Probenahme nach § 6 Abs. 3 der Altholzverordnung und nach DIN EN 15442 für feste Sekundärbrennstoffe

Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft gGmbH
In Duisburg

330 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0201-... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Duisburg
  • Dauer:
    nach Vereinbarung
Beschreibung


Gerichtet an: s.u. Probenehmer Mitarbeiter aus der Energie-, Zement-, Stahl-, Entsorgungswirtschaft, der Kommune, Brennstoffprüflaboratorien und Ingenieurbüros die als Probenehmer tätig sind oder Analyseergebnisse bewerten müssen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Duisburg
Dr.-Detlev-Karsten-Rohwedder-Straße 70, 47228, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Zielgruppe:
Mitarbeiter aus der Energie-, Zement-, Stahl-, Entsorgungswirtschaft, der Kommune, Brennstoffprüflaboratorien und Ingenieurbüros die als Probenehmer tätig sind oder Analyseergebnisse bewerten müssen.

Beschreibung:
Die Altholzverordnung schreibt den Betreibern von Behandlungsanlagen nach § 6 interne und externe Kontrollen vor. Die Entnahme, Untersuchung und Aufbewahrung der Proben erfolgt nach den in Anhang IV beschriebenen Verfahren.
Die Probenahme ist von Personen durchzuführen, die über die für die Durchführung der Probenahme erforderliche Fachkunde verfügen.
In diesem Seminar wird Ihnen das notwendige Wissen um die Besonderheiten bei der Beprobung von Altholz vermittelt.
Die Entscheidung, ob ein Abfall als Sekundärbrennstoff verwertet werden kann oder nicht, hängt von seinen chemisch-physikalischen Eigenschaften ab. Für die kalorischen- und chemischen Analysen sind repräsentative Proben erforderlich. Die große Inhomogenität (Gutvarianz) der Sekundärbrennstoffe stellt höchste Anforderungen an die Kompetenz der Probenehmer. Dieses Seminar stellt den internationalen Norm-Entwurf DIN EN 15442 vor und vermittelt Ihnen die Fachkunde, wie Sie die Probenahme sorgfältig durchführen und damit rechtssichere Ergebnisse erhalten.
An Fallbeispielen werden die Grundregeln zur Durchführung von Probenahmen vorgestellt. Dabei werden die Besonderheiten fester Sekundärbrenn-stoffe herausgearbeitet.
Nach einem theoretischen Teil, in dem Sie mit den Grundlagen der Probenahme vertraut gemacht werden, schließt sich ein praktischer Teil in einem Kraftwerk an, wo Sie Ihr erworbenes Wissen praktisch testen können.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen