Praxisanwendung Der TA Luft - Insbesondere für Anlagen im Bereich der kommunalen Zuständigkeit in Nrw

Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft gGmbH
In Duisburg

495 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0201-... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Duisburg
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung


Gerichtet an: Genehmiguns- und Überwachungsbehörde Anlagenbetreiber, Antragssteller Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz Planungs- und Ingenieurbüros

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Duisburg
Dr.-Detlev-Karsten-Rohwedder-Straße 70, 47228, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Die im Juli 2002 novellierte Technische Anlei Die im Juli 2002 novellierte Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft - TA Luft hat als Verwaltungsvorschrift zum Bundes-Immissionsschutzgesetz für Genehmigung und Betrieb umweltrelevanter gewerblicher wie industrieller Anlagen eine sehr große Bedeutung. Für eine Vielzahl von Anlagen bestimmt die TA Luft die Anforderungen im Bereich der Luftreinhaltung und konkretisiert den Stand der Technik. Für Antragssteller, Anlagenbetreiber, Betriebsbeauftragte für Immissions- bzw. Umweltschutz, Beratungs- bzw. Ingenieurbüros sowie Vertreter von Genehmigungs- und Überwachungsbehörden ergeben sich aus der Anwendung der TA Luft eine Vielzahl von Fragestellungen.

Ziel dieser Veranstaltung ist, es den Teilnehmern/Innen die Regelungsinhalte der TA Luft (einführend und an Beispielen in Gruppenarbeit orientiert) zu vermitteln, dabei über Hintergründe zu informieren, Unterschiede zur "alten" TA Luft aufzuzeigen, Fragestellungen, die sich aus der Anwendung ergeben, zu behandeln und Schnittstellen zu anderen Rechtsbereichen und -vorschriften zu beleuchten. Nicht zuletzt aufgrund des notwendigen Interessensausgleichs zwischen wirtschaftlichen Belangen und Belangen des Umweltschutzes ist eine einheitliche und eindeutige Behandlung des Themas notwendig. Bei der Konzeption zum Inhalt dieses Seminars wurden Schwerpunktthemen im Bereich der kommunalen Zuständigkeit (NRW) ausgewählt.

Dieser Workshop eignet sich insbesondere auch als Fortbildung für Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz. Damit diese ihre Aufgaben sachgerecht wahrnehmen können, sollte ihr Wissen laufend auf dem aktuellen Stand gehalten werden. Dies verlangt auch der Gesetzgeber in § 9 Nr. 1 und 2 der 5. BImSchV: Immissionsschutzbeauftragte müssen mindestens alle zwei Jahre an behördlich anerkannten Fortbildungslehrgängen teilnehmen. Zum Nachweis gegenüber Behörden und dem Arbeitgeber erhalten die Teilnehmer am Ende des Lehrgangs ein Zertifikat.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen