Produktdesigner/in

Best-Sabel-Bildungszentrum GmbH
In Berlin

320 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
030 4... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Berufsausbildung
  • Berlin
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Berufsausbildung zu technischen Assistenten mit Schwerpunkt Produktdesign und Erwerb der Fachhochschulreife.
Gerichtet an: Interessenten mit mittlerem Schulabschluss (MSA) oder (Fach)Hochschulreife

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Littenstraße 109, 10179, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Mittlerer Schulabschluss, Eignungstest, ärztliches Attest, Schulgeld (monatlich): 320 EUR

Themenkreis

Produktdesign bezieht sich auf die Entwicklung und Gestaltung neuer Sachgüter und Dienstleistungen.
Produktdesigner suchen und nutzen Produktinnovationen, beispielsweise technologischer, funktionaler und/oder ökonomischer Art und reagieren auf gewandelte Bedürfnisse bzw. beeinflussen diese. Produktdesign verknüpft Kultur, Technik und Produktion, Ökonomie und Ökologie im Zusammenspiel von Funktion, Konstruktion, Emotion, Form, Farbe und Material. Zu den berufstypischen Eigenschaften des Produktdesigners zählen Sensibilität, Kreativität und Produktivität. Sie werden durch das zielgerichtete Umsetzen von Produktentwicklungen und -ergebnissen geformt und ausgebildet. Im Entwicklungs- und Gestaltungsprozess werden sowohl die Sensibilisierung für ästhetisch-sinnliche Wahrnehmung und analytisch-bewertende Urteile als auch die Kreativität und Gestaltungsfähigkeit für berufstypische Lösungsstrategien geschult. Die technolo-
gischen Abhängigkeiten, die gesellschaftlichen, kulturellen, wirtschaftichen und ästhetischen Bedingungen sowie die auftragsabhängigen Beschränkungen bilden Möglichkeiten für Grundlagenerfahrungen, die in unserer Ausbildung vollzogen, analysiert und reflektiert werden.


Inhalt:

  • Planung, Durchführung und Kontrolle von Produktentwicklungen
  • korrektes Beurteilen von Ideen, Entwürfen und Produkten unter Berücksichtigung von funktionalen, gestalterischen und
  • ergonomischen Gesichtspunkten
  • Durchführung von Kostenkalkulation und Kostenkontrolle
  • Techniken zur Bild- und Textbearbeitung
  • Befähigung zur Teamarbeit


Berufsübergreifende Lernbereiche:
Deutsch, Englisch, Wirtschafts- und Sozialkunde, Sport

Berufsbezogene Lernbereiche:

I. Fachtheorie:

  • Mathematik, Management/Kalkulation/Marketing,
  • Entwerfen eines Produktes aus Holz, Kunststoff,
  • Stahl und Glas, Entwerfen eines Raummöbels,
  • Gestalten eines Werbemittels, Schauwerbung,
  • Messestandes, Innenraumes, virtuelles Produktes
  • und Leitsystems

II. Fachpraxis:

  • Praktikum Gestaltung
  • Praktikum Präsentationstechnik
  • Praktikum Datenverarbeitung

Lernkonzeptionen:

  • Lernen in Arbeitsgruppen
  • fächerübergreifender projekt- und praxisorientierter Unterricht
  • Schlüsselqualifikationen als integraler Bestandteil des Unterrichtes
  • flexible Arbeitsplatzstruktur
  • moderne Geräteausstattung

Arbeitsbereiche und Branchen:

  • Herstellen von Holz-, Kunststoff- und Metallerzeugnissen
  • Glas- und Keramikgewerbe
  • Gebrauchsgüterindustrie („Weiße Industrie", Elektro- bzw. Elektronikbranche)
  • Medizintechnik und Optik
  • Prüfindustrie oder Werbebranche
  • Entwicklungs-, Konstruktions- und Technologiebereiche der
  • Industrie, mittelständischer Unternehmen bis hin zum Handwerk
  • Entwicklung und Realisierung von Orientierungs- und Leitsystemen
  • Visuelle Lehr- und Lernhilfen
  • Film und Fernsehen sowie digitale Medien

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 15

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen