Präsenzlehrgang zum Fachwirt für Gebäudemanagement (HWK)

KN-Marketing Facility Management Consulting & Seminare
In Eschborn und Kassel

2.095 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06241... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Praktisches Seminar berufsbegleitend
  • Anfänger
  • An 2 Standorten
  • 240 Lehrstunden
  • Dauer:
    30 Tage
Beschreibung

Die Vermittlung von Rüstzeug zum Betreiben und Bewirtschaften von Immobilien und Liegenschaften. Übergeordnete Zielsetzung ist die Minimierung der Betriebs- und Nutzungskosten von Immobilie oder Liegenschaften. Des Weiteren vermitteln wir Kenntnisse für eine Facility Management gerechte Planung und Bauausführung. Wir lehren auf der Basis von GEFMA-Richtlinien sowie der DIN EN 15 221-1. Unser Lernziel ist die fachkompetente Qualifizierung von zeitgemäßen Objektmanagern.

Weitere Informationen finden Sie bitte auf unserer Homepage.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Eschborn
Ludwig-Erhard Straße 30-34, 65760, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Kassel
Heiligenröder Str. 61, 34123, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Weiterbildung zum zeitgemäßen Objektmanager mit dem Ziel eine prozessorientierte und rechtskonforme Objektbewirtschaftung betreiben zu können.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

An alle im Gebäudelebenszyklus einer Immobilie oder Liegenschaft tätigen Unternehmen und Mitarbeiter oder die, welche es werden wollen.

· Voraussetzungen

Die Zugangsvoraussetzungen sind in den Prüfungsverordnungen der jeweiligen Handwerkskammern festgelegt. Zugelassen werden auch Interessenten, welche eine längerfristige Tätigkeit in Berufsfeldern des Bau- und Baunebengewerks nachweisen können.

· Qualifikation

öffentlich anerkanntes Handwerkskammer-Zertifikat

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Unser Lehrgang wird wie bereits mitgeteilt als reiner Präsenzunterricht durchgeführt, da wir der Meinung sind das komplexe Thema des Facility Managements lässt sich nur umfassend auf diese Weise schulen. Diesbezüglich haben wir einen Projekttag und Worjshops intergriert und das Prozessdenken besser zu erlernen.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Werden wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Erreichbar sind wir immer über kn-marketing@t-online.de. Darüber hinaus informieren wir Sie umfänglich und unverbindlich über diesen Lehrgang.

· Ist der Kurs mit GEFMA-Seminaren vergleichbar?

Auch wenn die Bezeichnung FW-Gebäudemanagement lautet, sind die Inhalte und die Kurszielsetzung dem Facility Management gleichzusetzen. Die Lerninhalte orientieren sich an der DIN EN 15221-1 und den gültigen GEFMA-Richtlinien.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Bewirtschaften
Verwalten
Betreiben
Optimieren

Dozenten

Team KN-MARKETING
Team KN-MARKETING
Dozenten mit praktischer Erfahrung in den jeweiligen Fachbereichen

Unsere Dozenten sind allesamt in ihren Fachbereichen tätig und kennen somit die Anforderungen des Dienstleistungsmarktes und heutiger Kunden. Informationen zu unseren Dozenten und ihren Tätigkeitsbereichen finden Sie auf unserer Homepage.

Themenkreis

Vorwort

Facility Management ist die ganzheitliche, gewerkübergreifende Betrachtungsweise einer Immobilie oder Liegenschaft und wird heute in der DIN EN 15221-1 wie folgt definiert:

Facility Management ist eine Aufgabe, die jede Organisation für Ihre Unterstützung der Primärprozesse benötigt, um effizient und effektiv alle Veränderungen aktiv zu begleiten und nach dem Bedarf der Primärprozesse auszurichten“.

Facility Management (FM) ist ein Managementinstrument und bietet Handlungsweisen und Strukturansätze für die Umsetzung von Facility Services Leistungen. Die GEFMA ( German Facility Management Association) hat eine Reihe von Richtlinien erarbeitet, welche heute als Grundlagen für die Umsetzung in Unternehmen herangezogen werden. Diese Inhalte sind auch inhaltlicher Bestandteil und Zielsetzung unserer Weiterbildung.

Der Schwerpunkt von FM liegt auf der Reduzierung der Betriebs- und Nutzungskosten, insbesondere aber auch auf Hinweisen für eine FM-gerechten Planung.

Facility Management wird heute in vielen Unternehmen schon umgesetzt. Und hierzu fehlen die Fachleute. Des Weiteren bietet Facility Management einen Markt für Dienstleister, welche beabsichtigen als Komplettdienstleister aufzutreten. Dies trifft in erster Linie auf Gebäudereinigungsunternehmen zu, da insbesondere diese Dienstleistungssparte über die besten Objektkenntnisse verfügt.

Bilden Sie sich weiter und verbessern Ihre beruflichen Perspektiven oder Nutzen Sie die Potenziale von Facility Management, um Ihre Unternehmung auf den Markt der Zukunft auszurichten.

Fachwirt für Gebäudemanagement (HWK) ist eine Fortbildung in Form von Präsenzunterricht für alle im Bau- und Baunebengewerke tätigen Unternehmen und Mitarbeiter, Objektverwalter und Funktionsabteilungen der Objektinstandhaltung und Gebäudebewirtschaftung.

Unser Lernschwerpunkt liegt auf dem Erkennen, analysieren und optimieren von Einsparpotenzialen über den gesamten Lebenszyklus (Planung, Bauausführung, Nutzung, Rückbau) einer Immobilie. Besondere Beachtung findet die Einbindung von alternativen und regenerativen Energien, mit dem Ziel, die Energiekosten zu senken und unsere Umwelt zu schonen.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung von sämtlichen Sekundärprozessen, zur Optimierung und Verbesserung der Wertschöpfung als auch des Nutzerverhaltens.

Das Erlernen von Projektmanagement und die Kenntnis über alle wichtigen Voraussetzungen beim Betreiben und Bewirtschaften einer Immobilie, aber auch die Umsetzung von Optimierungspotenzialen durch eine moderne Gebäudeautomation vervollständigen diese Fortbildung.

Mit unserem Seminar erlangen Sie die Grundlagen zum Betreiben und Bewirtschaften von Immobilien und Liegenschaften. Des Weiteren sind Sie in der Lage Objektanalysen durchzuführen und Ihr Dienstleistungsangebot zu erweitern.

Lernschwerpunkte:

Technisches Gebäudemanagement:
Energiemanagement, Heizungs- und Sanitärtechnik, Klima- und Lüftungstechnik, Gebäudeautomation, Gefahrenmeldeanlagen, Zutrittskontrollsysteme uvm.

Kaufmännisches Gebäudemanagement: Objektbewirtschaftung, Objektabwicklung, Prozesskostenrechnung, Controlling, Flächenmanagement uvm.

Infrastrukturelles Gebäudemanagement: Reinigungsdienstleistungen, Hausmeisterdienste, Instandhaltung, Umzugsmanagement, Abfallentsorgung, Dienstleistungsmanagement, Nutzungsoptimierung, Kundenorientierung uvm..

Betreiberverantwortung:
Rechte und Pflichten im Gebäudemanagement uvm.

CAFM: Grundlagen uvm.

Zielgruppe: Architekten, Objektbetreuer, Handwerksunternehmen, Hausverwalter, Hausmeister, Führungskräfte aus der Haustechnik und Betriebsabteilungen, Immobilienfachkräfte und alle die im Gebäudelebenszyklus einer Immobilie tätig sind oder es werden wollen.

Einsatzschwerpunkte von FM-Dienstleistungen:

Strategisches Facility Management: Beratung und Unterstützung für die Planung von Neubauprojekten hinsichtlich einer wirtschaftlicheren und umweltbewussteren Nutzung von Energien. Den Einsatz von pflegeleichteren Materialien zur Reduzierung der Nutzungskosten. Die Umsetzung von Synergien zur Senkung der späteren Betriebskosten, z. B. service- und wartungsfreundlichere Anlagen und Systemkomponenten, so wie die Umsetzung von Flächenmanagement für eine flexiblere Objektnutzung.

Operatives Facility Management: Das Erstellen von Nutzerprofilen zur Optimierung von Prozessabläufen und Senkung der laufenden Bewirtschaftungskosten. Die Übernahme von Komplett-Dienstleistungen in der Objektbetreuung, beispielsweise die komplette Betreuung von Immobilien, Instandhaltungsmanagement, Umzugsmanagement, Hausmeisterdienste, Abfallentsorgung und insbesondere die energetische Optimierung von Gebäuden.

Die Erweiterung des eigenen Dienstleistungsangebotes zur besseren Kundenbetreuung in angrenzenden Gewerken.

Auftragserweiterung für alle Gewerke der Haustechnik, mit dem Ziel einer umfassenderen Betreuung der Kunden, d. h. die Erledigung aller Sekundärprozesse. Der Kunde soll sich nur auf sein Kerngeschäft konzentrieren, alles andere übernehmen Sie.

Die Aufnahme von Gebäude- und Flächendaten zur besseren Nutzung der Immobilie und Optimierung der Gebäude-, System- und Maschineninstandhaltung.

Seminarinhalte:Fachwirt für Gebäudemanagement (HWK)

Grundlagen - Gebäude- / und Facility Management

  • Definition, Begriffserklärungen, Aufgabenbereiche, Zielsetzung.
  • Dienstleistungsbereiche / Einsparpotenziale im Lebenszyklus
  • Operatives und Strategisches Facility Management
  • gewerkübergreifende Zusammenhänge
  • Regeln/Normen
  • Grundlagen der Elektro- und Kommunikationstechnik

Gebäudeautomation

  • Begriffe und Definitionen der Gebäudeleittechnik
  • Systemübersicht und Gefahrenmeldeanlagen

Gebäudetechnik

  • Grundlagen der Heizungs- und Sanitärtechnik
  • Grundlagen der Klima- und Lüftungstechnik
  • Einsparpotenziale im Lebenszyklus

Energiemanagement

  • Energieoptimierung und Betriebsführung
  • präventive Maßnahmen zur Optimierung

Kaufmännisches Gebäudemanagement

  • Grundlagen, Rechte und Pflichten.
  • Prozesskosten, Kostenstellen, Kostenträger.
  • Objektbewirtschaftung
  • Auftrags- und Vertragswesen
  • Objektabwicklung
  • Controlling und Qualitätsmanagement

Infrastrukturelles Gebäudemanagement

  • Dienstleistungsmanagement und Kundenorientierung
  • Nutzungsoptimierung und Nutzungskonzepte
  • Instandhaltungs- und Umzugsmanagement
  • Reinigungs- und Hausmeisterdienstleistungen
  • Sicherheitswesen und Help Desk Funktionen

Projektmanagement / CAFM

  • Definition, Begriffserklärungen und Zielsetzung eines Projektes.
  • Projektorganisation, Projektkosten und Projektcontrolling.
  • EDV-Einsatz zur Flächendokumentation
  • Umgang und Einsatz einer CAFM-Software

Betreiberverantwortung

  • Rechte und Pflichten im Gebäudemanagement
  • Pflichtenübertragung und Exkulpation
  • Riskmanagement
  • Notfall- und Krisenmanagement

Projektarbeit

  • Bearbeiten von Fallbeispielen
  • Themenfindung für die prüfungsrelevante Projektarbeit
  • Prüfungsvorbereitung

Zusätzliche Informationen

Für Handwerkskammerveranstaltungen gelten deren Preise!