Pneumatische Förderanlagen für Dünn- und Dichtstrom

Technische Akademie Wuppertal
In Nürnberg

1.190 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Beginn Nürnberg
Dauer 1 Tag
Beginn Freie Auswahl
  • Kurs
  • Nürnberg
  • Dauer:
    1 Tag
  • Beginn:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Zum Seminar Pneumatische Förderanlagen für Dünn- und Dichtstrom Die Planung und prozesstechnische Auslegung pneuma­ti­scher Förderanlagen erfordert ein umfas­sendes praxisnahes Ver­ständnis der strömungstechnischen Vorgänge, der Schüttgut-/­Produkt­ei­gen­schaften und des Betriebs­ver­haltens der jeweiligen Anlagen­technik. Neben der schonenden und energieeffizienten Förderung und der Verschleißminderung sind die Betriebs­si­cherheit und der Wunsch nach geringem Wartungsaufwand Kriterien für die Konzeption und Auswahl der Anlagen­kom­po­nenten. In diesem Seminar werden Ihnen praxisnahe Auslegungs- und Berechnungsansätze für verschiedene Förderverfahren vermittelt. Sie lernen, wie Sie pneuma­tische Förderanlagen kosten­günstig und praxisnah auslegen und betreiben und einen störungs­freien Betrieb und damit eine hohe Verfüg­barkeit sicher­stellen. Sie erfahren ferner, wie Sie bestehende Anlagen optimieren und etwaige Investitionsentscheidungen gegen­ei­n­ander abwägen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Nürnberg
Bayern, Deutschland
Beginn Freie Auswahl
Lage
Nürnberg
Bayern, Deutschland

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Planer, Projekteure und Betreiber in der Aufbereitungs­technik, Förder- und Umschlagtechnik, Verfahrens­technik, chemischen Industrie, Nahrungsmittelindustrie, Pharmazie, Kunststoff­her­stellung, dem Maschi­nen-, Anlagen- und Apparatebau sowie der Versorgungs- und Entsorgungstechnik

Themenkreis

Seminarinhalt: Pneumatische Förderanlagen für Dünn- und Dichtstrom

  1. Dünnstromförderung
    • Förderprinzip, Einteilung und Aufbau von pneumatischen Förderanlagen
      • Saug-, Druck- und Saug-/Druckförderanlagen
    • Strömungstechnische Vorgänge im Förderrohr
      • Luft- und Fördergut-Geschwindigkeiten
      • Druckverluste im Förderrohr, Scheinlängenverfahren
      • Rohrleitungsverschleiß, Kornbeschädigung
      • Optimale Leitungsführung, Rohrerweiterung
    • Auslegungs- und Berechnungsbeispiele für Förderanlagen
      • Vergleich verschiedener Ansätze
    • Bauliche und konstruktive Merkmale von Anlagenkomponenten
  2. Dichtstromförderung
    • Strömungszustände in der Förderlei­tung, Feststoffklassifizierung, Geldart-Diagramm
    • Dichtstromförderverfahren
      • Einsatzgebiete, Vor- und Nachteile
    • Dichtstromförderung grob- und feinkörniger Feststoffe
      • Förderdiagramme, -grenzen
      • Rohrleitungsstaffelung
      • Energetisch optimale Betriebspunkte
    • Rohrleitungsverschleiß, Kornabrieb und
      -zerstörung
    • Dichtstromförderanlagen in der Praxis
      • Zusammenwirken Förderkennlinie/Druckerzeuger
      • Betriebsverhalten
    • Berechnung des Fördervorganges im Rohr
      • Druckverlustberechnung
      • Vergleich und Abgrenzung bekannter Berechnungsansätze
      • Auslegungsbeispiele aus der Praxis
  3. Offene Fragen der Seminarteilnehmer

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

Ihre Referenten: Prof. Dr.-Ing. Th. Hesse, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), Verfahrenstechnik, Hamburg Prof. Dipl.-Ing. P. Hilgraf, Claudius Peters Technologies GmbH, Leitung Forschung und Entwicklung, Buxtehude