Potentialausgleichs- und Erdungssysteme in elektrotechnischen Anlagen

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

1.030 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    24.11.2016
Beschreibung

Zum Seminar Potentialausgleichs- und Erdungssysteme in elektrotechnischen Anlagen Eine der wichtigsten Schutzmaßnahmen neben dem Schutz vor direktem Berühren, ist der Schutz bei indirektem Berühren. Um mögliche Potentialunterschiede ableiten zu können und dadurch eine unzulässig hohe Berührungsspannung zu verhindern, müssen elektrotechnische Anlagen über eine fachlich korrekte, normgerechte und funktionierende Potentialausgleichs- und Erdungsanlage verfügen. Wie eine Potentialausgleichs- und Erdungsanlage aufgebaut sein muss, wie sie zu prüfen ist und welche Bedeutung sie in Kombination mit anderen Schutzmaßnahmen hat, erfahren Sie in diesem Seminar. Neben der theoretischen Wissensvermittlung werden viele praktische Messungen und Prüfungen an Simulationsanlagen und im freien Gelände (z.B. Erdungswiderstand) durchgeführt.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
24.November 2016
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Elektrofachkräfte aus Industrie, Handwerk und Verwaltung, die mit solchen Prüfaufgaben an PA- und Erdungssystemen betraut sind und den Nachweis der Einhaltung der technischen Regeln in solchen Anlagen, wie z.B. die Abschaltung im Fehlerfall, die Einhaltung der zulässigen Berührungsspannungen sowie die korrekte Dimensionierung aller dafür erforderlichen Komponenten zu erbringen haben. Unternehmer und Führungskräfte, die für die Sicherheit elektrotechnischer Anlagen und deren Prüfung und...

Themenkreis

Seminarinhalt: Potentialausgleichs- und Erdungssysteme in elektrotechnischen Anlagen

  1. Personen in der Elektrotechnik und deren Aufgaben
    • Verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK)
    • Elektrofachkraft (EFK)
    • Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFffT)
    • Elektronisch unterwiesene Person (EuP)
    • Elektrotechnischer Laie
  2. Netzsysteme und ihre Besonderheiten
    • TN
    • TT
    • IT
  3. Gefährdungsbeurteilung
    • Beurteilung von möglichen Gefahren und Fehlern
    • Ermittlung der nötigen Prüffristen
  4. Potentialausgleiche und Erdungen
    • Eigenschaften
    • Systeme
    • Unterschiede
    • Berechnungen
    • Messverfahren im Netz- oder Batteriebetrieb
  5. Maßnahmen zum Erhalt der Funktionsfähigkeit
    • Dimensionierung
    • Korrosionsschutz
  6. Praktische Messungen zum Nachweis der
    Niederohmigkeit
    • Polwendung
    • Hilfsmittel
  7. Praktische Messung zur Ermittlung des
    Erdungswiderstandes und spezifischem Erdwiderstand
    • Anwendung verschiedener Messverfahren
    • Messung im Freien
  8. Beispiele aus der Praxis
    • unterschiedliche Problematiken und Problemlösungen

Zusätzliche Informationen

Ihr Seminarleiter: Sebastian Onnenberg, Geschäftsführer und staatlich geprüfter Techniker Fachrichtung Elektrotechnik Elektrosicherheit-Beratung-Schulung-Prüfung PRO-EL GmbH

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen