Praxiswissen Bauleitung 2016

Verlag Dashöfer GmbH
In Hamburg, Dresden, Leipzig und an 2 weiteren Standorten

325 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
040/ ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Dem Bauleiter obliegt die komplette Verantwortung über die Bauzeit, die Qualität sowie die Kosten. Viele Ursachen für Fehler werden bereits in der Ausschreibung gelegt, aber auch während der folgenden Projektabschnitte warten zahlreiche Herausforderungen, die teilweise große Risiken mit sich bringen.Unser Experten-Team, ein Rechtsanwalt und ein Bauleiter, stellt Ihnen gemeinsam systematisch anhand von Fallbeispielen diese Fallstricke der Objektüber­wachung/Bauüberwachung dar und gibt Ihnen praktikable und rechtssichere Lösungsmöglichkeiten für die häufigsten Problembereiche mit an die Hand.Fragen zu Abnahmen und Mängelansprüchen, Bauzeitenverlängerungen, den Auflagen zur Kostenkontrolle aus der DIN 276 (12/2008), den Auswirkungen der VOB/B 2012 Novelle, des FoSiG und der HOAI 2009 sowie der Novelle HOAI 2013 werden in diesem Seminar geklärt.Sie erhalten die Gelegenheit mit unseren Experten Ihre Erfahrungen auszutauschen und gezielt Fragen zu stellen rund um die Aufgaben und Pflichten eines Bauleiters.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Dresden, 01067, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Düsseldorf
Düsseldorf, 40211, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Hamburg, 20148, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Leipzig
Leipzig, 04109, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen
08.Dezember 2016
Stuttgart
Stuttgart, 70182, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Bauleitung

Themenkreis

Aktuell:

  • VOB 2012 (in Kraft seit Juli 2012)
  • HOAI 2013 (in Kraft seit 17. Juli 2013)
  1. Die Bauleitung durch den Architekten/Fachplaner – Rechtsrahmen

    • Aufgaben, Rechte und Pflichten in der Bauleitung
  2. Vorbereitung der Bauüberwachung – vorangegangene Planungen

    • Überprüfung der Leistungsverzeichnisse
      • Umfang
      • Inhalt
    • Vorbereitungen der Überwachung auf der Baustelle
    • Vollständigkeitskontrolle
  3. Vertretungsmacht der Bauleitung

    • Umfang der Vertretungsmacht
    • Haftungsvermeidung
    • Erweiterungen der Vertretungsmacht
  4. Typische technische Fallstricke – Umfang der Überwachungspflichten

    • Präzisierung von Leistungsbeschreibungen
    • Aufklärung der Fachfirmen und Bauherren
    • Neuralgische Punkte und Beispiele risikoträchtiger Ausführungsdetails
  5. Schriftverkehr mit Bauunternehmen und Bauherren, Bautagebücher

    • Mindestinhalte von Bautagebüchern
    • Ereignisse auf der Baustelle, die Schreiben notwendig machen
  6. Rechtssicheres Führen von Baubesprechungen

    • Organisation von Baubesprechungen
    • Mindestinhalte der Protokolle
    • Nachverfolgung der Protokolle
  7. Stundenzettel und Aufmaße

    • Mindestinhalte von Stundenzetteln
    • Fristen
    • Haftungsrisiken bei Stundenzetteln
  8. Abnahme und Mängelbeseitigung

    • Zwischenabnahmen, wenn ja: wie und warum
    • Pflichten der Bauleitung bei Abnahmen
    • Überwachung der Mängelbeseitigung
  9. Kostenkontrolle und Rechnungsprüfung nach der aktuellen DIN 276

    • Neue Anforderungen der aktuellen DIN 276
    • Zentrale Elemente der Kostenverfolgung
  10. Bauzeitverlängerung

    • Rechtsgrundlagen
    • Abrechnung und Überprüfung von Bauzeitverlängerungen
  11. Besondere Leistungen

    • Durchsetzung eigener Ansprüche bei Leistungserweiterungen

Zusätzliche Informationen

Architekten, Bauingenieure, Fachplaner und Sonderfachleute, Projektsteuerer, Bauträger, Generalunternehmer, Bauherren, Projektmanagementgesellschaften sowie Landes- und Kommunalbauämter.

Informationen zur Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung bei den Architekten- und Ingenieurkammern »


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen