Problemlösung und Konfliktbewältigung in Projekten

PC-plus Training & Service GmbH
In München

995 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
089 /... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • München
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Projektmanagement kann in bestimmten Phasen eines Projekts und manchmal äußerst überraschend seinen vorübergehenden Schwerpunkt im Konfliktmanagement haben: Die Zusammenarbeit der Projektmitarbeiter funktioniert nicht mehr so, wie sie soll, die Gründe dafür müssen herausgefunden werden und es muss eine neue, möglichst für alle akzeptable Basis des gemeinsamen Vorankommens in der Sache gefunden..
Gerichtet an: (Zukünftige) Projektleiter/-innen und Führungskräfte.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
München
Heimeranstraße 37, 80339, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Keine


Themenkreis


Grundlagen:
-Konfliktdefinitionen und Konfliktarten - Spezifische Konfliktursachen und - formen - Eskalationsstufen im Konfliktverlauf - Konfliktsignale erkennen
Individuelle Einstellung zum Konflikt und ihre Wirkung
-Mein Konfliktlösungsverhalten -Konfliktverhaltensstile - Strategie der 2 Gewinner - Einfluss der individuellen Wahrnehmung auf das Konfliktverhalten - Wahrnehmung und Einstellung zu Konfliktsituationen
Gewaltfreie Gesprächführung
- Gesprächsförderer / Gesprächsstörer - Transaktionsanalyse - Die Quadratur der Kommunikation: 4 Seiten einer Nachricht - konstruktive Rückmeldung / Kritik - Nachfragetechnik nach dem Präzisionsmodell - empathisches Zuhören - Kommunikationsstörungen
Konfliktlösungsgespräche
-Vorbereitung und Durchführung von Konfliktlösungsgesprächen mit unterschiedlichen Settings (der Projektleiter als Vermittler, der Projektleiter als Klärungshelfer, der Projektleiter als Konfliktbeteiligter) - Durchführung von Rollenspielen mit Videoanalyse




Projektmanagement kann in bestimmten Phasen eines Projekts und manchmal äußerst überraschend seinen vorübergehenden Schwerpunkt im Konfliktmanagement haben: Die Zusammenarbeit der Projektmitarbeiter funktioniert nicht mehr so, wie sie soll, die Gründe dafür müssen herausgefunden werden und es muss eine neue, möglichst für alle akzeptable Basis des gemeinsamen Vorankommens in der Sache gefunden werden. Die termingerechte Zielerreichung ist ansonsten gefährdet, das Projekt könnte scheitern. Ein wesentliches Merkmal sozialer Kompetenz des Projektleiters zeigt sich darin, inwieweit er sich ein Repertoire von Kommunikations- und Verhaltensweisen aneignet, das es ihm ermöglicht, Konflikte unterschiedlichster Art erfolgreich zu bewältigen und gewaltfrei zu kommunizieren. Dazu ist es wichtig, sich die Zusammenhänge bewusst zu machen, bestimmte Gesetzmäßigkeiten im Konfliktgeschehen zu erkennen und darauf rechtzeitig zu reagieren. Die im Seminar vorgestellten Methoden und Modelle klärender Gespräche sollen bei gestörter Zusammenarbeit im Projekt helfen und die Auflösung von Konflikten und Spannungen begünstigen.







Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen