Praxisprobleme und Haftungsfallen bei Mindestlohn, Arbeitnehmerüberlassung, Werkverträgen und freier Mitarbeit

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

660 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Zum Seminar Praxisprobleme und Haftungsfallen bei Mindestlohn, Arbeitnehmerüberlassung, Werkverträgen und freier Mitarbeit Das Gesetz zum flächen­de­ckenden allge­meinen Mindestlohn ist seit dem 1.1.2015 in Kraft. Probleme bei der Umsetzung bestehen weiter: Neben dem Mindestlohngesetz bestehen Mindestlöhne nach dem AEntG weiter – welcher Mindestlohn gilt für wen? Wer ist vom allge­meinen Mindestlohn ausge­nommen? Wie ist der Mindestlohn z.B. bei Stücklohn oder variabler Vergütung zu berechnen? Wie sind die Dokumentationspflichten umzusetzen? Welche Ausnahmen kann man nutzen? Wie kann der Auftrag­geber seine Haftung verhindern? Wie verhält man sich bei Kontrollen des Zolls? Wann droht ein Ausschluss von öffentlichen Aufträgen? Bei der Arbeit­neh­mer­ü­ber­lassung gerät der "Dauereinsatz" von Leiharbeitnehmer immer mehr unter Beschuss. Die Rechte des Betriebsrates sowie die Rolle der Leiharbeitnehmer in der Betriebs­ver­fassung wurden durch gerichtliche Entschei­dungen gestärkt. Was ist hier noch zulässig? Gestaltungen wie die Vergabe von Werkver­trägen oder die Beauftragung freier Mitar­beiter werden für viele Unter­nehmen zunehmend zur Alter­native zum Einsatz eigener Kräfte oder der Arbeit­neh­mer­ü­ber­lassung. Gleich­zeitig nehmen die Einschrän­kungen durch Gerichte und Gesetz­geber und damit die Risiken und Nebenwirkungen dieser Gestaltungen zu. Was ist zu beachten? Wann handelt es sich um eine zulässige Gestaltung, wann um Schein­selbst­stän­digkeit oder verdeckte Arbeit­neh­mer­ü­ber­lassung? Welche Folgen hat der Mindestlohn? Drohen bußgeld­be­wehrte Mindestlohnunterschreitungen? Wird bei Scheinwerkverträgen ein Arbeits­ver­hältnis zum Auftrag­geber fingiert? Welche Rechte hat der Betriebsrat des Auftrag­gebers?

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Seminarinhalt: Praxisprobleme und Haftungsfallen bei Mindestlohn, Arbeitnehmerüberlassung, Werkverträgen und freier Mitarbeit

  1. Mindestlohn nach MiLoG und AEntG
    • Mindestlohn für alle? Problem­fälle: "Prakti­kanten", "Ehrenamt" / Sportler
    • Berechnung des Mindestlohns bei atypischen Gestaltungen, z.B. Variable Vergütung, Stücklohn
    • Abwei­chende Branchenmindestlöhne nach AEntG
    • Langzeitarbeitszeitkonten und Mindestlohn
    • Mindestlohn und Ausschlussfristen
    • Dokumentationspflichten: Anfor­de­rungen, Ausnahmen, Tipps zur prakti­schen Umsetzung
    • Haftung des Auftraggebers für Subunternehmer nach § 13 MiLoG / § 14 AEntG
    • Überwa­chung der Einhaltung von MiLoG und AEntG durch die Zollbe­hörden:
      Aufgaben und Rechte der Zollbe­hörden, Umgang mit Kontrollen im Betrieb
    • Bußgelder bei Verstößen gegen AEntG und MiLoG
      Sperre für die Vergabe öffent­licher Aufträge?
  2. Arbeit­neh­mer­ü­ber­lassung
    • Was ist Arbeit­neh­mer­ü­ber­lassung?
    • Rechtliche Rahmen­be­din­gungen
      Verleiher: Arbeit­neh­mer­ü­ber­lassungserlaubnis, Lohnun­ter­grenze, Equal-Pay / Equal-Treatment
    • "Vorübergehende" Arbeit­neh­mer­ü­ber­lassung
      Aktuelle Rspr. von BAG und Oberge­richten, Leiharbeitnehmer auf Dauerarbeitsplätzen? Rechte des Betriebsrates
    • Equal-Pay Grundsatz: Tarifausnahme? Haftung des Entleihers für Sozialversicherungsbeiträge wg. Unwirk­samkeit der CGZP-Tarife? Verjährung?
    • Leiharbeitnehmer im Betriebsverfassungsrecht – Berück­sich­tigung bei Schwel­len­werten
    • Rechte des Betriebsrates bei Leiharbeit
    • Aktuelle Gesetzesvorhaben zur Einschränkung: Begrenzung der Höchst­dauer, Equal-Pay nach 9 Monaten
  3. Werkver­träge und freie Mitarbeit als Mittel flexibler "Perso­nal­planung"?
    • Werkver­träge und freie Mitarbeit – worum geht es?
      Vergabe von Aufträgen, eigenständige Durch­führung durch Auftrag­nehmer, Freie Mitarbeit, Abgrenzung von Schein­selbst­stän­digkeit, Abgrenzung von verdeckter Arbeit­neh­mer­ü­ber­lassung
    • Risiken und Nebenwirkungen
      Schein­selbst­stän­digkeit: Straf­barkeit wg. Nichtabführen von Sozialversicherungsbeiträgen, Steuer­hin­ter­ziehung? Unerlaubte Arbeit­neh­mer­ü­ber­lassung: Fiktion eines Arbeits­ver­hält­nisses trotz Arbeit­neh­mer­ü­ber­lassungserlaubnis? Tipps für die Vertrags­gestaltung, Praxistipps für richtige Umsetzung, Erhöhte Kontrollen durch Zoll?
    • Rechte des Betriebsrates bei Werkver­trägen / freien Mitar­beitern im Betrieb
    • Aktuelle Gesetzesvorhaben zur Einschränkung
      Abschaffung "Vorratsüberlassungserlaubnis


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen