp (Windows)
  • netstat
  • nbtstat
  • nslookup
Weitere verwandte Themen:
  • TCP/IP
  • ICMP - Internet Control Message Protocol
  • ARP - Address Resolution Protocol

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen