Politikwissenschaft

Universität Luzern
In Luzern (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Luzern (Schweiz)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Das Studium der Politikwissenschaft bereitet nicht auf ein enges. und vorgeformtes Berufsbild vor. Es vermittelt neben profundem. Wissen über politische Fakten und Zusammenhänge eine besonders. nützliche Kombination von zusätzlichen Kenntnissen und. Fähigkeiten, die in der dynamischen und zunehmend verfochtenen. Welt immer wichtiger werden: Kritisches Refexionsvermögen. durch fundierte Theoriekenntnisse, methodische Standfestigkeit, Kreativität, Eigeninitiative, rhetorisches Geschick. und soziale Kompetenz. ...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Luzern
Hirschmattstrasse 25, 6000, Luzern, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zulassung zum Bachelorstudium: Schweizer Hochschulen verlangen von den Studierenden ein eidgenössisch anerkanntes Maturitätszeugnis oder einen gleichwertigen ausländischen Ausweis. Sprachkenntnisse: Die Hochschulen verlangen gute Kenntnisse in den Unterrichtssprachen. Gute Englischkenntnisse sind erwünscht, da ein grosser Teil der Literatur in englischer Sprache verfasst ist. Zu den Zulassungsbedingungen gehören auch die Aufnahmeprüfungen für Studierende, die über keinen voll anerkannten Zulassungsausweis verfügen.

Themenkreis

Die moderne Politikwissenschaft richtet ihr Augenmerk in
systematischer, transparenter und nachvollziehbarer Weise auf die Analyse politischer Phänomene. Dabei werden politische Formen, Institutionen, Traditionen sowie Ideen (englisch: polity), politische Prozesse des Konfiktes sowie der Konsensfndung (politics) und politische Inhalte sowie Steuerungsleistungen (policy) konzeptionell unterschieden. Wenn Politik in dieser Bedeutungsvielfalt darauf abzielt, «gesellschaftliche Konfikte
über Werte verbindlich zu regeln» (Gerhard Lehmbruch), dann
ist Politikwissenschaft «die Wissenschaft der Freiheit» (Franz L. Neumann). Die empirische als auch normative Ausleuchtung und Konkretisierung von Freiheit unter den Rahmenbedingungen der Globalisierung und Entgrenzung ist die dringlichste Aufgabe moderner Politikwissenschaft.

Politikwissenschaft in Luzern
Nationale, kulturelle und soziale Grenzen verschwimmen zusehends.
Damit wird auch die klassische Unterscheidung zwischen
Aussen- und Innenpolitik obsolet. Neue Räume und Institutionen
sowohl auf supra- wie auch auf subnationaler Ebene werden
relevanter. Im Zentrum der Luzerner Politikwissenschaft steht
deswegen die Frage, wie sich Staatlichkeit und Demokratie durch
diese Entwicklungen verändern und wie sich unser Verständnis
von Staat und Demokratie ändern muss, um mit diesen Entwicklungen
produktiv umzugehen. Unter der Überschrift der «Glokalisierung
» konzentrieren wir uns in der Forschung und Lehre auf
die Wechselwirkungen zwischen Innen- und Aussenpolitik und
auf die Dynamiken von politisch-administrativen Mehr-EbenenSystemen.
Das Politikwissenschaftliche Seminar zeichnet sich zum einen
durch eine starke interdisziplinäre Orientierung aus und bettet sich in den Fächerverbund der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern ein. Zum anderen ist es stark international ausgerichtet und pfegt Verbindungen mit führenden Lehr- und Forschungseinrichtungen in Europa und Nordamerika. Der Studiengang der Politikwissenschaft in Luzern bietet ein vielfältiges und abwechslungsreiches Studienprogramm.
Öfentliche Ringvorlesungen und Vorträge zu aktuellen politischen Problemen unter Beteiligung von Politikern, Experten und Wissenschaftlern sowie Studienfahrten und Simulationen politischer Entscheidungsprozesse zielen auf eine Rückkopplung der Wissenschaft mit der Praxis ab. Optimale Betreuungsverhältnisse in einem jungen, dynamischen und international
vernetzten Team erlauben ein intensives, persönliches, schnelles
sowie erlebnisreiches Studium. Das Politikwissenschaftliche Seminar
ist dem Anspruch verpfichtet, eine didaktisch erstklassige Ausbildung zu garantieren.

Kursziel:

Wir legen viel Wert auf die Vermittlung dieser zusätzlichen Qualifkationen und animieren unsere Studierenden, Grenzen zu überschreiten und Neuland zu betreten. Die interdisziplinäre Ausrichtung der Luzerner Kultur- und Sozialwissenschaften eröfnet interessante Kombinationsmöglichkeiten
sowohl auf Bachelor- als auch auf Master-Ebene, so z.B. im MA
«Weltgesellschaft und Weltpolitik». Im Aufbau befndet sich ein international ausgerichteter, englischsprachiger Dual-MasterStudiengang «Glocal Governance and Democracy», in dem die Studierenden in zwei Jahren neben einem schweizerischen Abschluss noch einen zweiten im Ausland erwerben können. Die Kombination von kulturellen, soziologischen, ökonomischen, juristischen und politikwissenschaftlichen Perspektiven und die starke internationale Ausrichtung bereiten unsere Studierenden
bestens auf die Anforderungen des nationalen sowie internationalen
Arbeitsmarktes vor. Neben Schulen, Universitäten und Medien stehen unseren Absolventinnen und Absolventen Berufe in Verbänden, Politik und Verwaltung ofen.

Umfang und Dauer
Das Bachelorstudium umfasst 180 Credit Points gemäss ECTS. Ein Credit Point entspricht einer durchschnittlichen Arbeitsleistung von 25 - 30 Stunden. Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester (3 Jahre). Ein Studium in Teilzeit ist möglich.

Anmeldung zum Bachelor-/Masterstudium:
- für das Herbstsemester: bis 30. April
- für das Frühjahrssemester: bis 30. November

Der Studienbeginn ist sowohl im Herbst- wie im Frühjahrssemester möglich.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studiengebühren Diplomstudium Die Studiengebühren pro Semester setzten sich wie folgt zusammen: Semestergebühr 1 CHF 700.00 Prüfungsgebühr 2 CHF 70.00 SOL-Beitrag 3 CHF 15.00 CHF 785.00